info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
LuraTech GmbH |

LuraTech, Kodak und ReproZentrum Rosenberger veranstalten gemeinsamen Workshop

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


„competence for documents“ – intelligente Lösungen für das digitale Archiv


(Berlin) „competence for documents“ – unter diesem Motto zeigen LuraTech und Kodak zusammen mit ihrem Partner ReproZentrum Rosenberger neue Wege für die Digitalisierung papierner Dokumente auf. In einem eintägigen Workshop erfahren die Teilnehmer, wie sie durch den Einsatz moderner Technologien und Services das digitale Archiv effizient aufbauen und strukturieren können. Anwender aus Unternehmen und der öffentlichen Verwaltung berichten über ihre Erfahrungen in der Praxis. Das Seminar ist kostenfrei und findet am 24. November 2005, von 10.00 bis 16.00 Uhr, in Bielefeld statt. Interessenten können sich bis zum 21. November anmelden.

In dem eintägigen Workshop stellen LuraTech und Kodak zusammen mit dem ReproZentrum Rosenberg aktuelle Lösungen für die Digitalisierung und die elektronische Weiterverarbeitung von Papierbelegen vor. Die neuesten, hochperformanten Scannerlösungen mit integrierten Bildverarbeitungstechnologien für optimale Scan-Ergebnisse sowie die neuesten Dateiformate rund um JPEG2000 und PDF/A werden präsentiert. Dazu gibt es zwei parallele Sessions für „Archivierung in der Bauverwaltung“ und allgemeine „kaufmännische Archivierung mit DocuWare“. Anwenderberichte machen das Seminar zu einer „Aus-der-Praxis-für-die-Praxis-Veranstaltung“.

Am Vormittag erläutert Ingo Ahrens von der Kodak GmbH Stuttgart, wie man mit Kodak Perfect Page – dem Imaging-Standard von Kodak – produktiv scannen kann. Zudem geht der Referent darauf ein, wie vor allem das zeit- und damit kostenintensive Vorsortieren der Belege effektiv gestaltet werden kann und damit das Nachscannen von mangelhaft erfassten Dokumenten entfällt. Der Vortrag macht deutlich, dass sich durch den Einsatz von KODAK Perfect-Page-Dokumentenscannern vom ersten Scan an eine sehr gute Bildqualität erzielen lässt und somit Kosten gesenkt werden können – selbst bei sehr unterschiedlichem Beleggut.

Daran anschließend gibt Carsten Heiermann von der LuraTech eine Einführung in neue Standards und Formate wie JPEG2000, JPEG2000/Part6, herkömmliche PDF, hochkomprimierte PDF, PDF/A, PDF/X, PDF/E und JBIG2. Die einzelnen Formate werden dabei miteinander verglichen und anhand von Anwendungsbeispielen eingeordnet.

Der zweite Teil der Veranstaltung ist den Berichten aus der Praxis gewidmet. Mitarbeiter aus der Bauverwaltung Soest berichten über ihre Erfahrungen beim Aufbau eines digitalen Archivs. Ralf Schmidt vom ReproZentrum erläutert den Einsatz von LinkBase und die Integration von Systemen des Genehmigungverfahrens, während Andreas Boeke, ebenfalls vom ReproZentrum, auf die kaufmännische Archivierung im Verwaltungsbereich mit dem Dokumentenmanagement-System DocuWare eingeht.

Den Abschluss der Veranstaltung bildet die Betriebsbesichtigung des ReproZentrums, dabei werden die Scandienstleistungen vorgestellt.

Daten und Anmeldung
Der kostenfreie, eintägige Workshop findet am Donnerstag, den 24. November ab 10.00 Uhr statt im Hotel Mercure, Waldhof 15, 33602 Bielefeldt.

Die vollständige Agenda und das Anmeldeformular sind zu finden unter:
http://www.luratech.com/download/Agenda241105.pdf
http://www.luratech.com/download/Fax-Anmeldung.pdf

Über LuraTech:
LuraTech, führend in der Entwicklung von JPEG2000-Komprimierungsverfahren für die farbige Archivierung von Dokumenten und Bildern, liefert leicht integrierbare, ISO-Standard-konforme JPEG2000-Produkte verbunden mit unternehmensweiter Unterstützung. Ob im öffentlichen Sektor oder in kommerziellen Unternehmen – mit den Produktfamilien LuraWave und LuraDocument wird die Kompression von Farbbildern und -dokumenten entscheidend schneller, effizienter und kostengünstiger.

LuraTech (www.luratech.com) wurde 1995 gegründet. Hauptsitz des Unternehmens ist Berlin/Deutschland, weitere Niederlassungen befinden sich in Europa und den USA. LuraTech-Produkte werden weltweit erfolgreich eingesetzt, u. a. von Avision, Corel Corporation, Dürr Dental, EADS, ESA, FujiFilm, IMAGE PRO, IXOS SOFTWARE, Kodak Medical, Minol, ReproZentrum Rosenberger, Scanpoint sowie VITRONIC. Das Unternehmen ist Mitglied im VOI Verband Organisations- und Informationssysteme e.V.

Ihre Redaktionskontakte:

LuraTech GmbH
Thomas Zellmann
Kantstr. 21
10623 Berlin
Telefon: +49 30 394050-0
Telefax: +49 30 394050-99
info@luratech.com
http://www.luratech.de

good news! GmbH
Nicole Körber
Kolberger Str. 36
D-23617 Stockelsdorf
Telefon: +49 451 88199-12
Telefax: +49 451 88199-29
luratech@goodnews.de
http://www.goodnews.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Heike Poprawa, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 434 Wörter, 3895 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von LuraTech GmbH lesen:

LuraTech GmbH | 23.04.2008

Zusatzgeschäft für Kopiertechnik- und Bürogeräte-Händler: PDF Compressor Server von LuraTech Europe wertet Multifunktionsgeräte auf

Die neuen Zusatzfunktionen des PDF Compressor Server von LuraTech sind eine attraktive und kostengünstige Alternative zur Anschaffung neuer Scanner. Denn durch die Einbindung der Software in bestehende MFPs lässt sich die Ausgabe der Scan-Dateien a...
LuraTech GmbH | 19.07.2006

LuraTech erweitert ihr PDF/A-Produktportfolio

Seit letztem Jahr ist das PDF/A-Format ein ISO-zertifiziertes Format für die Langzeitarchivierung. Damit ist ein Grundstein für eine Formatvereinheitlichung im Archiv gelegt. Denn PDF/A hat im Vergleich zu anderen Formaten entscheidende Vorteile: E...
LuraTech GmbH | 22.06.2006

Einsteigerpaket von Ratiodata nutzt LuraTech-Technologie für Archive im PDF/A-Format

Archive Ordner-weise zum Festpreis digitalisieren Als Tochterunternehmen des GAD-Rechenzentrums von 470 Banken verfügt die Ratiodata über mehr als 30 Jahre Erfahrung im Umgang mit sensiblen Daten. Die Scan-Center setzen zahlreiche Hochleistungs-S...