info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Smart-Collect GmbH & Co. KG |

Zweifelhafte Forderungen verkaufen und 60-70% für Außenstände erhalten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)


Indem Gläubiger online Ihre zweifelhaften Forderungen verkaufen, an jemanden, der gerade die Ware des Schuldners gebrauchen kann, können Forderungen ohne Kostenrisiko noch zu ca. 70% realisiert werden

Hamburg, den 5. März. Unternehmen haben seit jeher mit Forderungsausfällen ihrer Geschäftspartner zu kämpfen. Allein im 1. Halbjahr 2012 mussten in Deutschland aufgrund von Insolvenzen 22,8 Mrd. EUR abgeschrieben werden. Am liebsten würden Gläubiger diese zweifelhaften Forderungen verkaufen bevor der Schuldner in Insolvenz fällt - ohne weiteres Geld für Anwalt und Gericht aufzuwenden. Auf smart-collect.de ist dies ohne Kostenrisiko möglich. Zudem müssen Unternehmen im immer stärker werdenden Wettbewerb auf ihre Liquidität und Effizienz achten. Hierzu gehört eine clevere Einkaufspolitik, gemäß der alten Kaufmannsregel: "Im Einkauf liegt der Gewinn". Auf neue Weise werden nun diese zwei Aspekte des erfolgreichen Wirtschaftens - einerseits Forderungsausfälle vermeiden sowie andererseits günstige Beschaffung von Waren und Dienstleistungen- auf www.smart-collect.de zum Vorteil aller Beteiligten zusammengeführt.

Wie geht das zusammen? Auf www.smart-collect.de treffen sich Verkäufer und Käufer von überfälligen Forderungen gegen gewerbliche Schuldner. Gläubiger können dort online einzelne, zweifelhafte Forderungen verkaufen. Der Käufer einer zweifelhaften Forderung benötigt bestimmte Waren oder möchte eine bestimmte Dienstleistung in Anspruch nehmen. Der Schuldner der Forderung bietet genau diese Ware bzw. Dienstleistung an. Im Vergleich zum üblichen Verkauf von zweifelhaften Forderungen erlöst der Verkäufer auf www.smart-collect.de erfahrungsgemäß zwischen 60 - 70% seiner Forderung. Diese vergleichsweise hohe Quote ergibt sich aus der sinnvollen Verwendung der eigentlich uneinbringlichen Forderung, indem sie zum Einkauf verwendet wird. Von dem traditionellen Weg - einen illiquiden Schuldner zu einer Zahlung zu bewegen, die er aufgrund leerer Kassen ohnehin nicht leisten kann - wird abgesehen.

Möchte der Gläubiger zweifelhafte Forderungen verkaufen, registriert sich dieser kostenlos und gibt die Daten der Forderung (Forderungshöhe, Schuldnerdaten, Preisvorstellung, etc.) in ein standardisiertes Onlineformular ein - ähnlich wie bei einem Ebay-Angebot. Kaufinteressenten können www.smart-collect.de nach Branchen sowie Postleitzahlengebieten durchsuchen, um eine Forderung zu finden, die für ihren aktuellen Einkaufsbedarf von Interesse sein könnte. Nachdem sich Käufer und Verkäufer über den Kaufpreis geeinigt haben und die Forderung auf den Käufer übertragen wurde, erwirbt der Käufer beim Schuldner Waren bzw. bezieht dessen Dienstleistung. Er "bezahlt" den Schuldner anschließend nicht mit Geld, sondern durch Aufrechnung/Verrechnung mit der - günstig erworbenen - zweifelhaften Forderung. Der redliche Schuldner reduziert somit seine Schulden. Der Verkäufer realisiert seine zweifelhafte Forderung trotz leerer Kasse des Schuldners. Nur bei erfolgreichem Verkauf fällt ein Erfolgshonorar von 10% an. Der Gläubiger kann somit ohne Kostenrisiko seine Forderung verkaufen und erhöht mit SMART-COLLECT die Chancen auf eine Realisierung. Laut der Herbstumfrage 2012 des BDIU unter 500 Inkassounternehmen ist in 77% aller Fälle der Grund für eine Zahlungsverzögerung eines Unternehmens der Ausfall von Zahlungen eigener Kunden. Der Verkäufer der zweifelhaften Forderungen verhindert durch SMART-COLLECT somit, selbst in Zahlungsschwierigkeiten zu kommen. Arbeitsplätze bei Ihm und seinen Zulieferern werden gesichert. Gleichzeitig erhält der Käufer der Forderung die Möglichkeit günstig beim Schuldner einzukaufen.

Das Konzept von SMART-COLLECT bietet allen Parteien Vorteile: Der Gläubiger kann seine zweifelhaften Forderungen verkaufen und realisiert diese dadurch in der Regel schneller und günstiger als über den Gerichtsweg. Der Käufer kommt vergünstigt an Ware, da er die Forderung mit Abschlag erwirbt, aber mit dem vollen Nominalwert aufrechnen kann. Der Schuldner reduziert seine Verbindlichkeiten durch Warenlieferung und bekommt eine zweite Chance. Auf smart-collect.de kommen alle Parteien zusammen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Christoph Zettler (Tel.: 040 734357920), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 531 Wörter, 4520 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema