info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Doeblin |

Neue Krimi-Reihe "Task-Force-NRW" gestartet!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


e Book-Krimi-Reihe "TASK-FORCE-NRW" mit Band 1 "FlammenKreuze" gestartet!

Dortmund 20.03.2013. Vor einigen Tagen veröffentlichte der Dortmunder Autor Dieter Doeblin seinen neuen Ruhrgebiets-Krimi "Flammenkreuze" als eBook. Der Krimi "Flam-menkreuze" ist der erste Band der neuen Krimi-Reihe "Task-Force-NRW". Die "Task-Force-NRW" ist eine neue moderne Polizeitruppe, die völlig autonom in Nordrhein-Westfalen agiert. Die Truppe wird gegen alle Arten von Schwerstkriminalität eingesetzt.



Der Roman: FlammenKreuze

Nach einem s.g. Tagesbruch auf dem Gelände einer ehemaligen Zeche im Süden von Dortmund, findet die Feuerwehr in dem Trichter eines eingestürzten alten Friedhofes, der neben einer alten Kirche liegt, merkwürdig eingewickelte Leichen. Diese sind eindeutig jüngeren Datums und sehen aus wie Mumien. Daraufhin wird PD Leon Berg und seine TASK-FORCE eingeschaltet. Insgesamt werden achtunddreißig "Mumien" gefunden. Nach dem die Ermittler auch die Kirche betreten und untersuchen konnten, stellten sie fest das dort anscheinend Satansmessen mit sexuellen Ausschweifungen gefeiert wurden. Diese Hinweise deuteten auf rituelle Morde einer Satans-Sekte hin. Ein weiteres Rätsel ist die Tatsache, dass allen Leichen, ähnlich den Mumien im alten Ägypten, die Eingeweide und alle Organe entnommen wurden, einschließlich des Gehirns. Nun geht die TASK-FORCE von rituellen (Opfer-)Morden aus, und ermittelt in diese Richtung. Bald tauchte eine Gar-tenbaufirma im Zentrum der Ermittlungen auf, die das Gelände um die alte Kirche gepflegt hatte. Der Vorarbeiter dieser Firma lebte auf großem Fuß und war früher schon der Zuhälterei verdächtigt worden.



Dann endlich können die Gerichtsmediziner das jüngste Opfer identifizieren: es handelt sich um ein 20 Jahre altes Mädchen, das der "Grufti-Szene" angehörte. Die Pathologen konnten bald darauf die Identität eines weiteren Opfers klären. Diesmal handelte es sich um eine 23 jährige Prostituierte, die in Dortmund ihrem Gewerbe nachging. Im Verlauf der Ermittlungen stößt die TASK-FORCE auf eine Streetworkerin die sich anscheinend mit Satans-Sekten und jungen Prostituierten beschäftigt. Allerdings ist die Streetworkerin nicht aufzutreiben - sie ist spurlos verschwunden. Erst als man landesweit die Fahndung einleitete wurde die Frau gefunden, man hatte sie tot aus dem Rhein gefischt.



Da die Ermittlungen bei den Mumienmorden bis dahin kaum verwertbare Ansätze boten, beschlossen die Ermittler im Umfeld der Streetworkerin nach Verbindungen zu suchen. Mitten in die Ermittlungsarbeit der TASK-FORCE platzte die Nachricht von einem bestiali-schen Mord in Witten, der eindeutig einen satanistischen Hintergrund hatte. Es stellte sich aber schnell heraus das die Tat in Witten nichts mit den Mumien in Dortmund zu tun hatte. Die nächste Identifizierung einer jungen Frau unter den älteren Mumienopfern brachte dann den Stein ins Rollen.



Die weiteren Ermittlungen führte die TASK-FORCE in das Milieu der SM-Clubs und Edel-bordelle, und bald fanden sich Hinweise auf eine Satansloge "FlammenKreuze", einer Schönheitsklinik und einer medizinischen Hilfsorganisation. Ein weiterer Fund zweier Lei-chen in einem ausgebrannten Wohnwagen am Hengstey-See sorgte dann dafür das sich Ereignisse Überschlugen, und PD Berg und seine Truppe den Fall lösen konnte.



Das eBook "FlammenKreuze" ist für EUR 3,99 bei Amazon/Kindle und XinXii ab sofort erhält-lich. Mehr zur Krimireihe "Task-Force-NRW" hier: task-force-nrw.bogspot.de/




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Dieter Doeblin (Tel.: 0231 9128270), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 490 Wörter, 3801 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema