info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Video Buster Entertainment Group |

Qualität zum Hingucken: das neue VoD-Angebot von Video Buster

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Filme in aller Vielfalt auf allen Formaten - Video Buster baut sein Online-Angebot aus und bietet ergänzend zum Verleih per Post den Filmabruf über das Internet an.

Seesen, 28. Februar - Das Besondere an VoD bei videobuster.de: zu jedem Film gibt es eine Vorschaufunktion, so gut wie jede Leihlizenz kann in eine Kauflizenz umgewandelt werden und die Qualität bei allen Digitalversionen kann sich sehen lassen. Damit überlässt das Filmportal jetzt den Kunden die Entscheidung zwischen Postversand und Abruf, Kaufen und Leihen.



Bevor der Kunde sich für einen VoD-Film bei Video Buster entscheidet, hat er die Möglichkeit, diesen mit Hilfe der Preview kostenlos anzuspielen. Im Unterschied zu Trailern, welche die spannendsten Szenen eines Films einfangen, werden bei Video Buster die ersten Minuten des Films kostenlos gezeigt. "Das funktioniert bei uns studioübergreifend und bietet handfeste Vorteile", betont Video Buster Firmenchef Andreas Grebenstein. Erst wenn der Kunde dank der Preview von der Qualität des Materials überzeugt ist, entscheidet er sich für den ganzen Filmgenuss.



Auch Filmfans die digitale Versionen lieber kaufen als leihen möchten, werden jetzt bei Video Buster fündig: Die Option zum digitalen Kauf gilt jederzeit und sie kann mit der Leihoption einfach und kostengünstig kombiniert werden, denn bei vielen Titeln bietet Video Buster ein Upgrade zum Kauf unter Anrechnung der Leihgebühr an. Diese Möglichkeit besteht noch bis zu 30 Tage nach dem Erwerb der Leihlizenz. "Manche große Liebe entsteht erst beim Sehen", so Grebensteins Philosophie. Durch den Kauf eines VoD-Films erhält der Kunde zeitlich unbegrenzten Zugriff auf die Daten, die bei Video Buster in einer Art persönlichem Schließfach cloudbasiert hinterlegt sind. Die Cloud sichert dem Kunden jederzeit bequemen Zugriff auf seine Filme.



Drei Studios bilden die Grundpfeiler für das Video Buster VoD Angebot: Sie heißen "Warner Home Video", "Ascot Elite" und "EuroVideo". Doch sowohl die Zahl der Studiopartner als auch die Zahl der Titel werden kontinuierlich ausgebaut: "Was im Postversand für uns schon seit Jahren selbstverständlich ist, soll auch für das digitale Geschäft gelten: Jeder Titel mit VoD-Lizenz gehört ins Video Buster Programm", lautet Grebensteins Zielvorgabe. Neben den programmatischen Ausbau tritt der technische: "Noch in diesem Jahr wird unser VoD Angebot auf Tablet und TV zu sehen sein."



Wunschlistenverleih, aLaCarte, Shop und VoD - das Quartett der Zugangswege zum Lieblingsfilm bei Video Buster ist jetzt komplett. Und auch bei der Angebotstiefe braucht das niedersächsische Filmportal sich nicht zu verstecken: Über 60.000 Titel bietet der Longtailer bereits zum Verleih an und es werden auch mit VoD nicht weniger werden: "Warum sollten wir dem Kunden vorschreiben, auf welchem Weg er welche Filme zu konsumieren hat", so Grebenstein. "Lassen wir ihn doch selbst entscheiden."



Die Video Buster VoD-Vorteile auf einen Blick:

o Tiefe: Über 1.000 Filme per Einzelabruf zum Start, permanenter Ausbau, kein Abo

o Qualität: Überzeugen Sie sich selbst - per Preview!

o Option Leihen: zwischen 1,99 und 5,99 Euro, Stream, 48 Stunden

o Option Kaufen: zwischen 9,99 und 13,99 Euro, überall und jederzeit per Cloud verfügbar

o Extra: Upgrade von Leihlizenz in Kauflizenz unter Anrechnung der Leihgebühr sowie kostengünstiges Wechseln von SD auf HD innerhalb der Verleih-Zeitspanne

o Next steps: VoD für Tablet und TV




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Matthias Zinecker (Tel.: 49 (5381) 93 80 -0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 519 Wörter, 3793 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema