info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GUS Group AG & Co KG |

CeBIT: GUS-OS Suite mit Grid-Technologie noch komfortabler

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Branchenlösung für die Prozessindustrie verbessert Benutzerkomfort und Analysemöglichkeiten


Zusätzliche Freiheitsgrade bei der individuellen Gestaltung der webbasierten Benutzeroberflächen erlaubt die GUS-OS Suite jetzt durch den Einsatz von moderner HTML5-Technologie in Auskunfts- und Erfassungsmasken. Die GUS Group, führender Anbieter von...

Köln, 14.02.2013 - Zusätzliche Freiheitsgrade bei der individuellen Gestaltung der webbasierten Benutzeroberflächen erlaubt die GUS-OS Suite jetzt durch den Einsatz von moderner HTML5-Technologie in Auskunfts- und Erfassungsmasken. Die GUS Group, führender Anbieter von Unternehmenslösungen für die Prozessindustrie (Pharma, Food, Chemie) sowie Logistik, stattet damit nach der kompletten Überarbeitung der Browseroberfläche das ERP-System nun mit komfortablen Funktionen für die Darstellung von Massendaten und zusätzlichen Filter- und Sortierfunktionen aus. Dies ist eine der vielen Neuerungen, die die GUS Group auf der CeBIT 2013 vom 5. bis 8. März in Halle 5, Stand D36 zeigt.

Für den Benutzer bedeutet dies: Der Bedienkomfort einer Client-Applikation wie z.B. Excel wird in den Webbrowser übertragen. In Auskunfts- und Erfassungsmasken (sog. Grids) kann nach Spalten und Dateninhalten individuell gefiltert und sortiert werden, Daten lassen sich je nach Aufgabenstellung ein- und ausblenden und Dateninhalte direkt in den Tabellen bearbeiten.

"Damit kann der Anwender sich aufgaben- und rollenspezifisch nur mit jenen Geschäftsdaten und -vorfällen befassen, die gerade zur Erledigung der aktuellen Arbeit benötigt werden und er steigert seine Bearbeitungsgeschwindigkeit deutlich", erklärt Dirk Bingler, Sprecher der Geschäftsführung der GUS Deutschland GmbH. Während ERP-Lösungen standardmäßig mit einer Vielzahl von Geschäftsdaten aufwarten, können Anwender nun die für sie notwendigen Informationen auswählen und individuell anordnen. "Vor allem die Regiezentren in der GUS-OS Suite, die dem Sachbearbeiter einen möglichst einfachen Überblick über die komplexe Gesamtsituation eines Geschäftsvorfalls geben sollen, werden dadurch übersichtlicher, klarer und passen sich den jeweiligen Anforderungen der Sachbearbeiter an."

Auf der CeBIT wird am Beispiel der Auftragserfassung gezeigt, wie durch eine verbesserte Ergonomie und neue Grids der Arbeitsprozess bei der Eingabe von Auftragsdaten deutlich verkürzt werden kann, während gleichzeitig zusätzliche Informationen wie zum Beispiel Verfügbarkeit der bestellten Artikel oder der kalkulierte Preis individuell direkt während der Eingabe angezeigt werden.

Bei den weiteren CeBIT-Neuheiten rund um die GUS-OS Suite für die qualitätsorientierten Branchen Pharma, Food und Chemie sowie die Intra- und Kontraktlogistik setzt GUS auf eine deutliche Ausweitung des Branchenstandards. Das komplett neue Funktionsmodul Hygienemonitoring, die Abbildung von Rahmenvereinbarungen mit Handelspartnern, Containerverwaltung und Tanklagerabwicklung sowie neue Funktionen in der Logistik (Kommissionierleitstand) sind nur einige Beispiele. Weiter ausgebaut wurde darüber hinaus die Funktionalität im Bereich Finance und Controlling unter anderem durch neue KPI-Auswertungen zur Analyse und Überwachung der Unternehmenssituation sowie zur Kalkulation von Lohnherstellungsaufträgen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 367 Wörter, 2997 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GUS Group AG & Co KG lesen:

GUS Group AG & Co KG | 25.02.2014

Diskutieren statt Präsentieren

Köln/Hannover, 25.02.2014 - "Die CeBIT ist die zentrale Konferenz und Ausstellung für die Informationswirtschaft - deshalb wird die GUS Group in diesem Jahr intensiv den Dialog und die Interaktion suchen", sagt Heinz-Paul Bonn, Vorstandsvorsitzende...
GUS Group AG & Co KG | 30.01.2014

GUS Group: SEPA kann kommen

Köln, 30.01.2014 - Das neue Zahlungssystem SEPA wird erst am 1. August endgültig eingeführt - und damit sechs Monate später als ursprünglich geplant. Darauf haben sich Vertreter der EU-Mitgliedsstaaten und des Europaparlaments geeinigt. Für den...
GUS Group AG & Co KG | 28.01.2014

GUS Group weiterhin auf Wachstumskurs

Köln, 28.01.2014 - Feierlaune bei der GUS Group. Um den gewachsenen Anforderungen durch Neukundenprojekte sowie durch neue Software- und Serviceangebote gerecht zu werden, hat der Spezialist für Unternehmenslösungen für die Prozessindustrie (Phar...