info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Statok GmbH |

Werkstattportale im Netz- Der Trend 2013

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Der DAT-Report 2013 macht es deutlich: Nur jeder zehnte Befragte sucht im Netz nach Werkstätten. Dabei gibt es mittlerweile zahlreiche Werkstattportale, auf denen Werkstatt-Angebote verglichen werden können.

Immer mehr Werkstattportale tummeln sich im Netz: Autobesitzern versprechen sie einfache Online-Buchungen von Werkstatt-Terminen und Kosteneinsparungen durch den Vergleich der Angebote. Es lassen sich zwei Kategorien unterscheiden: Werkstattportale für Wartungen und Werkstattportale für Reparaturen.
Auf Werkstattportalen für Wartungen bieten Werkstätten die gängigen Autoservices wie Ölwechsel und Klimaservice zu Festpreisen an. Das Werkstattportal von Autoscout 24 ist das bekannteste dieser Gruppe. Die Nutzer geben auf der Startseite ihre Fahrzeugdaten, ihren Standort und den gewünschten Service ein und mit einem Klick erhalten sie eine Liste von Werkstätten in ihrer Nähe, die diese Leistung anbieten. Die Werkstätten können nun im Hinblick auf Preis und Entfernung verglichen und Tagestermine gebucht werden. Für eine genaue Terminabsprache müssen die Werkstätten weiterhin telefonisch kontaktiert werden.
Einen Schritt weiter geht deshalb das Werkstattportal Werkstars.de, das seit Anfang 2013 online ist. Die Suche funktioniert wie gehabt, doch die Ergebnisseite weist zusätzlich eine Kalenderfunktion auf. Diese zeigt den Nutzern die verfügbaren Termine der Werkstätten stundengenau an und so können Sie z.B. einen Reifenwechsel am Freitag um 9:30 Uhr direkt online über das Portal buchen.
Werkstattportale für Reparaturen beschränken ihr Angebot nicht auf die gängigen Autoservices. Bei fairgarage.de & Co können die Nutzer komplexe Werkstatt-Leistungen direkt online buchen oder Kostenvoranschläge für aufwändige Reparaturen einholen und den Auftrag über das Portal vergeben. Bei easyautoservice.de bspw. bringen die Service-Mitarbeiter den PKW zu einer Werkstatt in der Nähe. Nach einer ausführlichen Analyse lässt die Werkstatt dem Nutzer ein Angebot per Mail zukommen, woraufhin dieser den Auftrag erteilen oder den Wagen wieder abholen lassen kann.
Die Vertreter der Werkstattverbände üben Kritik am Geschäftsmodell aller Werkstattportale: Laut IAM-Net.de stoßen diese einen Preiskampf an, bei dem nur die wenigsten Werkstätten mithalten können. Die Werkstätten könnten sich auf solchen Portalen nur über den Preis profilieren, da man die Qualität der Werkstatt-Leistung nicht hinreichend auf einer Internet-Seite darstellen könne. „Warum Betriebe über solche Portale in einen Preiswettbewerb eintreten, ist nicht ganz nachvollziehbar", fasst ZDK-Vizepräsident Wilhelm Hülsdonk die Kritik zusammen.
Dagegen lässt sich jedoch einwenden, dass der Preis nicht das einzig relevante Kriterium für Werkstatt-Kunden sei. Eine Studie von KFZ-Betrieb kommt zu dem Ergebnis, dass für die Mehrheit der Kunden die Qualität der Werkstattleistung entscheidend ist und nicht allein der Preis. Folglich sollten die Werkstattportale die Qualität der Arbeit stärker in den Vordergrund rücken. Das geschieht zum Beispiel durch eine Bewertungsfunktion, mit der Kunden Lob und Kritik auf der jeweiligen Werkstatt-Seite posten können.
Aller Kritik zum Trotz werden die Nutzer entscheiden, ob sich Werkstattportale am Markt durchsetzen. Dafür liefern die Autokauf-Portale eine gute Grundlage: 97 Prozent der Gebrauchtwagenkäufer geben laut DAT-Report an, Online-Inserate vor dem Kauf konsultiert zu haben. Und sogar drei Viertel der Neuwagenkäufer nutzen das Internet während des Kaufprozesses. Die Online-Affinität beim Autokauf ist ein gutes Vorzeichen für die weitere Entwicklung am Werkstattportal-Markt. Doch noch bedarf es zusätzlicher Aufklärung der Autobesitzer, damit sich Werkstattportale bereits in diesem Jahr durchsetzen können.

Die Statok GmbH betreibt werkstars.de – ein Werkstattportal, das aus Kundensicht entwickelt wurde. Denn auf werkstars.de suchen Nutzer nicht einfach nur nach Werkstätten in ihrer Nähe. Sie vergleichen die Autoservice-Angebote – im Hinblick auf Preis, Entfernung und Terminverfügbarkeit! Anschließend buchen sie mit einem weiteren Klick das beste Angebot, natürlich zum Festpreis.
Die Statok GmbH wurde 2011 von einem jungen Team gegründet, das bereits über Erfahrungen in der Unternehmensberatung und im Web-Development verfügt. Seit Anfang 2013 ist werkstars.de online und in immer mehr Städten verfügbar.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jörg ROse (Tel.: 021164999340), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 553 Wörter, 4235 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Statok GmbH

werkstars.de ist ein Werkstattportal, auf dem Nutzer Autoservices zum Wunschtermin buchen können!


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Statok GmbH lesen:

Statok GmbH | 23.01.2013

Werkstars.de – Autoservices online buchen- zum Wunschtermin!

Jung, urban, mit Auto sucht… Werkstattservices zum Wunschtermin! Wer heute in einer Großstadt lebt, hat oft Schwierigkeiten, die Werkstatt seines Vertrauens zu finden. Berufstätige haben oft keine Zeit, stundenlang im Netz nach einer Werkstatt ...