info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hewlett-Packard Deutschland GmbH |

Neue HP-Werkstoffdatenbank für Produktsicherheit und Recycling

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


HP CDX ermöglicht Rückverfolgbarkeit von Substanzen entlang komplexer Lieferketten


HP hat die Verfügbarkeit der weltweiten Werkstoffdatenbank HP Compliance Data Exchange (CDX) angekündigt. HP CDX unterstützt Hersteller aus Industriezweigen wie Schiffsbau, Luftfahrt und Elektronik dabei, Gefahrenstoffe aus ihren Produkten zu beseitigen...

Böblingen, 28.02.2013 - HP hat die Verfügbarkeit der weltweiten Werkstoffdatenbank HP Compliance Data Exchange (CDX) angekündigt. HP CDX unterstützt Hersteller aus Industriezweigen wie Schiffsbau, Luftfahrt und Elektronik dabei, Gefahrenstoffe aus ihren Produkten zu beseitigen und Recycling-Quoten zu verbessern.

Das HP CDX ist ein internetbasiertes Archiv-, Austausch-und Verwaltungssystem auf Grundlage des von HP betriebenen International Material Data System (IMDS), das in der Automobilbranche bereits messbare Resultate erzielt hat. Es ermöglicht Herstellern, frühzeitig auf neue Marktanforderungen zu reagieren, Designverbesserungen zu planen und die steigende Anzahl von gesetzlichen Richtlinien zum Schutz der Umwelt einzuhalten. Dazu gehören beispielsweise die Hong Kong International Convention der Internationalen Seeschifffahrts-Organisation IMO, die RoHS-Richtlinie der Europäischen Union zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in elektrischen und elektronischen Geräten oder die EU-Chemikalienverordnung REACH zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe.

Die Mitglieder der Sustainable Shipping Initiative (SSI) haben kürzlich beschlossen, HP CDX in mehreren Pilotprojekten einzusetzen. Ihr Ziel ist es, die Fertigungslieferkette von neuen Schiffsreihen oder große Teile davon rückzuverfolgen ? vom Tier-One-Zulieferer bis zu den Lieferanten von Basiskomponenten wie Schrauben, elektronischen Teilen, Beschichtungen und Farben. Die SSI ist eine Vereinigung von führenden Schifffahrtsunternehmen aus der ganzen Welt, wie Maersk, Carnival und China Navigation. Sie will zeigen, dass Schifffahrt nachhaltig sein und trotzdem wachsen kann.

'Unternehmen in allen Branchen müssen die Gefahrenstoffe in ihren Produkten immer weiter reduzieren. Gleichzeitig müssen sie die Verschwendung von Energie und Ressourcen durch effizienteres Recycling minimieren', sagt Dirk Schürmann, Industry Director, HP Enterprise Services. 'Die Werkstoffdatenbank HP CDX sammelt, verwaltet und analysiert Daten über Substanzen auf allen Ebenen der Lieferkette. Damit hilft sie teilnehmenden Firmen, die weltweiten gesetzlichen Vorgaben einzuhalten.'

Das HP CDX bietet eine sichere, zentralisierte Datenbank sowie eine Anwendung für die Erfassung und Nachverfolgung von Werkstoffkomponenten entlang komplexer, weltweiter Lieferketten. Die webbasierte Anwendung dient als Informationsbörse, in der sich Hersteller, Zulieferer und deren Zulieferer über die Substanzen austauschen können, die in allen Komponenten enthalten sind. So kann das HP CDX beispielsweise den Nachweis liefern, dass ein Motor in einem fertigen Schiff aus unbedenklichen Materialien und Substanzen besteht. Gleichzeitig speichert es Informationen für zukünftiges Recycling, um eine sichere Entsorgung zu gewährleisten.

Mit HP CDX können Hersteller und Zulieferer sicher und in Echtzeit auf Details zu den Substanzen zurückgreifen, aus denen ein fertiges Produkt besteht. Das ermöglicht ihnen, gefährliche Substanzen zu beseitigen und sicherzustellen, dass meldepflichtige Stoffe beim Recycling bekannt sind. Unternehmen müssen kein eigenes Archiv mehr pflegen, sondern haben mit HP CDX einfachen Zugriff auf eine effiziente und kostengünstige Datenbank. Das hilft ihnen zudem dabei, eine langfristige und effiziente Compliance-Strategie zu entwickeln ? etwa im Hinblick auf Richtlinien wie die erweiterte Herstellerverantwortung (Extended Producer Responsibility, EPR). Diese verlangt von Herstellern, finanzielle und rechtliche Verantwortung zu übernehmen für die Auswirkungen ihrer Produkte auf die Umwelt, und zwar in deren gesamtem Lebenszyklus.

Weitere Informationen zu HP CDX unter http://www8.hp.com/us/en/business-solutions/solution.html?compURI=1330154&jumpid=reg_r1002_usen_c-001_title_r0001#.USxxemeGei0

Weitere Informationen zu HP IMDS unter http://bit.ly/Y2Bahp und http://www8.hp.com/us/en/industries/manufacturing.html?compURI=1331903&jumpid=reg_r1002_usen_c-001_title_r0006#.USxxgGeGei0

Weitere Informationen zur Sustainable Shipping Initiative unter http://www.ssi2040.org/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 474 Wörter, 4194 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hewlett-Packard Deutschland GmbH lesen:

Hewlett-Packard Deutschland GmbH | 08.10.2014

HP Envy 32: Media Display mit 32 Zoll

Böblingen, 08.10.2014 - Das Media Display HP Envy 32 bietet Kunden ein Komplett-Paket für angenehmes Arbeiten und bessere Unterhaltung. Nicht nur optisch überzeugt das besonders dünne Display in stromlinienförmigem Design. Mit seiner Ausstattung...
Hewlett-Packard Deutschland GmbH | 07.10.2014

All-in-One-PC und Riesen-Tablet: HP stellt das Slate 17 vor

Böblingen, 07.10.2014 - HP verfolgt seine Multi-OS-Strategie weiter: Nach der Neuvorstellung der Cloud-basierten Stream-Produkte mit Windows, präsentiert HP nun einen weiteren All-in-One-PC (AiO) - dieses Mal mit Android-Betriebssystem. Das Touch-D...
Hewlett-Packard Deutschland GmbH | 30.09.2014

Cloud-Notebooks und Tablets von HP ermöglichen Anwendererlebnis ohne Kompromisse

Böblingen, 30.09.2014 - Zum neuen HP-Portfolio der Stream-Produkte gehören drei Notebooks, ein Convertible-PC und zwei Tablets. Auf der IFA gab HP bereits einen ersten Einblick und präsentierte das HP Stream als 14-Zoll-Notebook. Nun werden auch d...