info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Praxisklinik der Zahnheilkunde am Luisenhospital |

Invisalign® komplettiert Behandlungsspektrum der Praxisklinik der Zahnheilkunde am Luisenhospital in Aachen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Invisalign® - Die unsichtbare "Zahnspange"

Ob im Beruf oder in der Freizeit - ein schönes, gesundes Lächeln von Herzen macht den bestmöglichen ersten Eindruck. Neben Karies und Zahnfleischerkrankungen kann eine Zahnfehlstellung eben diesen ersten Eindruck empfindlich stören.

Die häufigsten Ursachen dafür sind angeborene, in der Jugend nicht kieferorthopädisch behandelte, Fehlstellungen. Aber auch im erwachsenen Alter können sich die Zähne noch zusammenschieben oder Aufgrund parodontaler Erkrankungen (Zahnfleischrückgang) gegeneinander verschieben.

Neben der Beeinträchtigung der Ästhetik, können ein falscher Biss und die für die Pflege unzugänglichen Zwischenräume negative Folgen bis hin zum Zahnverlust oder funktionelle Probleme, wie etwa spannungsinduzierte Kopf- und Nackenschmerzen, haben.

Bis vor wenigen Jahren konnte diese Fehlstellungen nur mit herkömmlichen kieferorthopädischen Klammern und Spangen (siehe im Bild unten rechts) oder durch Überkronen von Zähnen korrigiert werden.



Mit dem Invisalign- System (aus den englischen Wörtern invisible für unsichtbar und align für einreihen, siehe im Bild oben links) hat sich nun eine weitere Behandlungsmöglichkeit etabliert und bewährt.

Dabei werden die Zähne Schritt für Schritt mit individuell maßgefertigten Schienen in die richtige Position gebracht.

"Nachdem ein einfacher Abdruck genommen wurde, wird eine 3D-Computersimulation erstellt, bei der Sie schon vor Behandlungsbeginn das mögliche Endergebnis sehen können" sagt Zahnarzt Georg Schiffers, zertifizierter Invisalign-Anwender der Praxisklinik der Zahnheilkunde am Aachener Luisenhospital, "Dadurch können wir die Wünsche unserer Patienten, besser als jemals zuvor, von vorneherein berücksichtigen und in die Behandlungsplanung mit einbeziehen. Es ergeben sich völlig neue Möglichkeiten, ohne invasiv tätig zu werden, um unseren Patienten ein schönes und gesundes Lächeln zu ermöglichen ".



Die Schienen bestehen aus einem durchsichtigen Kunststoff und sind im Mund, selbst aus kurzer Distanz, fast nicht zu erkennen. Im Gegensatz zu einer festen Zahnspange (rechts im Bild oben) ergeben sich neben der Ästhetik auch bei der Pflege und beim Essen keine Probleme, da die Invisalign-Schienen zu diesen Zwecken jederzeit herausgenommen werden können.

Invisalign ist eine nahezu unsichtbare Behandlung - mit einem unübersehbarem Ergebnis!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Georg Schiffers (Tel.: 02414007277), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 344 Wörter, 2797 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema