info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Schäffer-Poeschel Verlag |

Chinas Kapitalismus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Weg ohne Plan und Zukunft?


Chinas Kapitalismus - Weg ohne Plan und Zukunft? von Ronald Coase (Ökonomie-Nobelpreisträger 1991) und Ning Wang

China hat sich auf einem außergewöhnlichen und häufig unvorhersehbaren Weg in den letzten 35 Jahren von einer geschlossenen Agrargesellschaft zur bedeutenden internationalen Wirtschaftsmacht entwickelt.

Die Reformen der chinesischen Führung folgten keiner konzertierten Aktion und keinem Masterplan, sondern „marginale Revolutionen“ brachten den Markt und das Unternehmertum zurück nach China. Das Lernen vom Westen wurde von dem klassischen chinesischen Prinzip des „Findens der Wahrheit durch Fakten“ begleitet. Mit dem Schwenk zum Kapitalismus förderte China seine kulturellen Wurzeln zutage.

„Chinas Kapitalismus” stellt scheinbar sicheres Wissen zur Zukunft Chinas infrage. Während das Land zweifelsfrei weiterhin ein enormes Wachstumspotenzial hat, behindern die Macht- und Ideenmonopole der Regierung die Entwicklung.

Ronald Coase und Ning Wang, Autoren des Werks „Chinas Kapitalismus“, argumentieren, dass ein Markt für Ideen - der eine lange und anerkannte Tradition in China hat - entscheidend für die Umsetzung des Traums von einer harmonischen und sozialen Gesellschaft ist.


Zitat von Douglass C. North, Ökonomie-Nobelpreisträger 1993:

„Dies ist ein bedeutender Beitrag zur Literatur in den Gebieten ökonomischer Wandel und China. Nirgendwo in den gesamten Werken zur ökonomischen Systemtransformation und -entwicklung findet sich eine derart detaillierte Studie zu den tastenden Versuchen einer Gesellschaft in Entstehung – und insbesondere nicht zu einer, die einen derart langen Weg zurückgelegt hat und noch zurücklegen muss wie China.“



Quelle: Ronald Coase / Ning Wang, Chinas Kapitalismus - Weg ohne Plan und Zukunft?
ca. 320 S., gebunden, Preis: ca. EUR 29,95 inkl. Mwst., Erscheint am 15.04.2013,
ISBN: 978-3-7910-3266-5




Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Joachim Bader (Tel.: 0711 / 2194 - 112), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 230 Wörter, 1801 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Schäffer-Poeschel Verlag

für Wirtschaft•Steuern•Recht GmbH

Das Verlagsprogramm deckt mit exzellenten Autoren das gesamte Spektrum wirtschaftswissenschaftlicher und steuerrechtlicher Themen ab


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Schäffer-Poeschel Verlag lesen:

Schäffer-Poeschel Verlag | 06.02.2014

Begeisterte Mitarbeiter

Stellt man sich die Frage, wie man Unternehmenskulturen weiterentwickeln und Change ermöglichen kann, fällt immer wieder eines auf: Es geht nicht mehr nur um bessere Führung und effizientere Tools, sondern es geht im Grunde um wirkliche Persönlic...
Schäffer-Poeschel Verlag | 31.07.2013

Die Toolbox für Manager

Das vorliegende Buch ist ein Praxis- und Umsetzungsbuch für ergebnisverantwortliche Manager. Darin wird kompakt und anwendungsbezogen all das dargestellt, was Führungskräfte immer und überall benötigen, um wirksam zu sein. Dies gilt für alle Wi...
Schäffer-Poeschel Verlag | 19.07.2013

Arbeitswelt 2013

Um Veränderungen in der Arbeitswelt aufzuzeigen, hat die Robert Bosch Stiftung die Studie „Die Zukunft der Arbeitswelt – Auf dem Weg ins Jahr 2030“ in enger Zusammenarbeit mit Frau Professor Dr. Jutta Rump, Direktorin des Instituts für Beschäft...