info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kodak GmbH |

Neuer i2900 Scanner von Kodak: Scannen auf kleinstem Raum mit hoher Funktionsvielfalt

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Integriertes Flachbett und Durchzugsfunktion erhöhen die Produktivität für die Desktop-Dokumentenerfassung


Der i2900 Scanner von Kodak hilft Kunden dabei, ihr Dokumentenmanagement für eine Vielzahl von Unternehmungsfunktionen einschließlich Finanzabteilung, Fertigung, Rechtsabteilung, Vertrieb und Human Resources zu beschleunigen. Er ist dabei leistungsstark,...

Stuttgart, 05.03.2013 - Der i2900 Scanner von Kodak hilft Kunden dabei, ihr Dokumentenmanagement für eine Vielzahl von Unternehmungsfunktionen einschließlich Finanzabteilung, Fertigung, Rechtsabteilung, Vertrieb und Human Resources zu beschleunigen. Er ist dabei leistungsstark, kompakt und verarbeitet nahezu jedes Dokument. Unternehmen können mit dem neuen Scanner bequem Daten aus Papierdokumenten auslesen und erhöhen damit ihre Produktivität.

Mit seinen einfach zu nutzenden Funktionen und dem platzsparenden Design eignet sich der i2900 Scanner speziell für kleine Unternehmen, Abteilungen oder Filialen. Dank seines einzigartigen, effizienten und integrierten Designs brauchen Kunden keinen zweiten Scanner auf ihrem Schreibtisch. So kombiniert der i2900 Scanner einen Durchzugsscanner mit einer überdurchschnittlich großen Federkapazität und einem integrierten Flachbettscanner, mit dem auch Bücher bis zur Buchkante optimal erfasst werden können. Zugleich benötigt er lediglich eine Stellfläche von 43 x 37 cm. Sein kompaktes Setup ermöglicht es, sowohl Bilder aus Buchseiten, Magazinen, Ordnern und Pässen zu erfassen, als auch Antragsformulare, Vordrucke, Rechnungen sowie andere flache Dokumente zu digitalisieren.

"Der i2900 Scanner ist eine Einzeldesktop-Lösung mit individuellen Scananwendungen, Schnellwahltasten und weiteren automatisierten Funktionen, um Dokumente bis zu DIN-A4 zu verarbeiten", erklärt Martin Birch, EAMER Regional Director, Document Imaging von Kodak. "Dieser leistungsstarke Scanner erhöht dank einfacherer Anwendung die Produktivität der Unternehmen."

Anwender profitieren bei diesem Scanner von einer grafischen Bedienoberfläche. Sie zeigt Nachrichten an, die sich auf die Scananwendung oder den Scan-Status beziehen. Für eine noch einfachere Bedienung können diese so anpasst werden, dass der Anwender weitere Maßnahmen in Bezug auf das gescannte Dokument bekommt.

Mit Hilfe der Schnellwahltasten können Software-Integratoren und -Anbieter Funktionen intuitiv gestalten und zum Beispiel auf vorkonfigurierte Einstellungen wie Farbe, Dateityp oder Zielordner zugreifen.

Ausgestattet mit der PerfectPage-Technologie von Kodak sind zudem automatische Bildanpassungen möglich. PerfectPage stimmt Bild- und Scaneigenheiten fein ab, um optimale Klarheit und Exaktheit zu erreichen, was schließlich die Produktivität erhöht.

"Die Tiefe und Vielfalt seiner Funktionen machen den i2900 Scanner zu einen von Kodaks produktivsten Scannern", sagt Hauke Fast, EAMER Product Marketing Manager, Document Imaging bei Kodak. "Auf Grund des hohen Funktionsumfangs können papierintensive Prozesse automatisiert werden. Dadurch spart der Endkunde letztlich Zeit und Geld."

Ein weiteres Funktionsmerkmal des i2900 Scanners ist die neue, intelligente Dokumentenschutzfunktion. Sie erweitert die Fähigkeit der Ultrasonic-Mehrfacheinzugserkennung, Papierstaus zu vermeiden. Die Dokumente werden so vor möglichen Beschädigungen geschützt, da der Scanner automatisch den Papiertransport stoppt und der Anwender korrigierend eingreifen kann.

Der i2900 Scanner umfasst einen 250-Blatt-Einzug. Er schafft 60 Blatt pro Minute (ppm), auch bei hochauflösenden 300 dpi-Bildern. Dabei ist es egal, ob in Farbe oder in Schwarzweiß gescannt wird. Für größere oder dickere Dokumente, die bei herkömmlichen Rotationsscannern für Probleme sorgen, kann ein rückwärtiges Papierausgabefach ausgewählt werden. Auf Wunsch kann auch auf der Rückseite gedruckt werden. Die duale LED-Beleuchtung sorgt für einen sofortigen Scanstart. Eventuelle Knicke und Falzkanten werden dadurch eliminiert und die Scanergebnisse sind absolut klar und farbstabil. Der i2900 Scanner ist kompatibel mit TWAIN, ISIS und Linux-basierten Scananwendungen.

Der i2900 Scanner ist ab sofort zu einem Listenpreis von 2.995 ? inklusive einer dreijährigen Austauschgarantie über das Händlernetzwerk von Kodak erhältlich.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 484 Wörter, 3998 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Kodak GmbH lesen:

Kodak GmbH | 04.07.2013

Kodak präsentiert auf der Labelexpo 2013 eine breite Palette von Lösungen, die Druckereien helfen, "Mehr mit weniger zu erreichen"

Stuttgart, 04.07.2013 - Kodak wird anlässlich der Labelexpo (24. bis 27. September 2013, Brussels Expo, Brüssel, Belgien) auf dem Stand 9G30 sein Engagement für den Flexodruckmarkt in den Vordergrund stellen und den Messebesuchern zeigen, wie sie ...
Kodak GmbH | 26.04.2013

Rückgrat einer zuverlässigen, hochqualitativen Druckproduktion

Stuttgart, 26.04.2013 - Annähernd 80 Fachzeitschriften, Zeitschriften und Zeitungen stehen bei der Westdeutschen Verlags- und Druckerei GmbH (WVD) regelmäßig auf dem Produktionsprogramm. Diese Objekte, die in teils sehr engen Zeitfenstern herzuste...
Kodak GmbH | 10.04.2013

Was Version 6 Neues bringt: Online-Demo der wichtigsten Innovationen beim KODAK PRINERGY Workflow System

Stuttgart, 10.04.2013 - Das KODAK PRINERGY Workflow System setzt mit seiner umfassenden Abdeckung der Vorstufenproduktion für CTP und Digitaldruck, anwenderspezifisch anpassbaren Automatisierung, JDF/JMF-basierten Integration von Fremdsystemen und i...