info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
easy-tagesgeldkonto.de |

easy-tagesgeldkonto.de - Frühling beim Tagesgeld

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Eine Trendumkehr bei der Zinsentwicklung ist von vielen Faktoren abhängig. Einerseits das Verhalten der Konsumenten, denn die Nachfrage bestimmt bekanntlich das Angebot. Banken reagieren rasch darauf.

Nunmehr fühlen sich die Griechen sicher, wenn sie ihr Kapital wieder in der Heimat anlegen. Außerdem wurden die Billigkredite der Banken schon fleißig zurückbezahlt. Die Kreditnachfrage als Haupteinnahmequelle für Banken ist momentan eher gesättigt und auch die Liquidität der Banken ist geschrumpft: Das bedarf attraktiverer Produkte für die Kunden.



Lähmung im Jahr 2012



Noch im Vorjahr waren die Zinsen am Tagesgeldkonto erschreckend nieder. Manchmal erhielt man den Eindruck, die Anbieter verwenden es nur mehr zum Kundenfang für andere, für Banken lukrativere Geschäfte. Die Kombi-Angebote, welche am Tagesgeldkonto wirklich relativ hohe Zinsen brachten, sind aber in der Gesamtheit betrachtet wieder weniger besonders. Barclays und die GEFA-Bank waren bei der letzten Zinssenkung noch mit dabei. Damit darf die Talfahrt aber als beendet betrachtet werden. Jörg Asmussen verlautbarte schon den Frühlingsbeginn für das Tagesgeld und auch der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands sieht den Beginn einer neuen Phase.



Wieder bei 2 Prozent: IKANO-Bank und WüstenrotDirect



Die ersten Schritte wurden schon von der Wüstenrot und IKANO gesetzt. Die anderen Anbieter werden ihrerseits Angebote die modifizieren und sind bald wieder vorne mit dabei. Sollten keine besonderen Ereignisse eintreten, wird die Wechselfreudigkeit der Sparer auf harte Proben gestellt.



Im letzten Quartal 2012 zogen die Deutschen 8 Milliarden Euro von Festgeldprodukten ab. Dies zeugt von der neuen Mündigkeit, welche auch die Wechselwilligkeit zwischen den Instituten forcieren wird. Das Rennen um die Anleger ist beim Tagesgeldkonto niemals gewonnen: Hier kann der Kunde jederzeit zum Besten wechseln. Man darf gespannt ins neue Jahr blicken, wer und wie die Kunden am besten halten kann.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Vitali Heik (Tel.: 07525 / 9457434), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 265 Wörter, 1971 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema