info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Callas Software GmbH |

pdfaPilot von callas software wird ZUGFeRD-tauglich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die callas software GmbH bietet ihren pdfaPilot für den elektronischen Rechnungsaustausch in einer ZUGFeRD-tauglichen Version an. Das Akronym ZUGFeRD steht für 'Zentrale User Guidelines für elektronische Rechnungen in Deutschland', die derzeit vom Forum...

Berlin, 22.02.2013 - Die callas software GmbH bietet ihren pdfaPilot für den elektronischen Rechnungsaustausch in einer ZUGFeRD-tauglichen Version an. Das Akronym ZUGFeRD steht für 'Zentrale User Guidelines für elektronische Rechnungen in Deutschland', die derzeit vom Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) entwickelt und voraussichtlich in Kürze verabschiedet werden. Mit dem pdfaPilot lassen sich künftig diese elektronischen Rechnungen komfortabel erstellen, prüfen und verarbeiten. Dafür hat callas software den pdfaPilot mit den dafür notwendigen Funktionen ausgestattet. ERP- bzw. ECM-Anbietern oder Systemhäusern, welche die Integration der ZUGFeRD-kompatiblen Version des pdfaPilot ausprobieren wollen, bietet callas eine kostenlose Testversion seiner Programmierbibliothek (SDK) bzw. der Kommandozeilen-Schnittstelle (CLI) an.

Der callas pdfaPilot zählt weltweit zu den renommiertesten PDF/A-Produkten und basiert auf derselben PDF/A-Technologie, die Adobe in Acrobat verwendet. Vor diesem Hintergrund haben zahlreiche OEM-Partner die Software in ihre Produkte integriert.

Die aktuelle Version vier des pdfaPilot unterstützt sämtliche bisher veröffentlichte Normteile des ISO-Standards für Langzeitarchivierung, also auch PDF/A-3, mit dem auch nicht-konforme Dokumente in beliebigen Dateiformaten in eine PDF/A-Datei einbettbar sind. Diese Fähigkeit hat dazu geführt, dass in den ZUGFeRD-Vorgaben PDF/A-3 als Austauschformat für elektronische Rechnungen verwendet wird. Damit werden sowohl eine von Personen lesbare und archivierbare Version der Rechnung als auch die elektronisch zu verarbeitenden Rechnungsdaten ? im XML-Format ? in einer Datei miteinander verbunden. Der Vorteil ist, dass der Versender über ein normiertes Format Rechnungen elektronisch erstellen und verschicken kann. Empfänger profitieren von einer automatisierten Prüfung und Verarbeitung der Rechnungsdaten. Zusätzlich steht ihnen eine lesbare, archivierbare Datei zur Verfügung. Für die Automatisierung der Prozessschritte Erstellung, Prüfung und Verarbeitung hat callas seinen pdfaPilot mit entsprechenden Funktionen ausgestattet.

Bei der Rechnungserstellung können Anwender auf die bereits seit längerem in pdfaPilot vorhandenen Komponenten für PDF/A-3-Erzeugung aus diversen Quellformaten, das Importieren der Metadaten sowie die Einbettung der in XML strukturierten Informationen, zurückgreifen. Die Prüfung beinhaltet das Erzeugen intuitiver Reports für die Überprüfung der Konsistenz zwischen der visuellen PDF-Datei und dem eingebetteten maschinenlesbaren XML-Teil der Rechnung. Zur Verarbeitung stellt der pdfaPilot Funktionen zum Export der XML-Struktur sowie weiterer Zusatzinformationen zur Verfügung.

Für Softwarehersteller und Systemhäuser, die die Funktionen des pdfaPilot integrieren wollen, steht eine direkt integrierbare Programmierbibliothek (SDK) sowie eine Kommandozeilen-Schnittstelle (CLI) zur Verfügung. Die COI GmbH beispielsweise verwendet als langjähriger OEM-Partner von callas bereits den pdfaPilot in ihren Produkten. Auf der CeBIT 2013 präsentiert der ECM-Anbieter (Halle 3, Stand A20) den Prototypen eines Rechnungsverarbeitungs-Workflows. Dabei werden eingehende PDF-Rechnungen auf Basis des neuen Standards in Verbindung mit Microsoft SharePoint vollautomatisiert ausgelesen, weiterverarbeitet und zentral in der COI-ECM-Plattform abgelegt und eingeaktet. Die COI-Anwendung greift hierbei auf den zentralen Posteingang zu, filtert Rechnungen heraus und nutzt die callas-Technologie zur Analyse und zum Export der XML Informationen. Die XML-Daten dienen dann zur vollautomatischen Klassifizierung der Dokumente. In den nachfolgenden Prozessschritten können die Rechnungen automatisch an ERP-Systeme, wie z. B. aus dem Hause SAP, gemeldet und in der ECM-Plattform der Lieferantenakte zugeordnet werden.

'Seit mehreren Jahren verwenden wir das pdfaPilot SDK in unseren Lösungen. Es ist leicht integrierbar und die Funktionalität, welche die Software zur Verfügung stellt, ist beeindruckend', sagt Walter Koch, Leiter Entwicklung bei der COI GmbH. 'Mit der neuen ZUGFeRD-tauglichen Version der Software werden wir auf der CeBIT erstmals einen Prototypen für zukünftig mögliche Rechnungsverarbeitungs-Workflows zeigen'.

CeBIT-Besucher, die sich über den pdfaPilot informieren möchten, finden den Messestand von callas in der Halle 3, Stand A20. Eine kostenlose Testversion des Beta-Releases der ZUGFeRD-tauglichen pdfaPilot wird auf Anfrage unter oem@callassoftware.de zur Verfügung gestellt.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 552 Wörter, 4606 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Callas Software GmbH

callas software bietet einfache Möglichkeiten, um komplexe Herausforderungen im PDF-Umfeld zu bewältigen. Als Innovator von Verfahren entwickelt und vermarktet callas software PDF-Technologien für das Publishing, die Produktionsstufe, den Dokumentenaustausch und die Dokumentenarchivierung.

callas software unterstützt Agenturen, Verlagen und Druckereien darin, ihre Aufgabenstellungen zu lösen, indem es Software zum Prüfen, Korrigieren und Wiederverwenden von PDF-Dateien für die Produktion von Druckvorlagen und das elektronische Publizieren bereitstellt.

Unternehmen und Behörden aus aller Welt vertrauen den zukunftssicheren, vollständig PDF/A-konformen Archivierungslösungen von callas software.

Darüber hinaus ist die Technologie von callas software auch als Programmierbibliothek (SDK) für Entwickler erhältlich, die PDFs optimieren, validieren und korrigieren müssen. Software-Anbieter wie Adobe®, Quark®, Xerox® und viele andere haben verstanden, welche Qualität und Flexibilität die callas-Werkzeuge bieten, und haben sie in ihre eigenen Lösungen integriert.

callas software unterstützt aktiv internationale Standards und wirkt in ISO, CIP4, der European Color Initiative und der Ghent PDF Workgroup mit. Darüber hinaus ist callas software Gründungsmitglied des PDF/A Competence Center. Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in Berlin. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.callassoftware.com.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Callas Software GmbH lesen:

Callas Software GmbH | 18.12.2013

pdfToolbox: digitaler Gatekeeper für Penthion Media Technologies

Berlin, 18.12.2013 - Angesichts der s007_Jan_Peter_Tjepkema_smallteigenden Zahl neuer Publikationskanäle auf dem Markt müssen Verlage Inhalte nicht nur publizieren, sondern auch verwalten können. Dies hat in den vergangenen Jahren zu einer deutlic...
Callas Software GmbH | 03.12.2013

Voll ausgebuchte Workshops in der ersten Runde

Berlin, 03.12.2013 - Auf großes Interesse stieß die Workshop-Reihe "PDF Modulo X - Wie viel Standard braucht die grafische Industrie?". Die von der callas software GmbH und der Impressed GmbH organisierten Veranstaltungen waren im Oktober in Hambur...
Callas Software GmbH | 18.11.2013

Showpad - Ein leistungsfähiges Vertriebs- und Präsentationstool fu?r Tablets verwendet callas pdfToolbox zur Optimierung von PDF-Dateien

Berlin, 18.11.2013 - Mit Showpad können Unternehmen ihre Tablets in Hilfsmittel für den Vertrieb und für Präsentationen verwandeln. Das System ermöglicht eine kontrollierte Verteilung der Inhalte, die so jederzeit aktuell sind, den Branding-Rege...