info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GRAFEX |

CAD-Vektorisierung: Von der Papierzeichnung zum CAD mit RxAutoImage PRO

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Wenn Zeichnungen nur auf Papier vorliegen, müssen sie gescannt werden, um sie auf einem Computerbildschirm sichtbar zu machen Damit können sie die Zeichnung zwar visualisieren, aber ohne entsprechende Editier-Software nicht verändern. Die Zielsetzung,...

Langenhagen, 12.02.2013 - Wenn Zeichnungen nur auf Papier vorliegen, müssen sie gescannt werden, um sie auf einem Computerbildschirm sichtbar zu machen

Damit können sie die Zeichnung zwar visualisieren, aber ohne entsprechende Editier-Software nicht verändern.

Die Zielsetzung, Daten gescannter Zeichnungen und Pläne CAD-Systemen zugänglich zu machen, kann durch Vektorisieren (nicht konvertieren) der gescannten Daten erreicht werden. Vorhandene Daten, die über das Scannen von Plänen und Zeichnungen zur Verfügung stehen, sind eine wertvolle "Resource" zur Wartung von Produkten, von Bestandserhaltung- und Verbesserung im Gebäudebereich, zur Entwicklung neuer Pläne und Produkte.

Wir wollen allen weiteren Ausführungen einige grundsätzliche Bemerkungen voranstellen:

Es gibt oft die Erwartung, durch Vektorisieren mit einer Software als Endergebnis eine CAD-Datei zu erhalten. Das Ergebnis einer automatisierten Vektorisierung ist zwar in ein CAD-System wie AutoCAD© bzw. Microstation© einlesbar; es ist aber keine exakte, strukturierte CAD-Datei. Diese Anforderungen kann eine voll automatische, auch batchbetriebene Vektorisierung nur in bedingten Umgebungsvariablen leisten.

Eine händische Nachbereitung ist auf jeden Fall zwingend notwendig.

Zudem hängen Ergebnisse und Verwendbarkeit stark von der Qualität des Scans und der Art der Zeichnung bzw. der Planvorlage ab. Vielfach sollen im gescannten Plan nur kleine Änderungen vorgenommen werden, ein neuer Rahmen oder Schriftfeld eingesetzt werden. Diese kann mit einem leistungsfähigen Hybrideditor aber auch direkt in der Rasterzeichnung vorgenommen werden. Längst lassen sich mit solchen Editoren Rasterobjekte wie Vektorobjekte im CAD-System auswählen, ändern, verschieben, kopieren und löschen. Zählen Sie auf den technologischen Marktführer RxAutoImage PRO.

Testen Sie uns und mailen uns einfach auf info@grafex.de Ihre Planvorlage. Sie erhalten von uns Ihre persönliche, kostenfreie Vektorisierung für Ihre weitere Nutzung.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 250 Wörter, 2063 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GRAFEX lesen:

GRAFEX | 01.11.2016

RxHighlight R17.2 mit spezieller PDF-"Image Cache"-Technologie für gescannte Baupläne

Langenhagen, 01.11.2016 - Seit über 3 Jahrzehnten professionell und bodenständig mit RxHighlight. Der performante 2D- und 3D-Multiformat Dateibetrachter mit Scan-Modul, Symbolbibliotheken (ideal für Branchenlösungen), Kommentieren/Redlining (auf ...
GRAFEX | 25.10.2016

PDF Zeichnungsvergleich mit RxView R17.2 möglich

Langenhagen, 25.10.2016 - RxView R17.2 kann PDF-Dateien nicht nur darstellen und ausdrucken (das übrigens mit viel Zoom-Komfort, einer Druckvorschau, incl. Wasserzeichen und vielen Einstellungen mehr); sondern das Thema Messen und Skalieren darf nic...
GRAFEX | 17.10.2016

RxHighlight: In Zeichnungen kommentieren, prüfen und anmerken

Langenhagen, 17.10.2016 - RxHighlight ermöglicht die Zusammenarbeit von Projektbeteiligten, unabhängig von Zeit und Ort, um Projektmaterial prüfen und beurteilen zu können.Die Grundlage für ein grenzenloses Kommentieren bildet ein marktführende...