info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Heilpraktikerin (Psychotherapie), Hypnotherapeutin |

Wenn Stress und Termindruck Ihr Leben bestimmen!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Entspannung für Eilige: Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung

Schnell Stress abbauen.



Wenn Termindruck und Stress über längere Zeit Ihr Leben bestimmt, gelingt es Ihnen vielleicht nicht mehr, sich in Ihrer Freizeit richtig zu entspannen.



Wenn Ihr Leben einer nicht endenden wollenden ToDo-Liste gleicht und Sie abends so angespannt sind, dass Sie trotz totaler Erschöpfung nicht schlafen können und sich oft über Stunden im Bett wälzen.



Wenn Sie Stunden vor dem Wecker klingeln aufwachen, weil sich schon wieder das Gedankenkarussell dreht und dreht.



Stress ist wichtig für uns, er motiviert uns und versetzt uns in die Lage Spitzenleistungen zu erbringen. Doch es muss einen Ausgleich zwischen Anspannung und Entspannung, eine Balance zwischen Belastung und Ausspannen geben. Ansonsten kann Stress uns nicht nur lähmen, sondern auch krank machen.



Symptome hierfür sind zum Beispiel:

Unter Stress steigt der Tonus (Spannung) des Menschen an und führt oft zu Verspannungen. Versteifte, verhärtete Muskeln sind immer ein Zeichen von Überspannung und Stress. Ein beträchtliches Krankheitsfeld sind die vielen, oft unspezifischen Rückenprobleme des Weiteren, Schlafstörungen, Konzentrationsmangel, Kopfschmerzen oder schlechte Laune, außerdem steigert Dauerstress das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen enorm.

Somit wird der Stress oft zum Störfaktor eines aktiven Lebens. Er schränkt, die Arbeits - und Liebesfähigkeit ein, er kann das Immunsystem schwächen, Diabetes oder sogar Krebs auslösen. Tinnitus: Quälender Lärm im Ohr - in der Antike galten Ohrgeräusche als Stimmen der Götter. Heute lebt jeder zehnte Deutsche mit einem lästigen Pfeifen im Ohr. Die Therapie ist schwierig, weil die Ursachen ganz verschieden sind.



Sicher einige Menschen stehen wesentlich schneller unter Stress als andere, dies ist zum großen Teil eine Frage des persönlichen Temperaments. Doch gerade wenn Sie zu den Shootingstars in Sachen Stress gehören, wenn Sie also schnell "in die Luft gehen", ist es besonders zweckmäßig, dass Sie sich wenigstens ein Entspannungsverfahren aneignen, das Sie wieder ruhiger werden lässt.

Menschen reagieren in gleichen Stresssituationen ganz unterschiedlich. Während der eine aus dem Häuschen gerät, kann der andere bei der gleichen Gelegenheit ganz ruhig daherkommen.

Menschen, die bei augenblicklichem Stress geradezu an die Decke springen, nennt man Sympathotoniker. Dieser neigt zur Unruhe, Nervosität, Unbeherrscht - und Gereiztheit.

Diese Eigenschaften gehen meist mit Hypertonie (Bluthochdruck) und häufigem Kopfschmerz daher, der Sympathotoniker befindet sich oft in einem Zustand starker innerer An - und Verspannung. Er leidet unter Stress, auch wenn er es nur selten erfasst.

Ganz im Gegensatz zu ihm reagiert der Parasympathtoniker oder Vagotoniker bei Stress meist mit Blutleere im Kopf. Mit einer Benommenheit, die sich bis zur Ohnmacht steigern kann. Er hat Probleme im Magen - und Darmbereich und klagt über Herzschmerzen. Nach außen wirkt er oft scheinbar ruhig. Zwischen diesen beiden anlagebedingten Typen gibt es naturgemäß noch alle denkbaren Zwischenstufen.



Sich richtig zu entspannen kann man lernen.



Eine besonders gute Nachricht, Ihre Krankenkasse beteiligt sich finanziell an den Kursentgelten für Präventionskurse zum richtigen Umgang mit Stress.

Einige Voraussetzungen zur Kostenübernahme von 70 % bis 100 % der Kursentgelte durch die gesetzlichen Krankenkassen:

- Die Kurse müssen von einer qualifizierten Fachkraft bzw. in Zusammenarbeit mit anderen Krankenkassen angeboten werden.

- Die Kurse müssen zeitlich begrenzt sein (beispielsweise zehn Veranstaltungen).

- Der Kursanbieter erstellt eine die für alle Krankenkassen verbindliche Teilnahmebescheinigung mit allen Angaben.

- Für den Zuschuss ist eine regelmäßige Teilnahme notwendig. Das ist der Fall, wenn Sie an mindestens 80 % des Kurses teilgenommen haben. Bei 10 Kursstunden dürfen Sie z. B. maximal 2 Mal fehlen.

Die am schnellsten und einfachsten zu erlernenden Entspannungstechniken sind die Progressive Muskelentspannung nach Edmund Jacobson oder das Autogene Training nach Johannes Heinrich Schultz. Beide Entspannungsverfahren sind bei entsprechender Qualifizierung des jeweiligen Kursleiters von den Krankenkassen anerkannt. Weiterführende Informationen zu diesen beiden Methoden zur Entspannung können Sie gerne auf www.FuerDasLeben.de/?Therapien nachlesen.

Die jeweils aktuellen Termine für Ihren nächsten Entspannungskurs (Präventionskurs) in Gelsenkirchen, Bochum, Essen oder Dorsten finden Sie unter dem Menüpunkt www.FuerDasLeben.de/?Veranstaltungen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Marita Brüggemann (Tel.: 02866 188 345), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 666 Wörter, 5239 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Heilpraktikerin (Psychotherapie), Hypnotherapeutin lesen:

Heilpraktikerin (Psychotherapie), Hypnotherapeutin | 21.11.2012

Heute total zerknirscht aufgewacht? Gestern den ganzen Tag durchs Leben gebissen?

Dieses Seminar zur Selbstbehandlung und Fremdbehandlung beginnt um 09:00 Uhr und endet voraussichtlich um 17:00 Uhr. Das Entgelt je Teilnehmer beträgt 100,- EU. R.E.S.E.T. nach dem australischen Kinesiologen Philip Rafferty ist eine einfache, behut...