info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Aruba Networks Germany |

Aruba Networks stellt neue MDM-Software Aruba WorkSpace vor

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Network Access Control (NAC), Mobile Device Management (MDM) und Mobile Application Management (MAM) mit einer einzigen Lösung verwalten / Aruba WorkSpace Mobile App schützt persönliche Daten und sichert Unternehmensanwendungen


Aruba Networks, ein führender Anbieter von Enterprise-Netzwerkzugangslösungen der neuesten Generation für mobile Unternehmen, präsentiert mit Aruba WorkSpace ein neues Modul seines ClearPass Access Management Systems. Das erweiterte ClearPass Access Management...

München, 10.04.2013 - Aruba Networks, ein führender Anbieter von Enterprise-Netzwerkzugangslösungen der neuesten Generation für mobile Unternehmen, präsentiert mit Aruba WorkSpace ein neues Modul seines ClearPass Access Management Systems. Das erweiterte ClearPass Access Management System ermöglicht Unternehmen erstmals Network Access Control (NAC), Mobile Device Management (MDM) und Mobile Application Management (MAM) mit einer einzigen Lösung zu verwalten. Die einzelnen Komponenten der Plattform sichern dabei Unternehmensdaten und reduzieren die Helpdesk-Kosten im Bereich Bring Your Own Device (BYOD).

Aruba WorkSpace basiert auf dem Regelwerk eines Unternehmensnetzwerks. So können Business-Anwendungen automatisch eine höhere Priorität im Netzwerk zugewiesen werden. Für den Fall, dass ein Gerät eines Mitarbeiters mit einem nicht vertrauenswürdigen Netzwerk verbunden wird, kann Aruba WorkSpace automatisch anwendungsspezifische Virtual Private Networks (VPNs) aufstellen, um den Datenverkehr zu verschlüsseln und einen sicheren Zugang zu internen Ressourcen zu gewährleisten. Zudem kann Aruba WorkSpace, Geräten mit einem Jailbreak oder Tablets und Smartphones, die nicht-genehmigte Applikationen enthalten, den Zugang zum Netzwerk verweigern.

Aruba WorkSpace Mobile App schützt persönliche Daten und sichert Unternehmensanwendungen

Mit Aruba WorkSpace erhält die IT-Abteilung umfangreiche BYOD-Kontrollfunktionen. Darüber hinaus können auch die Endnutzer auf Steuerungsmöglichkeiten zurückgreifen und die BYOD-Initiativen personalisieren. Dadurch ist es möglich, die Anforderungen an den Helpdesk zu reduzieren. Dabei wird die mobile Aruba WorkSpace-Applikation auf den Geräten der Mitarbeiter installiert. Auf diese Weise können sie auf Business-Anwendungen zugreifen und sie verwalten. Darüber hinaus ist es mit der App möglich, AirPrint- und AirPlay-Geräte mit anderen Nutzern oder Gruppen zu teilen, weitere vernetzte Geräte zu verwalten und Gast-Accounts zu konfigurieren. Jeder Aspekt von BYOD ist für den Endnutzer an einem einzigen Ort zugänglich.

Um die Verwendung von privaten Mobilgeräten zu verwalten, stellt die Aruba WorkSpace-Mobile-Applikation einen separaten, verschlüsselten Bereich für Arbeitsanwendungen und Inhalte auf dem Gerät bereit. Dies gibt den IT-Abteilungen die volle Kontrolle über die Unternehmensinformationen. Die Administratoren erhalten aber keine Einblicke in persönliche Bereiche des Gerätes. Die Privatsphäre der Mitarbeiter wird somit geschützt.

Aruba Networks Studie zeigt Spannungsfeld zwischen IT-Sicherheit und Privatsphäre der Mitarbeiter

Eine aktuelle Studie zur Sicherheit von mobilen Endgeräten von Aruba hat ergeben, dass 68 Prozent der deutschen Nutzer, die ihre privaten Geräte mit zur Arbeit nehmen, sich persönlich angegriffen fühlen, wenn die IT Abteilung auf gespeicherte, persönliche Daten von ihrem Gerät zugreift. Die Ergebnisse verdeutlichen den dringenden Bedarf die Privatsphäre der Mitarbeiter zu gewährleisten. 50% der Befragten gaben zudem an, dass sie den Verlust ihres Gerätes nicht sofort der IT-Abteilung melden würden. Das stellt wiederum ein erhebliches Sicherheitsrisiko für die Unternehmens-IT dar. Aruba WorkSpace - die Kombination von MDM-, MAM- und NAC-Funktionen integriert auf einer Plattform - ermöglicht es der IT sensible Unternehmensdaten auf diesen mobilen Endgeräten zu sichern. Dabei können sowohl hohe Kosten und hoher Ressourcenaufwand vermieden als auch der potenzielle Verlust der Privatsphäre der Mitarbeiter und Einbußen bei der Produktivität, die bestehende BYOD-Lösungen verursachen können, verhindert werden.

