info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Detecon International GmbH |

Wie funktioniert die Logistikbranche?

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Tag der Logistik 2013


Die ICT-Managementberatung Detecon International lädt zum bundesweiten "Tag der Logistik" am 18. April zu drei öffentlichen Vorträgen ein. In der Unternehmenszentrale erklären Berater, wie Logistikunternehmen Katastrophen wie in Fukushima überstehen,...

Köln/Eschborn, 15.04.2013 - Die ICT-Managementberatung Detecon International lädt zum bundesweiten "Tag der Logistik" am 18. April zu drei öffentlichen Vorträgen ein. In der Unternehmenszentrale erklären Berater, wie Logistikunternehmen Katastrophen wie in Fukushima überstehen, passende IT-Lösungen für ihre Geschäftsprozesse entwickeln und welche technologischen Innovationen die Branche vor neue Aufgaben stellen. Der Eintritt ist nach Anmeldung für alle Besucher kostenfrei. Die Vorträge finden statt in der Sternengasse 14-16, 50676 Köln. Treffpunkt ist der Empfangsschalter in der Eingangshalle.

Führerlose Flottenfahrzeuge Drei US-amerikanische Bundesstaaten erlauben bereits den Testbetrieb fahrerloser Autos auf öffentlichen Straßen. Die Logistikbranche wird die Selbstfahrer künftig womöglich einsetzen, um Sendungen schneller zuzustellen, Packstationen automatisch zu befüllen und automatisch die beste Route auszuwählen. "Logistiker können Fahrzeuge künftig mit Sensoren und autonomer Intelligenz ausstatten", sagt Veronika Söntgerath, Logistik-Expertin bei Detecon. "Kombiniert mit Schwarmintelligenz transportieren sie Pakete schneller, sicherer und kostengünstiger als heute." Im Vortrag "Trends der Logistik 2018+" erklärt Söntgerath, was aktuelle technologische Entwicklungen für die Zukunft der Branche bedeuten.

Wann: 18. April 2013, 16.00-18.00

Anmelden: www.detecon.com/logistik-trends

Fallen lernen

Fukushima, Weltfinanzkrise und Nine Eleven: Ob ein Unternehmen unvorhersehbare Katastrophen verkraftet, hängt davon ab, wie gut es sich vorbereitet hat. Nach dem Terroranschlag vom 11. September 2001 etwa begaben sich nahezu alle US-Airlines unter Gläubigerschutz. Die Fluggesellschaften Sabena und Swiss wurden insolvent. "Lufthansa", so Robert Zillekens, Detecon-Sektorchef im Bereich Transport und Logistik, "überlebte den Vorfall mit der richtigen Vorbereitung und ein wenig Glück." Im Vortrag "Risikomanagement in Logistikunternehmen" zeigt er, wie Logistiker langanhaltende katastrophale Störungen überstehen.

Wann: 18.04.2013, 10.00-12.00

Anmelden: www.detecon.com/risikomanagement-logistik

Geschäftsprozesse zum Anfassen

Das Geschäftsprozessmanagement bringt Fachseite und IT an einen Tisch. Die IT-Abteilung entwickelt Anwendungen, die die Aufgaben der Fachbereiche unterstützen und muss dafür deren Prozesse verstehen. "Oft sprechen Business und IT jedoch völlig unterschiedliche Sprachen", sagt Prof. Dr. Ralf Helbig, Logistik-Experte bei Detecon. "Darum ist die Modellierung für alle Beteiligten eine Qual und scheitert häufig." Im Vortrag "Logistik-Prozesse interaktiv gestalten mit S-BPM" zeigt er, dass es auch anders geht. Detecon stellt die Methode des subjektorientierten Business Process Management (S-BPM) zur Beschreibung und Ausführung von Geschäftsprozessen vor. In Kooperation mit dem Softwarehaus Metasonic gestalten die Consultants einen logistischen Prozess an einem Modelliertisch, der Geschäftsprozesse für Entwickler und Fachmitarbeiter gleichermaßen greifbar macht.

Wann: 18.04.2013, 13.30-15.30

Anmelden: www.detecon.com/s-bpm-logistik

Am Tag der Logistik, dem jährlichen Aktionstag der Bundesvereinigung Logistik (BVL), zeigen Unternehmen und Institute der Öffentlichkeit, wie vielfältig logistische Aufgaben sind und welche beruflichen Möglichkeiten es in diesem Bereich gibt. Im Jahr 2012 nahmen dabei rund 34.000 Besucher an über 400 Veranstaltungen teil.

Weitere Informationen zum Tag der Logistik finden sich unter: www.tag-der-logistik.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 414 Wörter, 3886 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Detecon International GmbH lesen:

Detecon International GmbH | 17.09.2014

Zukunftsprojekt Industrie 4.0 ohne Einkauf?

Köln/Eschborn, 17.09.2014 - .- Trotz hoher strategischer Relevanz keine Vorreiterrolle des Einkaufs- Digitale Wertschöpfung erhält wenig Steuerungsimpulse vom Einkauf- Klassische Beschaffung wird marginalisiert und in Niedriglohnländer verlagertN...
Detecon International GmbH | 01.07.2014

IT-Architektur von Customer Self-Services: das große, ineffiziente Nebeneinander

Köln/Eschborn, 01.07.2014 - .- Insellösungen oder Testballons: Customer Self-Services (CSS) fehlt ein konsistentes Gesamtkonzept- Detecon-Analyse stellt Kunden- und Anbietersicht gegenüber und entwickelt modellhafte CSS-Zielarchitektur- Markt-Chec...
Detecon International GmbH | 06.05.2014

Experton-Benchmark: T-Systems und Detecon führend bei Mobile Enterprise Consulting

Bonn/Köln, 06.05.2014 - .- Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2014 untersucht 19 Dienstleister- Detecon und T-Systems bei Wettbewerbsstärke auf erstem PlatzDas Marktforschungsinstitut Experton hat den Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2014 veröff...