info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
EPI GmbH |

Selbst ist der Mann. In der Bürener Bauakademie fertigen Bauherren ihr Ausbauhaus in Eigenleistung selbst

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Lego für Erwachsene: preiswertes Bauen durch Hausbau in Eigenleistung


Die EPI GmbH in bietet ein Konzept an, das maximales Identifikationspotenzial für Häuslebauer bietet. In der EPI-Hausmanufaktur können Bauherren die Massivholzwände für ihr Ausbauhaus in Eigenleistung fertigen und Baukosten reduzieren.

Wenn der Traum vom Eigenheim nach jahrelangem Sparen und großer Planung endlich realisiert werden soll, stellt sich die Frage nach einer möglichst kostengünstigen praktischen Umsetzung. Viele Bauherren haben im Zuge dessen den Wunsch, beim Bau des Ausbauhauses selbst mitzuhelfen, um die monatliche Doppelbelastung durch Miete und Kreditrückzahlungen so gering wie möglich zu halten. Beim Hausbau in Eigenleistung lässt sich viel Geld sparen. Diese Eigenleistung beschränkt sich aber meistens nur auf den Innenausbau und die Spachtel-Malerarbeiten. Bei der EPI GmbH es nun allerdings möglich, noch mehr Eigenleistung zu erbringen, indem der Bauherr sein Ausbauhaus in der EPI-Hausmanufaktur einfach selbst produziert – unter professioneller Anleitung. Das ist wie Lego für Erwachsene und mindert die Baukosten um mehrere tausend Euro. Ein weiterer Vorteil und ein ganz besonderes Erlebnis: Bauherren identifizieren sich in besonderem Maße mit dem Eigenheim, das sie selbst errichtet haben.

Die Idee hinter dem Motto ‚Selbst ist der Mann‘: Der Bauherr hilft im Produktionsbetrieb direkt mit, die Bauelemente für das Ausbauhaus aus Massivholz zu montieren. „Wir zeigen ganz genau, wie Lego für Erwachsene funktioniert“, so Franz Peitz, Geschäftsführer der EPI GmbH. Alles, was der Bauherr für den Hausbau in Eigenleistung mitbringen sollte, sind zwei Wochen Urlaub und drei Freunde als Helfer. „Wer sein Ausbauhaus selbst bauen möchte, spart allein bis zur Errichtung des Rohbaus durchschnittlich mehr als 20.000 Euro“, verspricht der gelernte Betonbaumeister. Im Detail reduziert der Bauherr seine Kosten um 40 Euro pro Arbeitsstunde. Wenn das Fertigungs- und Bauvorhaben insgesamt knapp 14 Tage dauert und drei Helfer unterstützen, ergibt sich das hohe Einsparpotenzial wie von selbst.

„Wenn Bauherren ‚Hausbau in Eigenleistung‘ hören, sind sie oft abgeschreckt“, weiß Christian Peitz, Junior-Chef der EPI GmbH. „Oft wird der Bau eines Hauses in Eigenleistung mit Pleiten, Pech und Pannen in Verbindung gebracht. Das führt dazu, dass Bauherren fachliche Expertise teuer einkaufen, was schlichtweg nicht sein muss.“ Denn versierter Handwerksprofi braucht niemand zu sein, um ein Ausbauhaus zu bauen – sofern fachkundige Bauprofis das komplette Fertigungs- und Bauvorhaben von A bis Z leiten. Und genau dies ist bei der EPI GmbH der Fall. Der Bauherr und seine Helfer führen beim Hausbau in Eigenleistung die Aufgaben direkt nach Plan der Bauprofis aus und arbeiten Hand in Hand für das Ziel: Rohbau in 14 Tagen.

Mit dem Konzept Ausbauhaus in Eigenleistung gilt die EPI GmbH als Vorreiter auf dem Markt. Im Vordergrund steht neben dem hohen Einsparpotenzial durch den Hausbau in Eigenleistung auch das besondere Erlebnis. Bauherren erleben live, wie das Ausbauhaus in allen Einzelheiten erstellt wird. „Wir stellen fest, dass Bauherren wegen des hohen Sparfaktors zu uns kommen und uns auch wegen des hohen Spaßfaktors weiterempfehlen“, freut sich Franz Peitz. Dies liegt auch an der zentralen Fertigung in der EPI-Hausmanufaktur. Bauprofis, Bauherr und Bauhelfer befinden sich in einer großen Hallenanlage, wo sieben Tage lang kräftig am Ausbauhaus gefertigt wird. „Das Gefühl und Erlebnis, ein Fertighaus selbst produziert und aufgestellt zu haben, ist einmalig. Etwas ganz Besonderes ist es aber, wenn man als Bauprofi erlebt, wie gut die Bauherren und Helfer bei der Fertigung ihrer Massivholzwände zusammenarbeiten und ein Projekt durchführen, das sie ihr Leben lang in spannender Erinnerung behalten werden“, schwärmt Peitz.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christian Peitz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 515 Wörter, 3587 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: EPI GmbH

In der EPI-Hausmanufaktur können Bauherren die Massivholzwände für ihr Ausbauhaus in Eigenleistung fertigen und Baukosten reduzieren.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von EPI GmbH lesen:

EPI GmbH | 04.12.2013

Erlebnis Bauen beim Ausbauhaus | innovatives Vorreiter-Konzept durch Eigenleistung bei der Fertigung der Hausbauteile für das Fertighaus

Durch Eigenleistung das Bauen am Ausbauhaus erleben Die Bürener EPI-Hausmanufaktur ist ein Fertighausproduzent mit einem bundesweit einzigartigen Geschäftskonzept. Statt traditionell die Hausbauteile ohne Zutun des Hausherren zu fertigen, bietet...
EPI GmbH | 17.06.2013

Weniger ist mehr. In der EPI Bauakademie lernen Bauherren ökonomisch zu bauen.

Viele träumen von einem Ausbauhaus mit imposantem Entree, einer Eckbadewanne oder gar einem Whirlpool auf der Terrasse. Und so wird die Planung vieler großzügiger Häuser entsprechend enthusiastisch in die Hand genommen. Das Resultat: Schnell wird...
EPI GmbH | 17.06.2013

Traditionell bewährter Hausbau für jedermann statt Hightech für Ingenieure – wie der Bauherr seine Baukosten beim Ausbauhaus reduzieren kann

Dass es möglich ist, das Ausbauhaus auch ohne Hand- und Heimwerkerkenntnisse zu bauen, zeigt die Bürener EPI GmbH mit ihrem einzigartigen Geschäftsmodell. Denn hier hilft der Bauherr mit drei eigens ausgesuchten Freunden/Bekannten einfach mit, die...