info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Oerlikon Schweißtechnik GmbH |

Oerlikon mit innovativen MIG/MAG-Impuls-Anlagen für Schweißpraktiker: Exzellente Verbindungen mit CitoPuls II

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Produktprogramm: Neue Technologien, Schweißparameter, Schutzgas, Schweißzusatzwerkstoff. Dazu das MIG/MAG-Schweißsystem CitoPuls II: Beste Schweißqualität, gute Bedienbarkeit, günstige Investition.

Eisenberg, 20.2.2013. Neue, wirtschaftlich vorteilhafte Schweißprozesse in herausragender Qualität verspricht Oerlikon mit der CitoPuls II beim MIG/MAG-Schweißen. Der Anwender kann zwischen mehr als 100 vorinstallierten Schweißprogrammen im Synergiemodus wählen. Der digital gesteuerte Soft-Switching-Inverter bietet höhere Effizienz, weniger Spannungsspitzen und äußerst hohe Wirkungsgrade. Mit dem Speed Short Arc und seinem geringen Wärmeeintrag bei stabilem Lichtbogen kann der Anwender hohe Schweißgeschwindigkeiten nahezu ohne Spritzer realisieren. Dies gewährleisten die Programme und der digital geregelte Schweißstrom. Speziell dünne Bleche aus Aluminium oder Stahl fügt der Cold Double Puls-Prozess mit Nahtoptiken wie beim WIG-Schweißen. Für das Schweißen mit tiefem Einbrand und geringer Porenbildung auch bei hohen Schweißgeschwindigkeiten ist der neue Prozess Spray-Modal ideal geeignet. Serienmäßig sind die CitoPuls II mit einem Automatik-Interface ausgestattet, so dass der Nutzer einfache Mechanisierungs- und Automationsaufgaben ohne zusätzliche Steuerungseinheit lösen kann. Sie lassen sich auch bestens zum E-Handfügen und zum MIG-Löten einsetzen. MIG-Löten bietet dem Anwender eine praktikable Alternative zum Fügen dünner, beschichteter Bleche - und damit mehr Gestaltungsfreiheit.



Der modulare Aufbau der Systeme CitoPuls II 420/320 gewährleistet Flexibilität für unterschiedliche Aufgaben: Stromquellen und kompakte, robuste Drahtvorschubeinheiten jeweils optional mit Fahrwagen, Kühlgerät und Schlauchpaketen sowie Fernregler und Brenner mit wählbaren Funktionen gehören dazu.

Die leistungsstarke CitoPuls II 420 weist eine Einschaltdauer (ED) von 60 % bei 420 A und 100% bei 350 A auf. Für die CitoPuls II 320 gelten 60 % ED bei 320 A und 100% bei 270 A.

Weitere Vorteile der kompakten Systeme: Geringer Platzbedarf und nur 37 kg Gewicht sowie Generatortauglichkeit bringen mehr Mobilität und erleichtern dem Schweißpraktiker die Arbeit.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Jürgen H. Krenzer (Tel.: + 49 (0) 6351 476 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 260 Wörter, 2118 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Oerlikon Schweißtechnik GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Oerlikon Schweißtechnik GmbH lesen:

OERLIKON Schweißtechnik GmbH | 13.02.2013

Edle Verbindungstechnik von Oerlikon - Schweißtechnik: Das Ganze ist mehr ...

Neue wirtschaftliche Schweißprozesse in herausragender Qualität verspricht OERLIKON mit der CitoPuls II beim MIG/MAG-Schweißen. Der Anwender kann zwischen mehr als 100 vorinstallierten Schweißprogrammen im Synergiemodus wählen. Der Soft-Switchin...