info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
landio |

Ausflug aufs Land 2.0

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Das neue Portal landio.de informiert als deutschlandweit erster Online-Reiseführer für den ländlichen Raum über regionaltypische und Naturnahe Ausflugsziele außerhalb der Stadt.

Wo gibt es das leckerste Fischbrötchen, wer bietet selbstgemachten Landhonig, welches Hofcafé backt den Kuchen noch nach Omas Rezept und wie lassen sich Berg, Wald und Küste unverfälscht und originell erkunden? Wer solche Informationen für den nächsten Ausflug ins Grüne im Internet sucht, muss sich durch viele Webseiten klicken - und auch dann sind Treffer oft nur zufällig. Auf der neuen Webseite www.landio.de, finden Interessierte

jetzt auf einen Blick, was der ländliche Raum in Deutschland so zu bieten hat. Die Seite richtet sich an alle, die Region und Natur authentisch erleben wollen. Hofläden, kleine Manufakturen, Anbieter von Outdoorsport, Naturpfade oder Erlebnismuseen können die Plattform nutzen, um ihr Angebot vorzustellen. Die Bedingung: Das Angebot muss für die Region typisch und naturnah sein. Ob sich ein Ausflug dorthin wirklich lohnt, erfährt der Nutzer auch von anderen Nutzern. Sie können die Angebote bewerten und kommentieren. Außerdem haben sie die Möglichkeit, Fotos ihrer ganz persönlichen Lieblingsplätze hochzuladen. So erfahren Interessierte auch

gleich wo sich beispielsweise der Ausblick am besten genießen lässt, der nächste romantische Picknickplatz wartet oder eine abgelegene Badestelle zum Sprung ins kühle Nass auffordert.





Endlich alles auf einem Blick



Mit über 1.500 Anbietern aus ganz Deutschland bietet landio.de schon jetzt den umfangreichsten Überblick über regionaltypische Angebote im ländlichen Raum. Statt sich Informationen mühsam über verschiedene, meist wenig aktuelle Webseiten oder Infopoints der ortsansässigen Tourismusverbände zusammenzusuchen, sehen Interessierte auf der Plattform übersichtlich und schnell, was sie am Urlaubs- oder Ausflugsziel unternehmen können. Einfach

die Postleitzahl oder Ort bei landio.de angeben und alle Einträge in einem Umkreis von maximal 50 Kilometer werden angezeigt. Kategorisiert sind die Angebote nach Gastronomie, Kultur, Sport, Landprodukte oder persönliche Ausflugtipps anderer Nutzer. Alle Einträge sind zudem mit Google Maps verknüpft, so dass auch die Anreise leicht zu planen ist. Für die spontane Suche zwischendurch wird das landio-Angebot demnächst um eine App erweitert. Diese funktioniert auch offline und ist so beispielsweise auch flexibel beim Wandern für die Suche nach dem nächsten Einkehrort nutzbar.



Junggründer sieht Chance für Landtourismus



Auf die Idee zur Webseite ist der Gründer, Daniel Lippke, schon während seinem Geographie-Studium gekommen. "Ich war während meines Studiums in Kiel selbst gerne in der Natur unterwegs. Wenn ich mich vorab im Internet informieren wollte, habe ich immer nur die gleichen touristischen Highlights der Region gefunden", erzählt der 31-Jährige. So wie ihm ging es vielen

Bekannten, die das Internet als Hauptinformationsquelle für Ausflüge und Reisen nutzen. Statt sich damit abzufinden, hat er seinen Bruder als Programmierer mit ins Boot geholt und landio.de entwickelt. Dass die Plattform nicht nur für die Nutzer, sondern auch für die Anbieter vor Ort

einen echten Mehrwert bedeutet, ist die Grundidee des Startups. "Die authentischen Anbieter einer Region, sind oft familienbetrieben und haben oftmals wenig Zeit und Kapazitäten, sich um die eigene Vermarktung zu kümmern. Mit landio bieten wir diesen Betrieben eine Lösung, sich

interessierten Menschen auch im Netz zeitgemäß zu präsentieren", erklärt der Gründer.



Weitere Informationen unter: www.landio.de/ueber



Imagefilm unter: www.youtube.com/watch?v=T9XK6at6Kh0

Neuigkeiten unter: www.facebook.com/landio.de



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Daniel Lippke (Tel.: 017617620767277), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 529 Wörter, 4258 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema