info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Stratodesk Software GmbH |

Thin-Client-Spezialist Stratodesk präsentiert erstmals virtuelle Managementlösung

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Virtuelle Appliance setzt Client-Management der Zukunft um: Deutlich einfachere Verwaltung und Verteilung der Client-Images im Netzwerk


Stratodesk (www.stratodesk.de), Spezialist für Thin-Client-Software, bietet seine Client-Managementlösung NoTouch Center im Rahmen eines neuen Release jetzt erstmals auch als Linux-basierte virtuelle Appliance an. Kunden haben dadurch ab sofort die Möglichkeit,...

Klagenfurt / San Francisco, 26.02.2013 - Stratodesk (www.stratodesk.de), Spezialist für Thin-Client-Software, bietet seine Client-Managementlösung NoTouch Center im Rahmen eines neuen Release jetzt erstmals auch als Linux-basierte virtuelle Appliance an. Kunden haben dadurch ab sofort die Möglichkeit, sich alternativ zu einer lokal installierten Version für die virtuelle Plattform zu entscheiden. Gezeigt wird die Appliance am Stratodesk-Messestand auf der CeBIT 2013 (Halle 7, Stand A04). NoTouch Center ist funktional vergleichbar mit der LISCON Management Console (LMC).

Die komplett neue virtuelle Appliance sorgt für wesentlich einfachere, schnellere und komfortablere Wartung und Verwaltung der Thin Clients im Netzwerk. Insbesondere die Administration und Verteilung von Images wird erheblich erleichtert, der Aufwand für den IT-Verantwortlichen deutlich gesenkt.

Die Bedienung der Appliance, die im Netzwerk automatisch über das Bonjour-Protokoll erkannt wird, erfolgt über eine komfortabel und benutzerfreundlich gestaltete Weboberfläche.

Besonderes Highlight der virtuellen Appliance ist die inkludierte und (soweit möglich) bereits vorkonfigurierte PXE-Lösung (Preboot Execution Environment), die in kürzester Zeit fertig eingerichtet ist und benützt werden kann. Der IT-Administrator wird dabei von übersichtlichen Dialogen durch die wenigen notwendigen Schritte geführt. Prinzipiell reicht es dabei schon aus, am DHCP-Server zwei Optionen zu setzen, um bereits die ersten Clients über das Netzwerk booten zu lassen. Durch diese Boot-Methode wird es jetzt noch einfacher, ältere Geräte mit einem aktuellen Image zu versorgen oder so genannte Zero oder Cloud Clients ohne internen Speicher mit dem Betriebssystem LISCON OS bzw. NoTouch Receiver OS zu booten.

Die virtuelle Appliance lässt sich auf unterschiedlichen Plattformen wie allen 64-Bit- kompatiblen VMware-Produkten (ESX, Fusion, Workstation und Player) sowie Citrix XenServer und Microsoft Hyper-V betreiben.

Das Firmware-Image kann je nach Netzwerk und Bedarf wahlweise per Download während des Bootvorgangs oder mittels Network-Block-Device-Verfahren per Streaming bereitgestellt werden. Letzteres bietet sich vor allem in langsameren Netzwerken oder bei älterer Hardware mit geringem RAM-Speicher an. Denn hierbei werden nur jeweils diejenigen Teile des Images übertragen, die aktuell gerade benötigt werden.

'Wir sind unseres Wissens bis heute der erste Thin-Client-Lösungsanbieter, der eine vergleichbare virtuelle Appliance auf den Markt bringt', erklärt Dipl.-Ing. Emanuel Pirker, Geschäftsführer der Stratodesk Software GmbH. 'Die Lösung eignet sich optimal für Kunden, die an einem effizienten zentralen Management ihrer Endpoints interessiert sind - ganz egal, ob es sich nur um einen schnellen Proof-of-Concept-Test oder um die einfache Verwaltung von großen Server-Client-Landschaften handelt.'

Durch eine integrierte Backup-Funktion ist die Migration auf die virtuelle Appliance für bestehende Kunden sehr einfach durchführbar. Die Appliance bietet einen stark verbesserten Datenbank-Export an, der die Migration einer bestehenden, lokal installierten Managementkonsole unterstützt. Der Zugriff auf Ressourcen wie Images, Zertifikate und Profile kann komfortabel per Windows-Freigabe oder über WebDAV-Ordner verwaltet werden. Gleichzeitig werden verfügbare Software-Updates dem Benutzer automatisch angezeigt und können sofort eingespielt werden.

Weitere Features der virtuellen Appliance im Überblick:

- Textbasierte Konfigurationskonsole zur Vornahme von Netzwerkeinstellungen

- Datenzugriff über Samba und WebDAV

- Unterstützt ISO, LFI und ZIP

- Konfigurierung von Images in der Appliance ohne Veränderung von Config-Files

- Log-Dateien lassen sich sehr einfach generieren und werden für einfache Problemanalyse Web-basiert angezeigt

- Vorinstallierte und ?konfigurierte MySQL-Datenbank

Stratodesk auf der CEBIT 2013: Halle 7, Stand A04


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 489 Wörter, 4064 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Stratodesk Software GmbH lesen:

Stratodesk Software GmbH | 18.10.2016

Client-Management: Die Bedeutung der verwendeten Hardware sinkt weiter

Klagenfurt / San Francisco / Barcelona, 18.10.2016 - Stratodesk, Anbieter von Thin-Client-, PC-Repurposing- und Desktop-Virtualisierungs-Lösungen (www.stratodesk.com), stellt auf der diesjährigen VMworld in Barcelona (17. bis 20.10.2016, Stand E326...
Stratodesk Software GmbH | 06.10.2014

Neues Release "Mineral King": Stratodesk stattet VDI-Endpoint-Lösungen mit weiteren Management- und Sicherheitsfunktionen aus

Klagenfurt / San Francisco, 06.10.2014 - Stratodesk (www.stratodesk.com), Softwarehersteller mit den Schwerpunkten Thin Clients, PC-Repurposing und Desktop-Virtualisierung, hat mit dem Release "Mineral King" neue Versionen von LISCON OS und seinen "N...
Stratodesk Software GmbH | 13.11.2013

Nur noch knapp 150 Tage bis zum Support-Ende

Klagenfurt, 13.11.2013 - Es ist der Abschied von einem weit verbreiteten und in vielen Unternehmen nach wie vor sehr beliebten Betriebssystem: Nicht einmal mehr 150 Tage sind es noch bis zum 08.04.2013 ? dem Tag, an dem offiziell der Support für Win...