info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Galerie Frei |

Ausstellung: Marco Zumbé - The Future Has A Silver Lining

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


In Marco Zumbés "Schaufenster"-Bildern wird die Zukunft einer konsumorientierten, privatisierten Gesellschaft dargestellt.

THE FUTURE HAS A SILVER LINING



Vernissage: Freitag, 22.02.2013, ab 19h

Ausstellung: 23.02.-03.03.2013, täglich von 18-21h



In Marco Zumbés "Schaufenster"-Bildern wird die Zukunft einer konsumorientierten, privatisierten Gesellschaft dargestellt.

Diese Zukunft verspricht uns einen Silberstreif am Horizont und ist, wie in der Science Fiction Tradition üblich, doch nur die Darstellung unserer Gegenwart.



MARCO ZUMBÉ wurde 1975 in Köln geboren. Er studierte Illustration an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg. Seit 2009 lebt und arbeitet Marco Zumbé als Illustrator und freier Künstler in Köln.



Seit Ihrer Gründung im Sommer 2009 durch Mark André Flierl und Sebast Feld versteht sich GALERIE FREI als freier Kunstraum.

Der Name ist in diesem Fall Programm. Mittlerweile blickt GALERIE FREI auf eine Vielzahl unterschiedlichster Ausstellungen, Performances und Installationen, sowie auf diverse Veranstaltungen im Kunst- und Kulturbereich zurück, die das moderne, freie und ungezwungene Konzept eines "Alternative Space" definieren.

Unkonventionalität und kulturelle Vielfältigkeit mit einem Hang zum Urbanen verhelfen den im kleinen, liebevoll renovierten Ausstellungsraum der GALERIE FREI stattfindenden Aktionen zu einer größtmöglichen Kontextualisierung.

Seit 2012 unterstützen Michael Daun und Andy Slatin das Team. Ausserdem finden sich im ständig wachsenden Freundeskreis der GALERIE FREI immer wieder begeisterte Helfer, die einzelne Projekte kuratieren, handwerkliche und organisatorische Aufgaben übernehmen und Ideen beisteuern.

Sie helfen dabei, GALERIE FREI und die Umgebung der Luxemburger Strasse im Viertel Köln-Sülz mehr und mehr zu einem Kleinod der Kölner (Sub-) Kultur werden zu lassen.

Die offene, monatlich stattfindende Lesereihe "SCHRIFT/ART" rundet das Programm ab, zudem ist ab Herbst 2012 ein interner Filmclub sowie der Start einer kulinarischen Projektreihe geplant.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Galerie Frei (Tel.: 02212934844), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 271 Wörter, 2270 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema