info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
G+H Netzwerk-Design |

Die G+H Netzwerk-Design aus Offenbach setzt auf starke Partnerschaften

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Die G+H Netzwerk-Design aus Offenbach baut auf starke Partnerschaften, um den Kunden ein möglichst breites Spektrum an Werkzeugen zum Lösen der Herausforderungen zur Verfügung zu stellen. Das unabhängige Systemhaus hat im Novell-Umfeld vor kurzem aufgerüstet: So kann sich die G+H ab sofort, als einer von wenigen deutschlandweit tätigen Systemhäusern überhaupt, Platinum-Partner von Novell und auch von NetIQ nennen. Weitere interessante Partnerschaften folgen.

Die beiden Geschäftsführer der G+H Netzwerk-Design, Jürgen Bähr und Thomas Gertler, freuen sich auf die intensive Zusammenarbeit. „Wir glauben, dass kein Kunde an unserem Know How gezweifelt hat, aber nun konnten wir es unter Beweis stellen“, sagt Jürgen Bähr. Novell hatte im Zuge der Übernahme von Attachmate im November 2010 das Partnerprogramm umgestellt, weshalb viele Partner erneut zertifiziert werden mussten.

Eine Aufwendung, die gut investiert ist. Thomas Gertler ist gespannt auf die Zukunft von Novell: „Gerade der Produktlaunch vom Filr, Novells Dropbox Lösung für Unternehmen, soll Novell zu neuem Schwung verhelfen. Wir selbst sind begeistert vom Filr und viele unserer Kunden haben bereits angefragt. Der Platinum-Partnerstatus zeigt unsere Kompetenz in diesem Bereich.“ Als Erklärung zum Filr fährt er fort: „Man kann Dokumente und Ordner auf fast jedem Endgerät zur Verfügung stellen, öffnen und kommentieren, egal wo man sich gerade aufhält. Das ist nicht nur praktisch, sondern genial für die heutige Zeit, in der das Thema Mobility immer mehr in den Fokus rückt.“ Im Gegensatz zu anderen Cloud-basierten Anwendungen, bleiben die Ordner und Dokumente im unternehmenseigenen File Storage, das macht den Filr so sicher. Nicht nur für Kunden mit Novell-Umgebung ist der Filr interessant.
Gut für die G+H, die neben dem Novell-Portfolio auch auf IT-Lösungen anderer Hersteller spezialisiert ist und Partnerschaften weiter ausbauen wird.

Jürgen Bähr erläutert: „Wir bringen sowohl das Business Verständnis als auch das technische Know How mit zu unseren Kunden. Mit welcher Technologie dann die Lösung realisiert wird, steht oft auf einem ganz anderen Blatt. Ein gutes Beispiel ist der G+H Web Solution Bereich. Hier sind Web-Collaboration-Technologien von Microsoft und Novell beheimatet. Ob Sharepoint oder Vibe zum Einsatz kommt, bestimmen letztendlich die Anforderungen und das Umfeld unserer Kunden.“ Auf die individuelle Kundensituation kommt es also an. Weiter ergänzt er: „Wir sind ein unabhängiger IT-Partner und bringen zur optimalen Realisierung der Kundenanforderungen vorqualifizierte und erprobte Werkzeuge mit.“

Um die Lösungspalette zu erweitern, werden als nächstes Partnerschaften mit Microsoft und SUSE Linux vertieft.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sabrina Weimer (Tel.: 069/850002-72), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 324 Wörter, 2308 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von G+H Netzwerk-Design lesen:

G+H Netzwerk-Design | 29.05.2012

Risiken minimieren durch transparente Rechteverwaltung

Größtmögliche Sicherheit, benutzerfreundliche Anwendung und systemübergreifendes Funktionieren – all das bietet die Software daccord von G+H Netzwerk-Design. Das überzeugte auch Bilfinger Berger Facility Services (BBFS): Das Unternehmen hat sic...