info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Galerie AnsichtsSache |

Galerie AnsichtsSache, Konz:

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Ausstellungsreihe zum Thema „Europa: vereint – und doch getrennt“


Konz, 18.02.2013. „Aufeinander zugehen und Grenzen überwinden“: So lautet die Botschaft einer dreiteiligen Ausstellungsreihe, die zwischen Mai und September 2013 in der Galerie AnsichtsSache in Konz stattfindet.

Den Auftakt markiert die Ausstellung BORDER / LINE: Die Galerie AnsichtsSache präsentiert dazu vom 11. Mai bis zum 14. Juni 2013 Skulpturen, Video- und Installationskunst, Radierungen, Zeichnungen sowie weitere Objekte des Konzeptkünstlers Laas Koehler. Highlight der Ausstellung wird eine begehbare Wand-/Rauminstallation sein, welche die Besucher(innen) interaktiv dazu einlädt, Grenzen gleich vor Ort zu überwinden und Brücken zu bauen.

In namentlicher und thematischer Anspielung auf die innerhalb Europas weit verbreitete Persönlichkeitsstörung Borderline, zu deren charakteristischen Merkmalen u.a. der Hang zur Selbstverletzung zählt: „Eine Symptomatik, die im übertragenen Sinne auch große Teile der europäischen Politik prägt“, erklärt Galeristin Daniela Stieh-Lenz. „Uns geht es deshalb darum, auf unnötige Grenzen – nicht zuletzt in den Köpfen der Menschen – aufmerksam zu machen.“ Denn nur wenn diese erkannt und beseitigt würden, könne es ein wirklich vereintes und gemeinsames Europa geben.

Die zweite Ausstellung zum Thema „Europa: vereint – und doch getrennt“ trägt den Titel Gegen das Vergessen: Es handelt sich um eine Gruppenausstellung, die vom 21. Juni bis 19. Juli 2013 stattfindet. Voraussichtlich vier Künstler werden sich mit den dunklen Kapiteln der jüngeren europäischen Vergangenheit auseinandersetzen und gleichzeitig auf gegenwärtige Missstände verweisen.

Zum Abschluss der Ausstellungsreihe zeigt die Galerie AnsichtsSache vom 02. August bis 06. September 2013 als dritten Teil Das Gleichgewicht wahren: eine Ausstellung mit Exponaten des in Köln lebenden Künstlers Dierk Osterloh. Thematisch arbeitet der Künstler dabei mit Ursprung und Mythologie Europas – der Tochter des phönizischen Königs, die nach Feingefühl, Hingabe, Verständnis, Achtung und Respekt verlangt.
Alle Ausstellungen finden in den Räumlichkeiten der Galerie AnsichtsSache statt: Wiltinger Straße 19, 54329 Konz (nahe Trier und Luxemburg). Öffnungszeiten: dienstags-freitags von 9.30-13 und 14-18 Uhr sowie samstags von 9.30-13 Uhr. Eintritt frei. Pressevertreter sind ebenfalls herzlich willkommen.


Hintergrund:

BORDER / LINE-Künstler Laas Koehler:
geboren 1973 in Berlin; Studium der Politik- und Erziehungswissenschaften (1993-1997); seit 2006 freischaffend tätig als Konzeptkünstler und freier Kurator; lebt und arbeitet als solcher in London, Berlin und Trier; Selbstbild der künstlerischen Tätigkeit: Kommunikation, Interaktion und das Schaffen von Räumen, in denen Begegnung stattfindet.
Weitere Informationen: http://laaskoehler.tumblr.com

Galerie AnsichtsSache, Konz:
Das Wortspiel im Namen steht stellvertretend für das konkrete Anliegen der Galerie AnsichtsSache: Raum für eigene Begegnungen mit der Kunst bieten, um so neue Seh- und Denkweisen zu erhalten. Mit wechselnden, regelmäßig stattfindenden Vernissagen und Themenabenden soll Lust geweckt werden, Kunst stets (neu) zu entdecken. Im Mittelpunkt stehen dabei zeitgenössische Themen, die bewegen. Neben der Kunst selbst zählt deren Verpackung zum zentralen Portfolio der Galerie AnsichtsSache: Exklusive, maßgefertigte Rahmen und hochwertige Passepartouts zu den Kunstwerken werden kompetent, stilsicher und termingerecht innerhalb kürzester Zeit umgesetzt. Galerie-Inhaberin ist Daniela Stieh-Lenz, die die Galerie im Mai 2011 gegründet hat – nach Germanistik- und Philosophiestudium sowie langjähriger Tätigkeit im Kunstmarketing der Großregion Sar-Lor-Lux.
Weitere Informationen: http://www.ansisa.de


Presse-Kontakt:
Daniela Stieh-Lenz
Inhaberin Galerie AnsichtsSache
Tel.: (0 65 01) 94 55 436
E-Mail: post@ansichtssache-kunstobjekte.eu


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Daniela Stieh-Lenz (Tel.: (0 65 01) 94 55 436), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 452 Wörter, 3709 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Galerie AnsichtsSache


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema