info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Cito System GmbH |

Berlin. Mit Cito weltweit gut ankommen.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Deutsches Unternehmen antwortet pünktlich zur ITB auf die Herausforderungen im Internationalen Tourismus und Reiseverkehr.

Einheitliche Standards sind im internationalen Tourismus der Erfolgsfaktor schlechthin. Wer im Ausland schon einmal auf dem Weg zum Ferienhaus war, weiß, warum: Die Adresse ist nach fremden Regeln angegeben, Straßenschilder fehlen, oder das Navi führt nicht punktgenau zum Ziel. Christian Horn, Gründer der CITO System GmbH, brachte diese Situation auf eine neue Adress-Systematik. "Trotz Navi war ich auf der Suche nach meinem norwegischen Ferienhaus gestrandet", so Horn. Seine Überlegung: Viele konventionelle Adressangaben sind ungenau, und touristisch reizvolle, meist abgelegene Orte haben gar keine Adresse. Schon mit einem vierstelligen Code aber ließen sich 1,7 Millionen beliebige Kartenpunkte exakt codieren. Warum also nicht solche Codes für die punktgenaue Navigation nutzen?

Zur ITB stellt die CITO Systems GmbH an Stand 122/Halle 7.1c nun ihre neu entwickelte CitoApp vor. Sie kombiniert die präzise Codierung eines Orts mit dem Navigationssystem des Smartphones. Dazu kann auf www.cito-code.com für jeden Punkt auf der Satellitenkarte ein drei- oder vierstelliger Code erstellt werden. Ideal für Ferienhausbesitzer, Hotels, Städte oder Tourismusverbände. Gibt man den Code in die kostenlose CitoApp ein, erscheinen neben den Kontaktdaten weitere Informationen - von den Empfangsöffnungszeiten bis zum Wetter lässt sich alles in Echtzeit hinterlegen, was die Reisenden wissen sollten. Die auf Knopfdruck gestartete Navigation nutzt die Geodaten hinter dem CitoCode, um genau zum Ziel zu navigieren. Die manuelle Adresseingabe oder Hürden durch internationale Adressstandards sind passé. Bereits ab 1,20 EUR/Monat und Code können feste Laufzeiten gebucht werden. Die CitoApp ist für iPhones und Android-Smartphones erhältlich.

Weltweit zum Patent angemeldet, eignet sich die CitoApp für zahlreiche Anwendungsgebiete. "Mit Cito wollen wir neue Standards setzen in der Adressierung von Orten, aber auch von POI, die adresslos sind", so Horn. "Deswegen auch der Name." cito bedeutet auf Lateinisch "schnell" - ein Versprechen, das die CitoApp auf Fingerdruck einlöst.



Stand 122/Halle 7.1c auf der ITB vom 6.-10. März 2013


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Christian Gröning (Tel.: 030/ 63 96 74 86), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 303 Wörter, 2194 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema