info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Landbell AG |

Landbell auf dem Vormarsch: Auch in Bremen zugelassen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Weitere Expansion des Dualen Systems von Landbell / Mainzer Entsorgungsspezialist erhält Feststellungsbescheid in Bremen / Zügiger Ausbau der Vormachtstellung im Wettbewerb der Rücknahmesysteme

Mainz – Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Auch im Bundesland Bremen hat die Landbell AG die Zulassung als duales System erhalten. Der Mainzer Entsorgungsspezialist bekam vom Senator für Bau, Umwelt und Verkehr der Freien Hansestadt Bremen, Jens Eckhoff, den Feststellungsbescheid und organisiert damit in immer mehr Bundesländern die flächendeckende Entsorgung und Verwertung von Verkaufsverpackungen mit dem „Grünen Punkt“.

„Immer mehr Bundesländer machen den Weg frei für mehr Wettbewerb bei der Verpackungsentsorgung. Das wird die Kosten für die Abfallentsorgung senken und damit auch die Preise für die Endverbraucher beeinflussen“, so Wolfgang Schertz, Vorsitzender des Vorstands der Landbell AG. „Als erster und stärkster Wettbewerber zum Ex-Monopolisten DSD baut die Landbell AG ihre Vormachtstellung weiter aus. Ende nächsten Jahres werden wir in ganz Deutschland vertreten sein und den Marktanteil signifikant erhöhen.“

Seit 2003 organisiert die Landbell AG im Auftrag von Industrie, Handel und Handwerk das Entsorgen und Verwerten von Verkaufsverpackungen mit dem „Grünen Punkt“ gemäß der Verpackungsverordnung. Durch Anschluss an das Duale System von Landbell befreien sich die Kunden von ihren gesetzlichen Rücknahme- und Verwertungspflichten. Das Landbell-System baut auf den bestehenden Sammeleinrichtungen auf, so dass sich für die Endverbraucher nichts ändert.

Über Landbell:
Die Landbell AG ist Umwelt- und Entsorgungsspezialist. Das Mainzer Unternehmen betreibt das Zweite Duale System zur Erfassung und Verwertung von Verkaufsverpackungen und bietet zudem eine Fullservice-Lösung zur Rücknahme und Entsorgung von Elektroschrott. Als erster Wettbewerber von flächendeckenden Rücknahme-Systemen machte Landbell dem Monopol der Duales System Deutschland AG (DSD) ein Ende und erwirkte im August 2003 die lange geforderte Marktöffnung. Das Mainzer Unternehmen organisiert im Auftrag von Industrie, Handel und Handwerk flächendeckend das haushaltsnahe Erfassen und Entsorgen von Verkaufsverpackungen mit dem "Grünen Punkt". Ein Vertrag mit dem Systembetreiber befreit die Kunden von ihren gesetzlich durch die Verpackungsverordnung vorgeschriebenen Rücknahme- und Verwertungspflichten. Landbell ist inzwischen in Hessen, Hamburg, Bayern, Saarland, Berlin, Niedersachsen und Bremen als duales System zugelassen. Noch dieses Jahr erwartet Landbell weitere Feststellungen in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg, wodurch sich das Marktvolumen auf rund 75 Prozent erhöht.

Pressekontakt:
Claudio Montanini
Telefon: 069/9 70 70 5-30
Telefax: 069/9 70 70 5-99
Mail: montanini@best-relations.de



Web: http://www.landbell.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Landbell AG, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 333 Wörter, 2662 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: Landbell AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Landbell AG lesen:

Landbell AG | 12.04.2013

Landbell setzt Zeichen bei der Recyclingquote

Mainz, 12. April 2013 – Die erstmals veröffentlichte Drei-Jahres-Bilanz der Verwertung von Verpackungsabfällen zeigt: Die Landbell AG verzeichnet Spitzenwerte und übertrifft alle gesetzlich vorgegebenen Sollquoten mit großem Abstand. So konnte d...
Landbell AG | 01.10.2012

Rücknahmeverpflichtung jetzt noch schneller nachkommen

Mainz, 01. Oktober 2012 – Einfach online die Mengenmeldung abgeben – und die Händler sind beim Recycling auf der sicheren Seite. Das ist das Prinzip des Landbell-EASy Shops, der jetzt noch benutzerfreundlicher ausgebaut wurde. Unter http://www.lan...
Landbell AG | 11.05.2012

Landbell und iCAS stärken Zusammenarbeit

Mainz, 11. Mai 2012 – Die Landbell AG, Umwelt- und Entsorgungsspezialist mit Sitz in Mainz, beteiligt sich an der iCAS AG in Jugenheim, IT-Unternehmen für mittelständische SAP-Lösungen mit einem Schwerpunkt im Entsorgungsbereich. iCAS stellt hier...