info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Kenshoo |

Kenshoo liefert Infinite OptimizationTM mit Produktverbesserungen von Kenshoo Enterprise und Kenshoo Editor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Neue Produktversionen bieten mehr Kapazitäten für zahlreiche Google-, Yahoo!- und Bing-Anzeigenformate / Cross-Channel-Optimierung und plattformübergreifendes Bearbeiten der Inhalte


Kenshoo (www.Kenshoo.com), das weltweit führende Unternehmen im Premium-Segment der digitalen Marketingtechnologie, stellt heute aktualisierte und erweiterte Funktionen für Kenshoo Enterprise und Kenshoo Editor vor, inklusive optimierter Kompatibilität...

Hamburg, 08.03.2013 - Kenshoo (www.Kenshoo.com), das weltweit führende Unternehmen im Premium-Segment der digitalen Marketingtechnologie, stellt heute aktualisierte und erweiterte Funktionen für Kenshoo Enterprise und Kenshoo Editor vor, inklusive optimierter Kompatibilität mit Google AdWords, Google Produktlistenanzeigen und dem Yahoo! Bing Network. Kenshoos neueste Produktfreigaben verschaffen Werbetreibenden und Werbeagenturen zusätzliche Kapazitäten für Infinite OptimizationTM - und das künftig über verschiedene digitale Marketingkanäle und -plattformen hinweg.

Kenshoo Enterprise bietet jetzt erweiterten Support für Google Produktlistenanzeigen (PLAs), mit verbessertem Reporting und Google-Merchant-Center-Integration. Dem Kenshoo 2012 Global Online Retail Holiday Shopping Report zufolge versprechen PLAs weiterhin fantastische Renditen, generieren eine fast 1,5 Mal bessere Klickrate (CTR) als reguläre Textanzeigen und konvertieren auch 23 Prozent besser: Das erhöht die Rendite auf Werbeausgaben (ROAS) um insgesamt 31 Prozent. Laut Jefferies Equity Research führt Kenshoo die Liste der führenden PLA-Anbieter an - mit insgesamt 10 Prozent eingesetzten PLAs und somit doppelt so vielen im Vergleich zum nachfolgenden Unternehmen.

"Mithilfe der ersten maßgeschneiderten Angebots-Algorithmen der Branche speziell für PLAs hat Kenshoo Einzelhändlern dabei geholfen, sich ganz vorn bei den Google-PLAs zu positionieren. Jetzt, da Google Shopping auf den Märkten in Europa und Asien auf ein bezahltes Modell umsteigt, können unsere Kunden diese Chance voll nutzen", sagt William Martin-Gill, Geschäftsführer bei Kenshoo Search. "Mit unserem flexiblen Veröffentlichungszyklus sorgt Kenshoo dafür, dass Kunden im Wettbewerb die Nase vorn haben, dank weiterer Verbesserungen zur Leistungssteigerung von PLAs, Such- und Digitalmarketing."

Zu den weiteren Vorteilen von Kenshoo Enterprise gehören u.a.:

- Automatische Angebots-Optimierung beim Einsatz mit dem vor Kurzem von Kenshoo vorgestellten SmartPath, einem neuen dynamischen Produkt, das innerhalb des Kaufprozesses für jede Interaktion die Zuordnungen von Konversionen ermöglicht,

- Verbesserte Kampagnen-Erkenntnisse durch neue Keyword-Reportings, die einen Transfer von besonders attraktiven Keywords aus einem Kanal in den nächsten erleichtern,

- Leistungsverbesserungen durch Suchwortberichte, die neue und/oder negative Keywords basierend auf der Suchbegriffsleistung vorschlagen,

- Unterstützung längerer Konversionspfade mit längerer Cookie-Erfassung, um das Tracking für länger laufende Lead-Generation-Programme zu verbessern,

- Erweiterte globale Abdeckung mit Unterstützung von acht neuen Sprach-Targeting-Optionen in Bing Ads.

Bis Ende März wird Kenshoo Enterprise auch die Google API-Funktionalität für erweiterte Kampagnen voll unterstützen. Kenshoos jüngstem Medien-Alert zufolge entfallen aktuell 19 bis 21 Prozent aller Klicks auf Werbeanzeigen in Suchmaschinen in den USA und in Großbritannien auf mobile Geräte, doch die Budgets für diese mobile Suche machen gerade einmal 13 Prozent der Gesamtausgaben aus. Die neuen Funktionen von Kenshoo ermöglichen es Werbetreibenden und Werbeagenturen künftig ganzheitliches Marketing für alle Geräte zu betreiben.

Um die neuesten Funktionen von Kenshoo Enterprise zu aktivieren, können Kunden den Kenshoo Editor nutzen, den ersten und einzigen Cross-Channel-Desktop-Editor auf dem Markt. Kenshoo Editor ermöglicht Kampagnenmanagement en gros - ganz einfach über "Copy & Paste", wodurch auch komplexe Aufgaben höchstens 15 Minuten in Anspruch nehmen. Kenshoo Editor nutzt den Vorteil der vereinfachten Datenportabilitätsstandards von Google und macht es möglich, dass Kampagnen von Google AdWords auch in andere Suchmaschinen kopiert werden können - inklusive Yahoo! Bing Network und Yahoo! Japan.

"Dank Kenshoo Editor ist es ganz einfach und bequem, umfangreiche Veränderungen über verschiedene Kanäle hinweg vorzunehmen und das richtige Tracking sicherzustellen", meint Casee Konic, Manager für Paid Search bei Home Away, dem global führenden Online-Marketplace für Ferienvermietungen, dessen Webseiten ca. 735.000 Anzeigen für Ferienhäuser in 168 Ländern enthalten.

Kenshoo Editor sorgt außerdem dafür, dass Vermarkter auch große Kampagnen bis ins Detail steuern können, indem Werbekampagnendaten gemischt und kopiert werden, um eine einfache Ausdehnung von Kampagnen oder schnelle Skalierung von eher granularen Kampagnen zu erzielen. Kenshoo Editor bietet komplette Grid-Anpassung mithilfe eines neuen Tools zur Spaltenauswahl. Verbesserte Filterung ermöglicht es Vermarktern, Anzeigegruppen ohne aktive Stichwörter oder Anzeigen schnell zu finden. Mehr Support für Google Sitelinks und Location Extensions sorgt dafür, dass Werbe-Extensions effektiver und effizienter gemanagt werden können.

Weitere Informationen gibt es online unter Kenshoo.com/Enterprise und Kenshoo.com/Editor


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 605 Wörter, 5064 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Kenshoo


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Kenshoo lesen:

Kenshoo | 27.10.2016

Neue Kenshoo-Studie: Werbetreibende investieren zunehmend in spezialisierte Produktanzeigen für Search und Social

München, 26. Oktober 2016_ Spezialisten für Suchmaschinen- und Social-Media-Werbung setzen laut Kenshoo weiterhin auf Direct-Response-Formate. Das ist nur ein Ergebnis der aktuellen Analyse der weltweiten Werbeausgaben, die Kenshoo ( www.kenshoo.de...
Kenshoo | 12.09.2016

Neue Mobile-App-Advertising-Trends von Kenshoo: Ausgaben für mobile App-Installationsanzeigen steigen weltweit um 54 %

München, 12. September 2016___ Die weltweiten Werbeausgaben speziell für App-Installationsanzeigen in Facebook und Instagram sind im zweiten Quartal 2016 im Vergleich zum Vorjahr um 54 % gestiegen. Im gleichen Zeitraum konnte auch die Anzahl der...
Kenshoo | 27.07.2016

Neue Kenshoo-Studie: Mobile und Dynamic Product Ads befeuern Werbeausgaben für Social Media

München, 27. Juli 2016__ Werbeausgaben für Social-Media-Werbung sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum im zweiten Quartal um 47 % gestiegen; ebenso erhöhte sich der CPC (Cost-per-Click) um 21 %. Der Grund: Werbung in sozialen Medien ist zunehmend...