info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Loerke Kommunikation GmbH |

Von Hamburgs Finanzsenator Dr. Peter Tschentscher eröffnet

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Die 5. Hanseatic Money Fair (HMF) wird am Samstag, 6. April 2013, morgens um 9:00 Uhr von Hamburgs Finanzsenator Dr. Peter Tschentscher feierlich eröffnet. Unterstützt wird er dabei von Münzleiter der Hamburgischen Münze Ralf Thiemann, Präsident des Verbandes der Deutschen Münzhändler Stefan Sonntag und Geschäftsführer von Emporium Hamburg, Achim Becker.

Zwei Tage lang haben die Besucher im Börsensaal der Handelskammer Hamburg Gelegenheit zum An- und Verkauf von Münzen und Edelmetallen – frei nach dem Motto „Optimisten kaufen Gold und Silber, Pessimisten Konserven“. Auch bietet die Messe einen kostenfreien Service, seine privaten Schätze wie Münzen, Uhren und Schmuck kostenfrei schätzen zu lassen. In dem Eintrittspreis von 5 Euro ist die Teilnahme an einem parallel zum Messegeschehen ablaufenden Symposium inkludiert. Hier nehmen hochkarätige Referenten von Dirk Müller alias „Mister Dax“ bis hin zu Johann A. Saiger, Herausgeber des Goldbrief- und Goldminen-Spiegels, Stellung zur weltweiten Finanzsituation und geben interessante Tipps und Anregungen. Es moderiert Frank Meyer vom Fernsehsender n-tv.

www.hanseaticmoneyfair.de

Als besonderes Highlight wird eine Goldmedaille mit Motiv Friedrich der Weise, die wertvollste Münze des deutschen Kaiserreichs, im Wert von 400 Euro unter allen HMF-Besuchern verlost. Wenn auch nicht so wertvoll, dennoch wunderbar erinnerungsintensiv – das ist die an der großen Spindelpresse geprägte Aluminium- Gedenkprägung Friedrich der Weise Medaille, die jeder Besucher kostenfrei mit nach Hause bekommt.

Die Hanseatic Money Fair hat sich inzwischen zur größten Messe für Sammler, Anleger und Händler von Münzen und Edelmetallen in Norddeutschland entwickelt. Auf einer Gesamtfläche von rund 1.300 Quadratmetern bleiben für Numismatiker und Anleger keine Wünsche offen. Besonders stolz ist man in diesem Jahr auf die Teilnahme der VfS, Verkaufsstelle für Sammlermünzen der Bundesrepublik Deutschland. Hier können Besucher die neue 10-Euro Münze „Schneewittchen“ aus der Serie Grimms Märchen bewundern und erwerben.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christine Loerke (Tel.: 040 / 30 99 799 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 288 Wörter, 2123 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Loerke Kommunikation GmbH

BORD BIA Irish Food Board
Die halbstaatliche Handelsagentur der irischen Landwirtschaft BORD BIA Irish Food Board wurde 1994 gegründet und setzt sich weltweit an 12 Standorten für den Handel sämtlicher irischer Agrarprodukte ein. Große Priorität hat hierbei das Irish Beef mit seiner herausragenden Fleischqualität, Geschmack und nachhaltigen Produktion. Traditionelle Rinderrassen inklusive der edlen Hereford oder Angus stehen einen Großteil des Jahres auf den grünen Weiden Irlands, die dank des milden Golfstrom-Klimas und des typisch-irischen Regens robust und natürlich und gesund zu einem Fleischrind heranwachsen.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Loerke Kommunikation GmbH lesen:

Loerke Kommunikation GmbH | 12.11.2014
Loerke Kommunikation GmbH | 27.10.2014

Deutsche Verbraucher sollen mehr Lammfleisch essen

  Das auf drei Jahre angelegte Programm sieht eine jährliche Investition von 1,5 Mio. Euro seitens Bord Bia, EBLEX und Interbev und einen ebenso hohen Zuschuss von der EU vor, um sich damit auf vielversprechende Zielmärkte zu fokussieren. Mit der ...
Loerke Kommunikation GmbH | 12.09.2014

Deutsche Spitzenköche auf Beef-Tour durch Irland

Die vier leidenschaftlichen Profiköche verbindet ihre Liebe für das qualitätsgeprüfte Rindfleisch aus Irland. Als Mitglieder im internationalen Chefs Irish Beef Club verstehen sie sich als prominente Botschafter für das Vorzeigeprodukt der grün...