info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Konstruktiv PR-Beratungsgesellschaft mbH |

Ostpolnische Aussteller setzen wichtige Akzente auf der CeBIT 2013

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Highlights auf ostpolnischem Gemeinschaftsstand auf CeBIT


Ostpolen, 12. März 2013 – Die 13 Aussteller auf dem ostpolnischen Gemeinschaftsstand ziehen eine positive Bilanz ihres Auftrittes auf der CeBIT 2013 in Hannover. Der 250 m² große Gemeinschaftsstand ermöglichte es den Ausstellern – darunter Unternehmen, Institute und Netzwerke – gemeinsam sowohl ihre jeweilige Kompetenz als auch die Leistungsfähigkeit der Makroregion Ostpolen unter Beweis zu stellen.

„Die CeBIT 2013 war eine hervorragende Messe! Wir konnten Ostpolen als wichtigen Zukunftsmarkt dem internationalen Publikum präsentieren und hoffen nach zahlreichen Gesprächen und erster Ordertätigkeit nun auf ein gutes Nachmessegeschäft”, erklärt Monika Gasiorowska von der Polnischen Agentur für Information und Auslandsinvestitionen AG (PAIiIZ). Diese Einschätzung bestätigen auch die Gespräche der einzelnen ostpolnischen Aussteller mit Kunden und Interessenten: „Wir sind das erste Mal auf der CeBIT und sind mit hohen Erwartungen nach Hannover gekommen. Das Erfreuliche ist: diese wurden bis jetzt noch einmal deutlich übertroffen“, zeigt sich Bart Maslanka von Enformatic Sp.z.o.o zufrieden. Das ostpolnische Unternehmen konnte auf der CeBIT mit einer neuen Kamerasoftware überzeugen, die auf unterschiedliche Anwendungen angepasst, zum Beispiel zur Falschgeldidentifikation oder im medizinischen Umfeld zur Krebszellenerkennung, eingesetzt werden kann. Interessante und vor allem aussichtsreiche Gespräche wurden auch am Stand von SIM Ltd. geführt: „Wir haben sogar einen Neukunden aus Südamerika gewonnen”, freut sich Pawel Piotrowicz vom Lubliner Unternehmen. SIM präsentierte auf der CeBIT unter anderem sein Gesprächsaufzeichnungs- und Überwachungssystem µComprec. Dieses wird überwiegend auf die Bedürfnisse von Geheimdiensten und Sicherheitsdiensten zugeschnitten und kommt zum Beispiel an allen polnischen und griechischen Flughäfen zum Einsatz.

Geschäftspräsentation und Fortbildung

Als Möglichkeit zur Geschäftspräsentation, aber auch zur eigenen Information und Konkurrenzbeobachtung schätzt Mariusz Prószyński, Vicepresident der Firma Intratet die CeBIT: „Es ist wichtig, regelmäßig auf der Messe präsent zu sein. Wir selber haben eine Cloud Lösung für kleine und mittelständische Unternehmen sowie Start Ups präsentiert und viel positive Resonanz erhalten. Das Besondere unseres Produktes ist, dass unsere Appliance innerhalb von zwei Stunden selbst von Internetunerfahrenen eingerichtet werden kann“, so Prószyński.

Partnerland Polen mit einem starken Auftritt

Mit einer positiven Bilanz ist das weltweit wichtigste Technologie-Ereignis, die CeBIT in Hannover, am 9. März zu Ende gegangen. Einen wichtigen Beitrag dazu leisteten die mehr als 150 Aussteller aus Polen, die die CeBIT zur Präsentation ihrer Leistungen vor vermutlich 285.000 Besuchern in Hannover nutzten. An fünf Messetagen standen Produktinnovationen, industrielle Trends und aktuelle Forschungsergebnisse im Mittelpunkt der Messe. Das Partnerland Polen war auf allen vier CeBIT Plattformen – CeBIT pro, gov, lab und life – professionell vertreten.

Innovationsplattform und Think Tank CeBIT

Trends und aktuelle Themen, Lösungen und neue Produkte – die CeBIT ist das weltweit führende Hightech-Event und ein wichtiger Impulsgeber für die digitale Wirtschaft, die öffentliche Verwaltung und alle ITK-Interessierten. Dieses Jahr beteiligten sich mehr als 4.000 Unternehmen aus 70 Nationen an der Veranstaltung in Hannover.

Gemeinschaftsstand Teil des Europäischen Entwicklungsprogramms

Die CeBIT-Teilnahme der Firmen aus der Makroregion Ostpolen war Teil des Europäischen Entwicklungsprogramms „Entwicklung Ostpolen“ und wurde im Rahmen des Ziels „Promotion“ realisiert (1. Priorität, Schritt I.4, Element: Promotion). Die Teilnehmer im Überblick: CORAB, Enformatic, E-STUDIO SOFTWARE, Fabryka e-biznesu, IDEOPOLIS, Infinite, INFOVER, Intratel, ITM, NETTOM, Partners in Progress, SIM Ltd., Teledirect.


Kontakt bei Presseanfragen:

Dr. Stephanie Kickum, Telefon +49 2151 6179432, Mobil +49 178 2992051,
E-Mail kickum@konstruktiv-pr.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Stephanie Kickum, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 455 Wörter, 3721 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Konstruktiv PR-Beratungsgesellschaft mbH

Konstruktiv PR ist auf die Kommunikationsberatung von Business-to-Business-Unternehmen spezialisiert und wurde 1992 von der Architektin und Journalistin Minou Tikrani gegründet. Sie leitet das Team vo


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Konstruktiv PR-Beratungsgesellschaft mbH lesen:

Konstruktiv PR-Beratungsgesellschaft mbH | 27.06.2013

Aus Camping wird Glamping – Zeltromantik mit Luxus und Komfort

Besonderer Clou dieser Neuentwicklung: Das Glamping-Modell Clever verbindet erstmals die Vorteile eines Mobilheims (zum Beispiel die Klimaanlage) mit der für Glamping unerlässlichen Zeltromantik. Besonderen Wert hat das Glamping-Entwicklerteam der ...
Konstruktiv PR-Beratungsgesellschaft mbH | 01.03.2013

Öffentlichkeitsarbeit mit kleinem Budget

Bonn, 28. Februar 2013 – Wie erfahren potenzielle Kunden, dass es ein Unternehmen gibt und was es anbietet? Bekanntheit lässt sich mit (teuer) bezahlten Anzeigen steigern. Aber erlangt man so eine Reputation, die langfristig Kunden anzieht und bin...
Konstruktiv PR-Beratungsgesellschaft mbH | 12.02.2013

Online-Auktionshaus gibt Konstruktiv PR den Zuschlag

Hamburg, 12. Februar 2013 – Bei klassischer Pressearbeit vertraut das neue Online-Auktionshaus Boubaker Fine Antiques aus Augsburg auf Erfahrung und Kompetenz der Konstruktiv PR-Beratungsgesellschaft mbH. Die Hamburger PR-Agentur begleitet den Launc...