info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Stephanus IT GmbH |

Stephanus IT präsentiert erstmals das „Social Portal“ für integriertes Gesundheitsmanagement

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Startschuss auf der CeBIT 2013 in Hannover: Besuchen Sie Stephanus IT in Halle 4 Stand A26


Die Stephanus IT GmbH, ein Full-Service-Anbieter für ITK-Infrastrukturen und Lösungen im Krankenhaus-, Klinik- und Pflegesektor, präsentiert auf CeBIT 2013 vom 5. bis 9. März 2013 in Hannover erstmals das „Social Portal“ für eine integrierte Gesundheitsdatenverwaltung. Diese Gesundheitsplattform ist eine cloudbasierende Lösung, die es ermöglicht, alle medizinischen, pflegerischen und administrativen Patientendaten sicher und zuverlässig zu verwalten. Alle Informationen und Dokumentationen zu einem Patienten werden entweder über eine browserbasierende, sehr benutzerfreundliche Bedienoberfläche eingegeben oder von medizinischen Geräten wie beispielsweise Blutdruckmessern über eine USB- oder Bluetooth-Anbindung direkt an das „Social Portal“ übertragen. Auf Basis von Microsoft Dynamics CRM hat Stephanus IT zudem Module für das Kundenmanagement, die Abrechnungsabwicklung, die Dienstplanung und das Belegungsmanagement entwickelt. Diese Module auf Basis der etablierten Microsoft-Technologien sind vollständig in das „Social Portal“ integriert.

Das „Social Portal“ als Plattform für eine automatisierte, zuverlässige und integrierte Gesundheitsversorgung
Alle Informationen und Dokumentationen zu einem Patienten werden in einer digitalen Patientenakte im „Social Portal“ gespeichert. Das Fachpersonal einer Kranken- oder Pflegeeinrichtung kann die ermittelten Daten des Patienten noch während der Versorgung automatisiert an die digitale Patientenakte übermitteln und so dem gesamten Betreuungsnetzwerk des Patienten zur Verfügung stellen. Auch der Patient selbst kann mithilfe des Remote Monitorings Gesundheitsdaten wie Blutdruck, Blutzucker usw. ermitteln und diese in seiner digitalen Akte ablegen – manuell oder auch automatisiert. Das System gleicht die Daten mit den individuell für den Patienten definierten Gesundheitsparametern ab. Allen Beteiligten – der Pflegestelle, dem Hausarzt, den Spezialisten oder auch den Familienangehörigen – stehen so alle relevanten Informationen zum Gesundheitszustand des Patienten zur Verfügung. Kommt es zu Auffälligkeiten, wird das zuständige medizinische Fachpersonal umgehend benachrichtigt.

Somit können die jeweils Verantwortlichen unmittelbar reagieren, direkten Kontakt zum Patienten aufnehmen oder auch entsprechende Notfallmaßnahmen einleiten. Auch Familienangehörige können sich zu jedem Zeitpunkt über den Gesundheitszustand des Patienten informieren – ganz gleich, wo sie sich aufhalten.

Für umfassende Sicherheit und maximalen Datenschutz ist gesorgt
Stephanus IT betreibt die Plattform „Social Portal“ in zwei redundanten, hochverfügbaren Data Centern in Berlin. Für Ausfallsicherheit und maximale Informationssicherheit ist damit gesorgt. Alle Daten werden verschlüsselt an das Rechenzentrum und vom Rechenzentrum übertragen. Zudem können die Patienten oder ihre jeweiligen gesetzlichen Vertreter selbstbestimmt festlegen, wer auf die personenbezogenen Daten zugreifen darf – sowohl zeitbasierend als auch berechtigungsgesteuert. Das heißt, der Patient kann definieren, welcher Beteiligte – Pflegestelle, Arzt, Spezialist oder Familienmitglied – in welchem Zeitraum auf die Patienteninformationen zugreifen darf.

Integriertes Gesundheitsmanagement senkt die Kosten und steigert die Effizienz, die Qualität sowie den Komfort
Sowohl die Patienten als auch alle Beteiligten in der medizinischen Versorgung profitieren von der integrierten und automatisierten Gesundheitsplattform. „Die medizinische Versorgung wird effektiver und gleichzeitig sicherer, da alle medizinischen und begleitenden Daten ohne Zeitverlust erfasst, zielgerichtet bereitgestellt und weiterverarbeitet werden können. Zudem schaffen wir für Patienten eine höhere Lebensqualität sowie maximale Sicherheit und Komfort“, erklärt Frank Nelles, Geschäftsführer der Stephanus IT GmbH, „Auch können alle Beteiligten aus Krankenhaus-, Klinik- und Pflegesektor erheblich Kosten einsparen, da aufwändige und zeitintensive Dokumentationen und Schreibarbeiten entfallen und mögliche Doppeluntersuchungen vermieden werden können. Alle Ärzte, Spezialisten, Pflegestellen und Versorgungseinrichtungen verfügen über denselben Wissenstand – die optimale Basis für eine schnelle, qualifizierte und umfassende Patientenversorgung.“

Die Nutzung des Portals ist in den ersten drei Monaten für alle Patienten sowie für alle Beteiligten der Gesundheitsversorgung kostenfrei. Sie finden das Portal unter www.socialportal.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Kerstin Kücüksahin, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 529 Wörter, 4533 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Stephanus IT GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema