info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Seelenkämpfer e.V. |

Machtspielchen auf Kosten von Betroffenen sexuellen Missbrauchs

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Wanderausstellung "Missbrauch hat viele Gesichter" des Vereins Seelenkäpfer e.V.

Hameln, 11.03.2013

Politische Intrigen gegen Seelenkämpfer e. V.



Der Verein Seelenkämpfer e. V. verfolgt seit seiner jungen Gründung am 18. Mai 2012 in Hameln u. a. das Ziel, die Öffentlichkeit für das in unserer Gesellschaft geltende Tabuthema "sexueller Missbrauch u nd Gewalt an Kindern" zu sensibilisieren, leistet Präventionsarbeit an Schulen für die Jahrgangsstufen 5-8

und vieles mehr. Um Betroffenen die Möglichkeit zu geben, in der Öffentlichkeit ihr Schweigen zu brechen, plant der Verein die Wanderausstellung "Missbrauch hat viele Gesichter" um mit dieser so viele

Menschen wie möglich zu erreichen und wachzurütteln und damit ein Jahr durch ganz Deutschland zu ziehen. Mittlerweile nehmen über 170 Betroffene, Autoren und namenhafte Künstler - die dem Verein ihre

Werke (Bilder, Tagebucheinträge, Bücher etc.) überlassen haben - teil.



Doch es kommt zu enormen Schwierigkeiten, ein Stein nach dem anderen wird dem jungen Verein in den Weg gelegt, um vor dieser Ausstellung zu warnen oder sie sogar zu verhindern. Dem Verein wird in einer

Rundmail unterstellt "rechtsoffen" zu sein. Ohne jegliche Prüfung dieser Rundmail oder Kontaktaufnahme mit einem der Seelenkämpfer-Vorstandsmitglieder wird diese Rundmail

weiterverteilt und somit eine Rufmordkampagne gegen Seelenkämpfer e. V. gestartet. Seelenkämpfer e. V. stellt Strafanträge gegen die Urheber und versucht mit allen Mitteln sich zur Wehr zu setzen, lässt alle

Vorstandsmitglieder vom Verfassungsschutz selbst überprüfen um diese unwahren Behauptungen zu entkräften und aus der Welt zu schaffen. Doch ihm werden weiterhin dadurch Ausstellungsräume

verwehrt und Gelder für bereits geleistete Präventionsstunden einbehalten, so dass der junge Verein alles aus privater Tasche weiterfinanzieren muss. Nicht zuletzt mischen nun auch einige Personen aus

der Politik mit, um Seelenkämpfer das Leben schwer zu machen und nicht zum Zug kommen zu lassen.



Handelt es sich hierbei um Konkurrenzkämpfe, um das Teilen von Fördergeldern oder stört es einfach das dieser junge Verein in kürzester Zeit eine Menge auf die Beine gestellt hat, was an anderen Stellen

nach Jahren nicht geschafft wurde?



Lesen Sie mehr zu den Vorfällen auf unserer Homepage www.seelenkaempfer.com





Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Torsten Friedericy (Tel.: 05151 9960003), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 356 Wörter, 2830 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Seelenkämpfer e.V. lesen:

Seelenkämpfer e.V. | 14.03.2013

Seelenkämpfer e.V. sucht Ausstellungsräume für Wanderausstellung "Missbrauch hat viele Gesichter"

Der Seelenkämpfer e. V. mit Mitgliedern aus ganz Deutschland verfolgt seit seiner jungen Gründung am 18. Mai 2012 in Hameln u. a. das Ziel, die Öffentlichkeit für das in unserer Gesellschaft geltende Tabuthema "sexueller Missbrauch und Gewalt a...