info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Extreme Networks |

IXEurope unterzeichnet Vertrag mit dem Broadband-Switching-Provider Extreme Networks

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 1)


München, 20. Dezember 2000. Extreme Networks, Inc. (Nasdaq: EXTR) hat den Abschluss eines Kooperationsvertrages mit dem europaweit führenden Colocation-Provider IXEurope bekannt gegeben. Ziel der Zusammenarbeit ist es, den Switched-LAN-Zugriff auf alle IXDataCenter von IXEurope auszuweiten. Die Vereinbarung mit dem führenden Provider von Hochleistungs-, Switching- und Breitband-Netzwerktechnologien bedeutet, dass IXEurope seinen Kunden nun eine zuverlässige Infrastruktur mit High Speed Switches anbieten kann. Damit verbunden ist die Anbindung an Hewlett-Packards führendes System zur Netzwerküberwachung Openview.

Das Netzwerk von IXEurope wird auf den Switching-Lösungen BlackDiamond® und Summit® von Extreme Networks basieren und Layer-3-Funktionalität mit variabler Leitungsgeschwindigkeit zur Verfügung stellen, so dass Interfaces mit 10 MB/s bis zu 10 GB/s unterstützt werden können. Die mithilfe des Systemintegrations-Spezialisten Telindus K-NET entworfene Netzwerk-Infrastruktur wird im Januar 2001 zunächst im IXDatacenter London Heathrow SuperHub sowie in Paris in Betrieb genommen und soll im Laufe des Jahres auf andere IXDatacenter von IX Europe ausgeweitet werden.

Diese Kooperation stellt die Basis für das IXManaged-LAN-Produkt von IXEurope dar und dokumentiert das Engagement von IXEurope im Bereich Managed Services. Alle Kunden von IXEurope werden von der beeindruckenden Palette an Services profitieren, inklusive der Überwachung mittels HP Openview, dem über Performance- und Kapazitäts-Reporting sowie einem backUP-LAN. Die Kunden werden außerdem in den Genuss eines intelligenten NOC (Network Operations Centre) und eines schnellen Vor-Ort-Supports kommen. Die Kombination all dieser Leistungen wird sicherstellen, dass die Kunden von IXEurope von einem durchgehenden 24/7-Monitoring ihrer Managed Services profitieren können.

Guy Willner, CEO von IXEurope, kommentierte: „Dieses neueste Geschäft ist ein weiteres Beispiel dafür, wie sehr wir uns für unsere Kunden einsetzen, und es bringt uns unserem Ziel näher, neutrale Colocation mit hoher Qualität in Kombination mit einem breitgefächerten Service-Portfolio anzubieten. Indem wir Best-of-Breed-Lösungen wählen – von Extreme Networks und Hewlett-Packard – können wir unseren Kunden industrieweit führende Mehrwertdienste anbieten, die es ihnen ermöglichen, sich auf ihr Kerngeschäft zu konzentrieren.“

„Extreme Networks war der einzige Anbieter, der volle wire-speed Layer-3-Funktionalität ohne Kompromisse über seine gesamte Produktpalette hinweg anbieten konnte. Dies ermöglicht IXEurope eine große Flexibilität und einen Wettbewerbsvorsprung bei der Ausweitung der Services in ganz Europa,“ erläuterte Bart Tillmans, Director of Marketing for EMEA bei Extreme Networks.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Doris Linke, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 276 Wörter, 2186 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Extreme Networks lesen:

Extreme Networks | 22.03.2016

Extreme Networks ernennt John Morrison zum Vice President Sales and Services für EMEA

München, 22. März 2016- Extreme Networks, Inc.(NASDAQ: EXTR) gab heute die Ernennung von John Morrison zum neuen Vice President Sales and Services für EMEA bekannt. Der Manager wird vom britischen Hauptsitz des Unternehmens in Reading aus agieren ...
Extreme Networks | 24.09.2012

Extreme Networks wächst um 133% bei 10-Gigabit-Ethernet-Ports für Datacenter und Cloud

Extreme Networks konnte den Absatz von 10-Gigabit-Ethernet (GbE) Switch-Ports für hochperformante Netzwerke im Jahresvergleich um 133% steigern. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der Dell'Oro Group veröffentlichte Studie. Die Umsatzsteigerung mit d...
Extreme Networks | 02.11.2004

Voice over WLAN: Extreme Networks macht die IP-Telefonie mobil

Voice over WLAN Extreme Networks dehnt seine Unterstützung für die IP-Telefonie auf die Anwen-dung in Wireless LANs aus. Die Summit und Alpine Switches sowie die Altitude Dual Radio Access Points von Extreme Networks unterstützen das SpectraLink ...