info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GUS Group AG & Co KG |

GUS Group und VMAG wecken "schlummernde Energie" in ERP-Systemen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Mit GUS-OS Suite Unternehmensdaten zur Analyse von Ertragspotentialen genutzt


GUS Group, führender Anbieter von Komplettlösungen für die Prozessindustrie (Pharma, Food, Chemie) und Logistik, zeigt auf der CeBIT (Halle 5, D36) zusammen mit der VMAG Valuation & Management Advisory Group AG neue Werkzeuge zur Analyse von Ertragspotentialen....

Köln, 01.03.2013 - GUS Group, führender Anbieter von Komplettlösungen für die Prozessindustrie (Pharma, Food, Chemie) und Logistik, zeigt auf der CeBIT (Halle 5, D36) zusammen mit der VMAG Valuation & Management Advisory Group AG neue Werkzeuge zur Analyse von Ertragspotentialen. Fragen wie "Was wäre wenn?" (Analyse der Sensitivität einer Kennzahl), "Wie stark schwankte die Größe in der Vergangenheit?" (Volatilitäts- und Risikoanalyse), "Was für Trends kann ich ableiten?" oder "Wie wird sich die Kennzahl in den nächsten Monaten wohl entwickeln?" (Trend- und Szenario-Analyse) werden dabei aus den durch die GUS-OS Suite bereitgestellten Daten mit dem "3D FINANCE-Wertfinder" untersucht und beantwortet.

Klassische Statistik und intelligente Auswertungstechniken können wichtige wirtschaftliche Erkenntnisse aus den vorhandenen Daten ziehen und verbessern die Reaktionszeit auf sich abzeichnende Veränderungen. Diese in den Unternehmensdaten schlummernde Energie bleibt heutzutage trotz eines unsicherer und komplexer werdenden Marktumfeldes im Mittelstand zumeist noch ungenutzt. Die in der IT schlummernde Energie wartet jedoch nur darauf, gehoben zu werden.

Moderne Auswertungstechniken, wie sie die VMAG mit dem standardisierten, IT-gestützten Verfahren "3D FINANCE-Wertfinder" einsetzt, ermöglichen die Identifikation von Ertragspotentialen, Wirkzusammenhängen und wirtschaftlichen Risiken und beeinflussen die unternehmerischen Entscheidungen positiv. Zukunftsbezogene Analysen möglicher Datenszenarien unter Hinzuziehung interner wie externer Daten lösen vergangenheitsorientierte, eindimensionale Datenanalysen ab und liefern dem Unternehmer wichtige Erkenntnisse. Aus den vorhandenen Daten kann sogar der Trend der Insolvenzwahrscheinlichkeit abgeleitet werden. Damit wird eine Ratingschätzung als Verhandlungsgrundlage für das Gespräch mit der Kreditbank möglich.

Der Einsatz dieser Auswertungstechniken ist nicht aufwendig, erfordert keine großen Investitionen und birgt ein hohes Potential zur Performance-Steigerung. Bei Einsatz des "3D FINANCE-Wertfinder" kann zur Datenauswertung über eine Datenschnittstelle der GUS OS-Suite auf die Unternehmensdaten zugegriffen werden. Die Ergebnisse der Datenauswertung geben Unternehmern Orientierung und führen zu einer Verbesserung des unternehmerischen Handelns, der Wettbewerbsfähigkeit und damit des Unternehmenswerts.

Über VMAG

Die VMAG Valuation & Management Advisory Group AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, kurz VMAG, im Verbund von DORNBACH bewertet fortlaufend die Risiko- und Chancenentwicklung von Unternehmen und kann damit eine unternehmensindividuelle Bewertung erstellen. Im Fokus steht der Mittelstand mit den Branchen Pharma, Chemie, Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie, Informations- und Kommunikationstechnologie, Maschinen- und Fahrzeugbau sowie Stahlhandel.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 335 Wörter, 2907 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von GUS Group AG & Co KG lesen:

GUS Group AG & Co KG | 25.02.2014

Diskutieren statt Präsentieren

Köln/Hannover, 25.02.2014 - "Die CeBIT ist die zentrale Konferenz und Ausstellung für die Informationswirtschaft - deshalb wird die GUS Group in diesem Jahr intensiv den Dialog und die Interaktion suchen", sagt Heinz-Paul Bonn, Vorstandsvorsitzende...
GUS Group AG & Co KG | 30.01.2014

GUS Group: SEPA kann kommen

Köln, 30.01.2014 - Das neue Zahlungssystem SEPA wird erst am 1. August endgültig eingeführt - und damit sechs Monate später als ursprünglich geplant. Darauf haben sich Vertreter der EU-Mitgliedsstaaten und des Europaparlaments geeinigt. Für den...
GUS Group AG & Co KG | 28.01.2014

GUS Group weiterhin auf Wachstumskurs

Köln, 28.01.2014 - Feierlaune bei der GUS Group. Um den gewachsenen Anforderungen durch Neukundenprojekte sowie durch neue Software- und Serviceangebote gerecht zu werden, hat der Spezialist für Unternehmenslösungen für die Prozessindustrie (Phar...