info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Praxis für Paartherapie - Selbst-Bewusst-Lieben |

Aus der psychologischen Praxis: Differenzierungsgrad online bestimmen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Der amerikanische Paar- und Sexualtherapeut Dr. David Schnarch machte den psychologischen Begriff des "Differenzierungsgrads" in seinen Bestsellern "Die Psychologie sexueller Leidenschaft" und "Intimität und Verlangen" der deutschen Öffentlichkeit bekannt. Jetzt können Sie Ihren Differenzierungsgrad online selbst testen.

Der Differenzierungsgrad eines Menschen ist ein vom amerikanischen Psychotherapeuten Murray Bowen eingeführter Begriff, der die Tendenz des Gehirns angibt, auch unter emotional schwierigen Situationen noch rationale Entscheidungen treffen bzw. die eigene Autonomie ("wer bin ich und was will ich?") mit der Nähe zu anderen in zwischenmenschlichen Beziehungen ("welche Kompromisse muss ich eingehen, um eine Verbindung zum Mitmenschen herstellen zu können?") ausbalancieren zu können. Je niedriger der Differenzierungsgrad eines Gehirns, umso mehr werden die Gedanken und Handlungen von Emotionen wie Angst, Scham, Ekel, Wut usw. beeinflusst und umso schwerer fällt es einem Menschen in emotional belastenden Situationen, so zu handeln, wie es ihm seine Vernunft eigentlich raten würde, wenn er emotional nicht so aufgewühlt wäre. Der Vorteil eines hohen Differenzierungsgrads ist, dass Sie auch in schwierigen Situationen noch einen kühlen Kopf behalten und weniger impulsiv handeln. Auch wirkt ein hoher Differenzierungsgrad wie ein Schutzschild gegen psychische Erkrankungen (z.B. Burnout, Depressionen, Ängste) und ermöglicht ein noch intimeres Erleben zwischenmenschlicher Beziehungen.

Wenn Sie an diesem psychischen Schutzschild interessiert sind oder sich für Nähe und Intimität zu anderen Menschen interessieren, werden Sie sich früher oder später mit dem Differenzierungsgrad beschäftigen. Jedermann kann nun endlich auch in deutscher Sprache nach einem wissenschaftlich psychologischen Verfahren online seinen eigenen Differenzierungsgrad testen und damit Erkenntnisse für seine eigene persönliche Entwicklung gewinnen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Dr.-Ing. Tobias N. Ruland (Tel.: 0171-1165900), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 214 Wörter, 1739 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema