info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Renesas Electronics Europe |

Renesas Electronics präsentiert USB 3.0 - SATA3 Bridge-SoC der zweiten Generation

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Baustein nutzt hohe Geschwindigkeit von USB 3.0 für Storage-Applikationen und verringert die Gesamtanzahl externer Komponenten


Renesas Electronics präsentiert sein neues "SuperSpeed Universal Serial Bus (USB 3.0) to Serial ATA (SATA3) Version 3 [Anmerkung] Bridge-SoC (System-on-Chip)", das die gesamte Stückliste deutlich verringert. Das Bridge-SoC mit der Bezeichnung µPD720231...

Düsseldorf, 08.03.2013 - Renesas Electronics präsentiert sein neues "SuperSpeed Universal Serial Bus (USB 3.0) to Serial ATA (SATA3) Version 3 [Anmerkung] Bridge-SoC (System-on-Chip)", das die gesamte Stückliste deutlich verringert. Das Bridge-SoC mit der Bezeichnung µPD720231 ermöglicht Datentransfers mit einer effektiven Bandbreite von mehreren Gigabit/s zwischen einem USB 3.0 Host-System und einem SATA-Baustein, der häufig in externen USB-Festplatten und Solid State Drives (SSD) zum Einsatz kommt.

Die USB 3.0-Technik ermöglicht Datenübertragungsgeschwindigkeiten, die um mehr als den Faktor zehn höher liegen als bei gängigen USB 2.0 Schnittstellen. Angesichts zunehmender Nachfrage nach immer größeren Speicherkapazitäten und höherer Bandbreite bietet sich der µPD720231 als wichtiges Hilfsmittel für höheren Benutzerkomfort bei externen USB-Speichergeräten an.

Renesas Electronics spielt nicht nur bei der Definition der USB-Standards sondern auch bei der Entwicklung der USB-Technologie eine führende Rolle. Mit der Serienfertigung seines µPD720200 USB 3.0 Host-Controllers schuf Renesas im Juni 2009 die Basis für den USB 3.0 Markt. Seither setzte sich das USB 3.0 Host-Controller-Produktangebot des Unternehmens bei Kunden weltweit auf breiter Basis durch. Die Zahl der insgesamt ausgelieferten Produkte hat bereits die Marke von 62 Millionen Einheiten überschritten. Im Dezember 2009 stellte das Unternehmen weiterhin einen UASP-Treiber vor. Um die Leistungsgrenze des in USB 2.0 genutzten BOT-Standards (Bulk-Only Transfer) zu erhöhen, verbessert dieser Treiber den Datentransfer für Speichergeräte. Damit sind externe Speichergeräte jetzt in der Lage, die mit dem neuen USB 3.0 Standard möglichen höheren Geschwindigkeiten zu nutzen. Um auf den Bedarf nach noch höherer Datentransferleistung zu reagieren, den die immer größeren Datenmengen auf dem Speichergeräte-Markt erfordern, präsentierte Renesas im Jahr 2011 das µPD720230 Bridge-SoC und erhielt im selben Jahr seine USB-Schnittstellen-Zertifizierung.

Renesas entwickelte den neuen Baustein µPD720231, um dem Bedarf nachzukommen, die Anzahl der zum Einsatz kommenden Bausteine zu verringern und das PCB-Controller-Design zu vereinfachen.

Die wichtigsten Merkmale des neuen µPD720231 SoCs:

1) Der Baustein ermöglicht geringeren Stromverbrauch

Dank höherer Integration benötigt das µPD720231 USB 3.0-SATA3 Bridge-SoC um 40 Prozent weniger Bauteile als bei anderen Komponenten mit vergleichbarem Funktionsumfang. Das µPD720231 enthält einen integrierten Spannungsregler sowie eine eingebaute Power-on Reset-Schaltung. Das neue Produkt kann Firmware in SATA-Geräten, wie z. B. Festplatten- und SSD-Laufwerken speichern, so dass kein externer serieller Flash-ROM mehr erforderlich ist.

2) Unterstützung für SATA Version 3.0 ermöglicht Hochgeschwindigkeits-Datentransfers mit 6 Gb/s

Das µPD720231 USB 3.0-SATA3 Bridge-SoC unterstützt SuperSpeed USB Transfergeschwindigkeiten von bis zu 5 Gb/s und erzielt damit zusammen mit einer Bit-Rate von 6 Gb/s für SATA Version 3.0 die bei USB 3.0 maximal mögliche Datentransferleistung. Benutzer können damit unabhängig von der Transfergeschwindigkeit der SATA-Seite die volle USB 3.0-Bandbreite nutzen.

3) Betriebssystem-unabhängige Unterstützung des High-Speed UASP-Protokolls

Der kostenlose UASP-Treiber von Renesas läuft nicht nur auf dem Renesas µPD720200 USB 3.0 Host-Controller und seinen Nachfolgeprodukten, den Bausteinen µPD720200A, µPD720201 und µPD720202, sondern auch auf bedeutenden Chipsets mit integriertem USB 3.0 Host-Controller, und ermöglicht damit auch unter Windows XP/Vista/7 höhere Datentransfergeschwindigkeiten. Renesas lizenziert diesen Treiber an die MediaLogic Corporation.

Der neue µPD720231 ist kompatibel zu Microsoft UASP-Treibern unter Windows 8 und damit unabhängig von der PC-Plattform oder bestimmten Betriebssystemen. Er kann somit unter allen wichtigen Umgebungen mit der höheren UASP-Datenrate arbeiten.

4) Nahtlose Anbindung mit bewährtem PHY-Kern (Physical Layer)

Die USB 3.0 Host-Controller von Renesas sind für viele Peripherieschaltungen zum de facto Standard für USB 3.0-Verbindungen geworden. Die neue µPD720231 Bridge nutzt den gleichen, bewährten PHY-Kern aus diesen Host-Controllern, so dass es beim Anschluss an USB 3.0 Hosts keine Unsicherheiten mehr gibt.

5) Kompatibel zu optischen Laufwerken dank Unterstützung von ATAPI-Befehlen

Der neue µPD720231 Baustein steuert dank der Unterstützung des ATAPI-Befehlssatzes BD- und DVD-Laufwerke und vereinfacht die Entwicklung von BD/DVD-Laufwerken mit USB-Schnittstelle.

Die wichtigsten Spezifikationen des µPD720231 USB 3.0 SATA3 SoCs sind auf einem separaten Datenblatt abrufbar.

Verfügbarkeit

Die Serienfertigung startete im Februar 2013 und wird im Juni 2013 voraussichtlich ein monatliches Volumen von 500.000 Einheiten erzielen. (Änderungen bzgl. Verfügbarkeit ohne gesonderte Benachrichtigung vorbehalten.)

Anmerkung

SATA (Serial ATA) ist eine Speicherschnittstellen-Spezifikation für serielle Hochgeschwindigkeits-Kommunikation. SATA wurde für Datentransfers mit hoher Bandbreite zu Massenspeicher-Geräten, wie z. B. Festplatten, entwickelt.

Hinweis

Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. SATA ist ein nicht-eingetragenes Warenzeichen der Serial ATA International Organization. Andere, in dieser Pressemitteilung erwähnte Produkt- und Dienstleistungsnamen sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer entsprechenden Inhaber.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 675 Wörter, 5811 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Renesas Electronics Europe lesen:

Renesas Electronics Europe | 27.09.2013

Renesas Electronics präsentiert Low-Power RL78/L1C LCD Mikrocontroller für Sensormodule und medizinische Geräte

Düsseldorf, 27.09.2013 - Renesas Electronics erweitert die weit verbreitete RL78-Mikrocontroller-Serie (MCUs) um 40 neue RL78/L1C-Bausteine mit integrierten LCD-Display-Treiberfunktionen, USB-Funktionen und 12-Bit A/D-Wandlerfunktionen auf einem ein...
Renesas Electronics Europe | 26.09.2013

Renesas Electronics präsentiert R-Car M2 mit erhöhter Leistung für Midrange Automotive-HMI-, Infotainment- und integrierte Dashboard-Lösungen

Düsseldorf, 26.09.2013 - Renesas Electronics stellt seine neuen R-Car M2 Automotive Systems-on-Chip (SoC) vor, die für die wachsenden Marktanforderungen für integrierte Dashboards und Automotive Information Devices konzipiert wurden. Die R-Car M2 ...
Renesas Electronics Europe | 24.09.2013

Renesas Electronics präsentiert neue, innovative Low-Power SRAM-Produkte für höhere Zuverlässigkeit im Systemeinsatz

Düsseldorf, 24.09.2013 - Renesas Electronics präsentiert zwölf neue Produktversionen seiner Serien RMLV0416E, RMLV0414E und RMLV0408E. Diese Advanced LP SRAM (Advanced Low-Power SRAM) Produktfamilien zählen zu den leistungsfähigsten SRAM-Baustei...