info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Diebewertung |

Diebewertung im Gespräch mit SHB Fonds

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Sechs SHB Fonds haben eine neue Geschäftsführung bekommen. Viele Anleger und Vertriebspartner waren zunächst skeptisch. SHB Fonds beantwortet in diesem Interview Fragen zum Hintergrund.

Diverse Fachmedien berichteten im letzten Jahr, dass sechs Ihrer Fonds eine neue Geschäftsführung bekommen haben. Viele Anleger und Vertriebspartner waren skeptisch. Welche Fonds betrifft dies im Einzelnen?



BPS - Businesspark Stuttgart

ECG- Einkaufscenter Carré Göttingen

EMU- Erlenhofpark München-Unterhaching

AV1- Altersvorsorgefonds 1

FBM- Fürstenfeldbruck und München

RF6- Renditefonds 6

_________________



Warum wurden die SHB Vertriebspartner nicht früher über die Übernahme informiert?



Der Grund weshalb wir nicht schon früher Kontakt zu den SHB Vertriebspartnern aufgenommen haben ist der, das wir zunächst einmal über mehrere Monate durch präzise Fleißarbeit den "status quo" jedes einzelnen Fonds herausarbeiten mussten.

Jetzt, wo wir uns ein exaktes Bild zu jedem Fonds gemacht haben, beginnen wir mit der Arbeit und versichern dabei das jeder einzelne Anleger seine versprochene Rendite erhalten wird und vor allem: das sein Geld sicher ist.

_________________



Was erwog SHB zu diesem Schritt?



Die alte Geschäftsleitung hat ihre Tätigkeiten auf das "Verwalten des SHB Apparates" beschränkt. Von innovativen Ansätzen konnte keine Rede sein.

Es wurde nicht einmal versucht die bestehenden Bankfinanzierungen mit Zinssätzen von 5 - 6% p.a. Umzufinanzieren. Laut Fondsgeschäftsführung könnte alleine durch diese Maßnahme eine Ersparnis von 10 Millionen Euro pro Jahr erreicht werden. (in allen sechs Fonds).

Nur diese Maßnahme würde die Fonds auch nach Abzug eventueller Vorfälligkeitsentgelte mit Liquidität versorgen, um bislang versäumten Pflichten nachkommen zu können (wie das von der alten Geschäftsleitung voreilig versprochene Auszahlen der gekündigten stillen Gesellschafter).

_________________



Welche Maßnahmen sind geplant?



Mittlerweile kristallisieren sich die beabsichtigten Maßnahmen und das damit verbundene Potenzial für die Fonds heraus.



Den Grundstein für den neuen innovativen Führungsstil legt die Geschäftsleitung mit Beschlüssen, die im Rahmen einer Gesellschafterversammlung im Umlaufverfahren herbeigeführt werden:



Zunächst wird der alte Beirat, der überwiegend aus Vertriebspartnern mit mittelmäßiger bis keiner Immobilienkompetenz belegt ist, ausgetauscht gegen erfahrene Immobilienexperten.

Das es sich bei den Beiräten um Anleger handeln soll, die aufgrund ihrer Beteiligung "mit im Boot sitzen", ändert sich nichts.



Eine der Funktionen des Beirats ist es, die Immobilieninvestitionen abzusegnen. Hierzu muss nach Auffassung der Geschäftsleitung fundamentales Know How und Erfahrung vorhanden sein.



Auch wenn keiner der Fonds jemals eine Fehlinvestition getätigt hat wurde nach Meinung der Fondsgeschäftsführung in der Vergangenheit nicht verantwortungsvoll genug mit den Fondsmitteln umgegangen.



Die in den Beschlussvorlagen vorgeschlagenen Beiratsmitglieder prüfen schon seit Wochen ein Portfolio das als Nachkaufsobjekt in Frage kommt. Parallel hierzu wurden internationale Rechtsanwalts- und Steuerberatungskanzleien mit der 'Due Dilligence' Prüfung beauftragt.

_________________



Der Vorsitzende der neuen Geschäftsleitung legt 100.000,- Euro seines eigenen Vermögens in die SHB Fonds ein und wird Kommanditist. Die Medien kritisierten, "diese 100.000,- Euro sind ein Tropfen auf dem heißen Stein, wenn man das Gesamtvolumen betrachtet". Warum also dieser Schritt?



Natürlich geht es hierbei nicht in erster Linie darum die Fonds mit frischer Liquidität auszustatten, vielmehr soll diese Maßnahme zeigen das die neue Geschäftsleitung ein Scheitern kategorisch ausschließt und das sie sicher ist das, auch wenn die Neuerungen anfänglich auf Unverständnis stoßen, das Kapital hier sicher und renditeträchtig angelegt ist.

_________________



Was raten Sie den Anlegern?



Wir empfehlen jedem SHB Anleger auf jeden Fall für die vorgeschlagenen Beschlüsse zu stimmen, und sich insbesondere an der Abstimmung zu beteiligen!

_________________



Interview der Diebewertung Redaktion mit SHB Fonds


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Thomas Bremer (Tel.: 0341/49 25 55 89), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 539 Wörter, 4376 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Diebewertung


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Diebewertung lesen:

Diebewertung | 07.06.2013

Diebewertung.de jetzt erreichbar unter die-bewertung.blogspot.de

Diese Adresse nutzen wir derzeit, während die Server unseres Providers angegriffen werden. Damit sollen unsere Gegner erkennen "wir lassen uns nicht Mundtot machen". Wir machen weiter, auch wenn ab und zu mal versucht wird, uns daran zu hindern. Es ...
Diebewertung | 02.11.2012

Transparenz und Kommunikation in der Finanzwelt

Transparenz schafft Vertrauen und so entscheiden sich immer mehr Finanzinstitute dazu, ihre Kunden und andere Öffentlichkeiten durch Corporate Publishing regelmäßig über Unternehmen, Märkte und Entwicklungen zu informieren. Dieser Informationsse...
Diebewertung | 27.06.2012

PrismaLife AG: Ihre Karriere bei einem der besten Unternehmen der Branche

Ein erfolgreiches Unternehmen aufbauen geht nicht ohne gute und engagierte Mitarbeiter. Deshalb suchen wir Sie, ja Sie meinen wir. Sie haben Interesse mehr über das Unternehmen PrismaLife AG und Ihre persönlichen Karrierechancen zu erfahren? Dann s...