Kombinierbarkeit mit bestehenden MDM-Lösungen

Als Alternative zu den integrierten Device-Management-Funktionen, kann Aruba ClearPass auch mit den Lösungen führender Anbieter im Bereich Mobile-Device-Management, wie AirWatch, Citrix, FiberLink, JAMF Software, Mobilelron und SOTI, kombiniert werden. Die Kombinierbarkeit erlaubt es Kunden mit bestehenden MDM-Systemen die Vorteile integrierter, kontextbasierter Netzwerk-Richtlinien, Device Onboarding und Gerätesicherheit sowie zahlreichen Mobile-Device-Management-Funktionen zu realisieren. It-Abteilungen sind mit der Integration von Aruba ClearPass und MDM-Lösungen in der Lage, kritische Sicherheitsrichtlinien für mobile Geräte festzulegen. Dabei können die Richtlinien nutzer-, geräte-, anwendungs- oder standortspezifisch festgelegt werden. So ist es beispielsweise möglich, die Kameras von Mobilgeräten in sicherheitsrelevanten Bereichen zu deaktivieren.

Bereits mehr als 40 Independent Software Vendor (ISV)-Partner mit Aruba WorkSpace integriert

BYOD-Management enthält sowohl mobile Applikationen als auch mobile Geräte. Aruba hat bereits 40 bekannte mobile Applikationen über sein neues WorkSpace Partner-Programm mit Aruba WorkSpace integriert und wird noch weitere hinzufügen. Zu diesen Applikationen zählt eine Vielzahl von beliebten Enterprise-Anwendungen aus den Bereichen Dateizugriff, Business-Analyse, Zusammenarbeit, Office-Dokument-Editoren, Weiterbildung, Unternehmensproduktivität, Healthcare und File-Sharing.

Zudem können Enterprise-IT-Kunden benutzerdefinierte, intern entwickelte Applikationen oder Anwendungen von Drittanbietern schnell in ihren individuellen Aruba WorkSpace Enterprise-Appstore hochladen, um die Distribution und das Management zu vereinfachen. Wichtige, kontextuelle Sicherheitsrichtlinien können dann auf jede Applikation angewendet werden. Aruba WorkSpace fügt auch Enterprise-Security-Funktionen wie Active Directory-Authentifizierung, Jailbreak-Erkennung und Content-Verschlüsselung, zu den Applikationen hinzu.

"Die weite Verbeitung von iPads in Unternehmen hat den Geschäftsbetrieb massiv verändert. Leistungsstarke Produktivitäts-Applikationen wie "Box" ermöglichen es, Mitarbeitern in der heutigen Wissensgesellschaft produktiver sowie schneller und effektiver in ihren Rollen zu arbeiten. Das Thema mobile Sicherheit muss aber trotzdem kritisch gesehen werden", so Whitney Bouck, General Manager of Enterprise bei Box. "Arubas App-gesteuerter Ansatz zur Sicherung von Unternehmensinhalten auf mobilen Geräten liefert für Box die besten Antworten für die Bedürfnisse unserer sicherheitsbewussten Kunden."

"Angesichts der stark wachsenden Verbreitung von mobilen Geräten und Applikationen brauchen IT-Abteilungen eine einfache Lösung, um die zusätzliche Arbeit und die höheren Kosten zu verringern, die mit dem Verbinden der Silos innerhalb des Netzwerks, der Geräte und der Applikation anfallen", so Keerti Melkote, Gründer und CTO von Aruba Networks. "Durch der Integration unserer Kernkompetenz - der Network-Access-Kontrolle - mit dem Security-Bereich können wir den BYOD-Prozess optimieren und IT-Abteilungen entlasten."

Die Aruba WorkSpace-Software für ClearPass befindet sich derzeit im Beta-Test und wird ab Juli 2013 zur Verfügung stehen. Eine Client-Software-Anwendung, Aruba WorkSpace, wird sowohl für iOS als auch für Samsung Android-basierte Geräte aus dem Apple App Store und dem Google Play Marketplace, ebenfalls ab Juli 2013, erhältlich sein.

Um mehr über Aruba WorkSpace zu erfahren, klicken Sie auf den folgenden Link:

http://www.arubanetworks.com/beyondMDM


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 870 Wörter, 7581 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Aruba Networks Germany lesen:

Aruba Networks Germany | 31.03.2014

Aruba Networks stellt neuen All-Wireless Workplace für #GenMobile vor

Aruba Mobility-Defined Networks beschleunigt die Einrichtung eines All-Wireless Workplace, mit automatisierten Sicherheitsvorkehrungen und Leistungsoptimierung München, 27. März 2014 - Aruba Networks, Inc. (NASDAQ: ARUN) stellt sein neuest...
Aruba Networks Germany | 21.01.2014
Aruba Networks Germany | 05.12.2013

Aruba Networks ernennt Wolfram Fischer zum neuen Vice President EMEA

München, 05.12.2013 - Aruba Networks ernennt Wolfram Fischer zum Vice President EMEA. In seiner neuen Rolle wird er sich darauf konzentrieren, die Marktanteile und Umsätze in der EMEA-Region gemeinsam mit den Vertriebs- und Allianzpartnern sowie as...