info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Micro Focus |

Kordoba stellt Bankenlösungen mit Micro Focus auf Unix um

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Ismaning, 10. November 2005 - Kordoba, führender Anbieter von Bankenlösungen, und der Legacy-Spezialist Micro Focus haben eine strategische Partnerschaft vereinbart. Auf deren Basis wird Kordoba bei der Umstellung seiner Bankenlösungen die Micro Focus-Werkzeuge Net Express und Server Express sowie die Laufzeitumgebung Enterprise Server verwenden.

Kordoba hat seine Bankenlösungen bisher vor allem für die BS2000-Plattform angeboten. Um den Kunden bei geringeren Kosten mehr Flexibilität und breitere Skalierungsmöglichkeiten zu bieten, werden die Kordoba-Produkte nun auf die Unix-Plattform portiert. Dabei setzt Kordoba die Entwicklungsumgebungen Net Express und Server Express und als Laufzeitumgebung den Enterprise Server von Micro Focus ein.

Zur Festigung dieser Zusammenarbeit haben Kordoba und Micro Focus nun eine strategische Partnerschaft vereinbart. Kordoba plant, in den nächsten zwei Jahren etwa 20 Banken auf Unix umzustellen. Derzeit arbeitet bereits die Mehrheit der Kordoba-Entwickler mit den Micro Focus-Produkten.

"Banken gehören zu den großen Anwendern von Legacy-Systemen", erklärt Bernhard Gölitz, Leiter der deutschen Niederlassung von Micro Focus. "Für sie ist es wichtig, dass zentrale Applikationen wie die Kordoba-Lösungen auf Plattformen zur Verfügung stehen, die nicht nur stabil und leistungsfähig, sondern auch kostengünstig sind."

"Die Lösungen von Micro Focus erlauben es uns, unsere Applikationen mit einem geringen Programmieraufwand zu portieren", führt Sylvia Eberhard, Leiterin Partnermanagement, von Kordoba
aus. "Unsere Kunden können ihre bewährten Applikationen weiter betreiben und dennoch die Vorteile neuer Technologien nutzen."

Micro Focus Server Express ist ein Entwicklungssystem für COBOL-Anwendungen unter Unix. Neben einer höchst produktiven Entwicklungsumgebung umfasst Server Express sämtliche im Entwicklungsprozess benötigten Tools wie Code-Editor, Animator, Compiler und Laufzeitumgebung. Server Express ist speziell auf Performance und Ausfallsicherheit für Applikationen mit hohem Transaktionsaufkommen zur Implementierung von e-Business- und verteilten Anwendungen ausgerichtet. Mit der Kombination von Server Express und Net Express bietet Micro Focus eine komfortable, vollständig grafisch orientierte Entwicklungsumgebung für Unix.

Diese Presseinformation ist ab sofort im Internet abrufbar unter www.pr-com.de

Über KORDOBA

Die KORDOBA GmbH & Co. KG (KORDOBA KG) mit Sitz in München gilt als führendes Softwarehaus im deutschen Bankenmarkt. Sie ist eine Beteiligungsgesellschaft von Fidelity Information Services, Inc. (74,9 %) und Siemens Business Services GmbH & Co. OHG (25,1 %). Bereits 1982 wurde die KORDOBA Software durch die Siemens AG am Markt eingeführt. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen zur Zeit rund 320 Mitarbeiter. Die ganzheitliche Geschäftsverantwortung des Unternehmens erstreckt sich vom Consulting über Development bis hin zum Outsourcing. Das Produkt-Portfolio umfasst das plattformunabhängige Core Banking System KORDOBA Classic sowie buchungskernneutrale Lösungen der Produktlinie KORDOBA Spirit für die Bereiche Wertpapiergeschäft, Rechnungswesen, Controlling und Meldewesen sowie Steuerung und Autorisierung von SB-Geräten. Weitere Informationen unter: http://www.kordoba.de.


Über Micro Focus

Micro Focus ist einer der führenden Anbieter von Lösungen für die Entwicklung und den Betrieb von Legacy-Anwendungen auf allen aktuellen Plattformen. Mit Micro Focus können Unternehmen die in ihren vorhandenen Anwendungen abgebildeten Geschäftsprozesse auch in Verbindung mit Technologien wie .NET, Java, XML und Web-Services nutzen. Sie können damit COBOL- und andere Legacy-Applikationen ohne Risiko flexibler und kostengünstiger betreiben. Micro Focus wurde 1976 gegründet und hat seine Hauptniederlassungen in Großbritannien, in den USA und in Japan. Deutsche Niederlassungen bestehen in Ismaning bei München und in Dortmund. Webseite www.microfocus.com.

Weitere Informationen:

Silke Paulussen
PR-COM GmbH
Sonnenstraße 25
80331 München
Tel. 089-59997-701
Fax 089-59997-999
Silke.Paulussen@pr-com.de

Heike Braches
Micro Focus GmbH
Carl-Zeiss-Ring 5
85737 Ismaning
Tel. 089-42094-0
Fax 089- 42094-444
Heike.Braches@microfocus.com




Web: http://www.microfocus.com


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrike Glogger, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 472 Wörter, 3985 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Micro Focus lesen:

Micro Focus | 28.09.2009

Micro Focus stattet Studio EE und Server EE Version 6.0 mit Modernization Workbench aus

Micro Focus, der führende Anbieter für Modernisierung, Test und Management von Enterprise-Applikationen, hat die nächste Generation von Studio Enterprise Edition und Server Enterprise Edition vorgestellt. Diese Lösung, mit der Unternehmen ihre En...
Micro Focus | 18.08.2009

Micro Focus stellt Modernization Workbench vor

Mit der Modernization Workbench von Micro Focus können sich Unternehmen einen umfassenden Einblick in die Struktur komplexer, unternehmenskritischer Anwendungen verschaffen. Die Lösung erstellt eine zentrale Knowledgebase für das gesamte Applikati...
Micro Focus | 28.07.2009

Micro Focus schließt die Übernahme von Borland erfolgreich ab

Borland hat sich in den letzten Jahren insbesondere im Markt für Application Lifecycle Management (ALM) einen Namen gemacht. Die Produkte von Borland umfassen Application Testing, Automated Software Quality (ASQ), Requirements Management, Software C...