info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
RocketGolf |

Golf-Laser oder GPS Entfernungsmesser? Vor- und Nachteile.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Seit 2012 sind Entfernungsmesser - sowohl Laser als auch GPS Geräte - offiziell in Turnieren in Deutschland erlaubt. Ausgeschlossen sind solche Rangefinder, die neben der Weite auch den Höhenunterschi

Warum man als Golfer einen Entfernungsmesser benutzen sollte



Zahlreiche Statistiken auf den Touren belegen, dass die genaue Länge bei Schlägen zur Fahne sehr wichtig ist. Wichtiger als die exakte Richtung. Somit ist die Entfernung der entscheidende Parameter, den ein Spieler zur Vorbereitung auf den nächsten Schlag benötigt. Auf der Tour übernimmt diesen Job der Caddie, als Amateur hilft Ihnen der Golflaser. Nebenbei bemerkt, ein Caddie misst vor jedem Turnier für seinen Spieler den Platz mit einem Laser-Entfernungsmesser aus.

Aber nicht nur auf dem Platz erweist sich solch ein Hilfsmittel als nützlich, auch im Training kann man es benützen. Ideal, um präziser zu werden und verschiedene Längen, z.B. mit dem Wedge, zu trainieren.





Die Vorteile des Golf-Laser gegenüber dem GPS-Gerät



Der größte Vorteil ist die exakte Entfernungsmessung. Bis zu einem Meter genau kann man mit dem Laser die Position der Fahne bestimmen. Wohingegen die GPS-Ortung nur 10 Meter genau berechnet und man die Position der Fahne auf dem Grün noch dazu schätzen muss.

Desweiteren kann ein Golflaser flexibler eingesetzt werden, im - wie oben erwähnt - Training auf der Range und auch abseits der Spielbahn. Man ist nicht auf guten GPS-Empfang oder Datenbestand angewiesen und kann ihn auf der ganzen Welt ohne Probleme benutzen.

Auch haben GPS Geräte eine begrenzte Batterielaufzeit. Mittlerweile sind Golflaser auf dem Markt, die über Solar-Energie betrieben werden.





Über Golflaser.de



Der Online-Shop Golflaser.de wurde Anfang 2013 eröffnet und bietet Laser-Entfernungsmesser zu sehr günstigen Preisen an. Trotz der niedrigen Preise ist die Qualität der Geräte hoch, da der teure Markenname wegfällt. Im Gebrauch stehen die Produkte bekannten Anbietern in nichts nach. Erfahrene Spieler der 1. Bundesliga in Deutschland geben ein sehr gutes Feedback.



Für mehr Informationen zu den Golflasern besuchen Sie die Webseite Golflaser.de. Neben Produktbeschreibungen finden Sie dort auch Bewertungen der einzelnen Modelle und können dort auch gekauft werden.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr chris schmuck (Tel.: 087332 2323), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 331 Wörter, 2563 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema