info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
innotec Systemtechnik GmbH |

Energieeffiziente Produktion im Sinne der ISO 50001 mit Syncos MES

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Energieverbrauch erfassen, visualisieren und Kosten sparen


Das neue Syncos Energiemanagement hilft Ihnen bei der systematischen Aufnahme des Energieverbrauchs und bringt diesen in den Kontext zur produzierten Ware, den eingesetzten Betriebs- und Rohstoffen sowie den verwendeten Werkzeugen.

Mit der im Juni 2011 veröffentlichten Norm ISO 50001 werden erstmalig internationale Standards gesetzt, welche Fertigungsunternehmen dazu verpflichten Energieeinsparungsmaßnahmen zu ergreifen. Um der geforderten Erfassung und Validierung von Energieverbrauch und Einsparpotenzialen gerecht zu werden, ist nicht nur eine umfassende Erfassung sowie die systematische Auswertung der Energieströme des Betriebes, sondern auch eine übersichtliche und lückenlose Dokumentation der Ergebnisse erforderlich.
Ein effektives EMS (Energiemanagementsystem) wie das neue Syncos Energiemanagement stellt ein geeignetes Instrument dar, den Energieverbrauch in der Produktion zu erfassen, zu visualisieren und auszuwerten.
Durch die systematisches Analyse und Dokumentation lassen sich dann zielsicher Einsparpotenziale identifizieren und die Energieeffizienz in Fertigungsunternehmen kontinuierlich erhöhen.

Einsatzbereiche des Syncos Energiemanagement sind u.a.
• Verwaltung von Sollvorgaben und Sollparametern
• Verwaltung von Einsparstrategien und –potenzialen
• Energieoptimierte Auftragsplanung und Reihenfolgenplanung
• Verbrauchssimulation zu Optimierungszwecken
• Manuelle und automatische Realtime-Verbrauchsdatenerfassung
• Automatische Warnung bei Überschreitung von Sollwerten
• Lastspitzerkennung
• Automatische Einschaltfreigabe für ein effizientes Lastspitzmanagement (Peak Shaving)

Syncos Energiemanagement erfasst dabei nicht bloß den Energieverbrauch, sondern bringt diesen zudem in den Kontext zur produzierten Ware, den eingesetzten Betriebs- und Rohstoffen sowie den verwendeten Werkzeugen.

Syncos Energiemanagement zeigt auf, wo sich in Ihrem Wertschöpfungsprozess Energieeinsparpotentiale befinden. Die konsequente Verfolgung und Bewertung dieser Potentiale senkt Ihre Betriebskosten und steigert somit Ihre Wettbewerbsfähigkeit.

Firmenprofil:
Als einer der führenden projektorientierten Softwareanbieter von MES-Lösungen für die diskrete Fertigungsindustrie entwickeln wir Software für den Mittelstand. Die Kernkompetenzen liegen dabei im Umfeld des MES – Manufacturing Execution System – hauptsächlich in den Bereichen BDE, MDE, CAQ, Energiemanagement, Prozessdatenerfassung, Produktionsfeinplanung, Traceability und Tracking & Tracing.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nicolas Köster (Tel.: 0233649200), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 236 Wörter, 2311 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von innotec Systemtechnik GmbH lesen:

innotec Systemtechnik GmbH | 30.04.2013

Syncos MES zeigt auf der Control mehr als herkömmliche CAQ-Systeme

Prozessorientiertes Arbeiten mit Syncos MES Auf der diesjährigen Control zeigt die innotec mit Syncos MES (Halle 1, Stand 1122) einmal mehr ihr Know-how im Bereich der ganzheitlichen Betrachtung, Analyse und Optimierung der qualitäts- und produk...
innotec Systemtechnik GmbH | 28.02.2013

KENDRION PCS starten mit Syncos MES

KENDRION ist ein weltweiter Anbieter von Lösungen, welcher innovative sowie qualitativ hochwertige elektromagnetische Systeme und Komponenten für Kunden in aller Welt entwickelt, fertigt und vermarktet. In einer Reihe von B2B-Marktnischen ist KENDR...
innotec Systemtechnik GmbH | 18.01.2011

Das Syncos MES Dashboard: Aktuelle Produktionskennzahlen - jetzt.

Durch das Syncos MES Dashboard sind überall und jederzeit sämtliche relevanten Kennzahlen (KPI) der Produktion verfügbar – ein Klick genügt. Dabei spielt es keine Rolle aus welchem Blickwinkel Sie auf die KPI’s schauen, ob als Unternehmenslei­...