info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ascensit |

Leistungsfähiges Link-Management sowie Load Balancing für WAN- und Internet-Verbindungen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Ascensit präsentiert den Link Manager LM-4


Mit dem Ascensit Link Manager LM-4 stellt Ascensit sein jüngstes Link-Management (Load Balancing) Produkt vor. LM-4 sorgt dafür, dass die Netzwerk-Applikationen die notwendige Bandbreite bekommen. Mit dem LM-4 kann der Netzwerk-Administrator völlig transparent bis zu vier zusätzliche WAN-Dienste zu seinem bestehenden WAN-Link hinzufügen, um so die verfügbare Bandbreite zu erhöhen oder redundante WAN-Infrastrukturen zu implementieren. Konzipiert wurde das Gerät für kleine und mittelständische Unternehmen.

Ascensit LM-4 verfügt über vier WAN-Schnittstellen (Ethernet), die jede eine maximale Übertragungsrate von bis zu 25 Mbps ermöglichen. Dies macht den LM-4 zu einer idealen Lösung für Netzwerke bei denen eine Kombination von bis zu vier WAN-Diensten (xDSL, Cable Modem, E1/T1, ISDN, etc.) dazu dienen soll, die Bandbreite und/oder Ausfallsicherheit zu gewährleisten.

Abhängig vom gewählten Betriebsmodus kann das Gerät die Kommunikationsverbindungen (Links, Services) gleichzeitig nutzen, indem der Datenverkehr gemäß einer von mehreren auswählbaren Methoden verteilt wird. Möglich ist auch, dass eine oder mehrere WAN-Verbindungen dynamisch zugeschaltet werden, für den Fall, dass die Auslastung der bereits genutzten Verbindungen festgestellt wird. Eine weitere wichtige Funktion ist die Umleitung des gesamten Datenverkehrs, falls eine bestehende Datenverbindung unterbrochen wird. Neben den Möglichkeiten den „ausgehenden“ (outbound) Datenverkehr zu beeinflussen, kann der Ascensit Link Manager auch den “eingehenden” (inbound) Datenverkehr steuern, wofür die integrierten dynamischen DNS-Funktionen genutzt werden.


Der LM-4 wird in einem 19”-Gehäuse (1 HE) mit den entsprechenden Winkeln für die Montage in 19”-Schränken ausgeliefert. Das Hardware-Design basiert auf robuster, zuverlässiger Industrie-PC-Technik und bietet Funktionen wie Hardware-Watchdog oder einen integrierten Ethernet-Bypass. Für das erste Quartal 2006 ist eine Software-Option geplant, mit der eine hochverfügbare, komplett redundante Lösung implementierbar wird.

Die komfortable Benutzerschnittstelle der Ascensit Link Manager Produktfamilie minimiert den Aufwand für die Konfiguration und Optimierung von redundanten, skalierbaren WAN-Lösungen erheblich. Mit Hilfe der speziellen "Transparent Mode" Funktion, wird der Netzwerk-Administrator in die Lage versetzt, die LM-Geräte in ein bestehendes Netzwerk einzufügen, ohne dass die vernetzten Geräte rekonfiguriert werden müssen.

Mit einem empfohlenen Endkunden-Preis von knapp 6.000 Euro zzgl. MwSt bietet der Ascensit Link Manager LM-4 ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis mit ausgereiften Funktionen und einer komfortablen Web-basierenden Benutzerschnittstelle


Web: http://www.ascensit.it


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Susan Rahnis, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 272 Wörter, 2254 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ascensit lesen:

Ascensit | 22.06.2006

Ascensit lanciert neueste Firmware-Versionen

Der LM-E beispielsweise bietet nun einen Gesamt-Systemdurchsatz von bis zu 12 Mbps, wobei jede der beiden WAN-Verbindungen bis zu 6 Mbps in beiden Richtungen unterstützen. Mit asymmetrischen WAN-Diensten (wie ADSL) sind Durchsatzraten von bis zu 8 M...
Ascensit | 21.03.2006

Ascensit Link-Management und Load Balancing Appliances jetzt mit VPN-Unterstützung

Auch bei der Implementierung von redundanten VPN-Tunneln greift Ascensit auf das Konzept von Link-Pools (Tunnel-Pools) zurück. Tunnel Pools können aus einem oder mehreren VPN-Tunnels bestehen. Sollten zwei VPN-Tunnel in einem Pool zusammengefasst s...