info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dell GmbH |

Dell kündigt tragbaren All-in-One-PC XPS 18 an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der neue Dell XPS 18 ist der dünnste und leichteste All-in-One-PC der Welt. Das tragbare Gerät kommt mit einem Full-HD-Bildschirm und bietet die ideale Mischung aus mobilem Entertainment und der Leistungsfähigkeit eines Desktop-PCs. Dell hat mit dem...

Frankfurt am Main, 14.03.2013 - Der neue Dell XPS 18 ist der dünnste und leichteste All-in-One-PC der Welt. Das tragbare Gerät kommt mit einem Full-HD-Bildschirm und bietet die ideale Mischung aus mobilem Entertainment und der Leistungsfähigkeit eines Desktop-PCs.

Dell hat mit dem XPS 18 den dünnsten und leichtesten All-in-One-PC weltweit angekündigt. Mit einem Gewicht von lediglich 2,2 Kilogramm ist er gerade einmal so schwer wie ein 15-Zoll-Notebook. Der 18,4-Zoll-Full-HD-Touch-Bildschirm (46,7 cm) ist dennoch groß und brillant genug, dass mehrere Personen aus verschiedenen Blickwinkeln Videos anschauen oder gemeinsam spielen können.

Der XPS 18 richtet sich an Familien und anspruchsvolle Nutzer beziehungsweise Privatkunden und bietet ihnen die ideale Mischung aus mobilem Entertainment und der Performance eines Desktop-PCs. Egal, ob eine Steuererklärung im Büro erstellt werden soll, man in der Küche online Rezepte abruft, die Kinder in ihrem Zimmer einen Film anschauen möchten oder die ganze Familie im Wohnzimmer gemeinsam spielt - mit dem dünnen und leichten Design ist der XPS 18 uneingeschränkt mobil und überall einsetzbar.

Der XPS 18 kommt standardmäßig mit drahtloser Tastatur und Maus und kann auf verschiedene Arten genutzt werden: Zum Aufstellen des Geräts ist ein verstellbarer Ladeständer im Lieferumfang enthalten. Darüber hinaus verfügt der XPS 18 über ausklappbare Standfüße. Er lässt sich aber auch wie ein Tablet einfach flach hinlegen oder zum Lesen und Surfen auf den Schoß nehmen.

Wie alle Modelle der XPS-Reihe überzeugt auch der XPS 18 mit seiner Premiumverarbeitung. So verfügt das Gerät über einen schwarzen Aluminiumrücken, der für einen sicheren und komfortablen Halt sorgt. Der XPS 18 enthält Intel-Core-Prozessoren der dritten Generation und kommt mit vorinstalliertem Windows 8. Der eingebaute Akku bietet eine Laufzeit von rund fünf Stunden pro Aufladung.

"Der XPS 18 wird die Art und Weise, wie die Menschen ihren PC nutzen, verändern", sagt Kirk Schell, Vice President Client Product Group bei Dell. "Er kombiniert die Leistungsfähigkeit, Vielseitigkeit und das platzsparende Design eines traditionellen All-in-One-PCs mit einem ultradünnen und leichten Touchdisplay. Damit bietet er den Kunden ein völlig neues PC-Erlebnis."

Der Dell XPS 18 kann in Deutschland ab 16. April bestellt werden und startet bei 999 Euro (inklusive Mehrwertsteuer und zuzüglich Versand).


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 344 Wörter, 2494 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dell GmbH lesen:

Dell GmbH | 28.10.2014

Alienware revolutioniert Gaming-Systeme mit neuem Grafikverstärker

Frankfurt am Main, 28.10.2014 - Alienware, führender Anbieter von High-Performance-Gaming-Systemen, hat nun Details und Verfügbarkeit für seinen im August angekündigten Gaming-Desktop Alienware Area-51 (1) und zum Gaming-Laptop Alienware 13 (2) b...
Dell GmbH | 27.10.2014

Niederländische Universität reduziert mit Dell Software die Einschreibungszeiten um 50 Prozent

Frankfurt am Main, 27.10.2014 - Die Radboud Universität in Nijmegen, eine der führenden akademischen Lehranstalten in den Niederlanden, verwendet künftig Dell One Identity Manager, um Zugangskontrolle und Provisioning sicherzustellen. Die Universi...
Dell GmbH | 24.10.2014

Firewalls von Dell SonicWALL unterstützen International Relief and Development beim Aufbau stabiler Netze in der Dritten Welt

Frankfurt am Main, 24.10.2014 - International Relief and Development (IRD), eine weltweit tätige humanitäre Organisation, setzt die Firewalls der NSA- und TZ-Serien von Dell SonicWALL ein, um ihre Arbeit zu sichern. Die Organisation hat durch den E...