info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
setron GmbH |

Neues von setron: 6. Ferchau TU-Campuslauf - Das Laufteam-Streiff startet in den Frühling

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Am Sonntag, den 14.04.2013, war es endlich so weit. Niemand hätte es für möglich gehalten und die trommelnden Regentropfen am frühen Morgen spielten zunächst einen ganz anderen Beat. Dennoch, pünktlich zur Siegerehrung gegen 13 Uhr riss der Himmel auf...

Braunschweig, 16.04.2013 - Am Sonntag, den 14.04.2013, war es endlich so weit. Niemand hätte es für möglich gehalten und die trommelnden Regentropfen am frühen Morgen spielten zunächst einen ganz anderen Beat. Dennoch, pünktlich zur Siegerehrung gegen 13 Uhr riss der Himmel auf und die Sonne verwöhnte die müden Knochen, Sehnen und Gelenke der TU-Campusläufer mit wohliger Wärme. Unterschwellig hatte wohl die Vitamin-D-Synthese bereits begonnen, denn die Läuferinnen und Läufer zeigten sich trotz des langen Winters in ausgesprochen guter Form.

Für das STREIFF-Team war es zwar nicht der erste Start in diesem Jahr, aber sicherlich die bisher schönste Veranstaltung. Das Umfeld des TU-Sportzentrums eignet sich wunderbar für größere Sportveranstaltungen, die Anwohner freuen sich mit den Sportlern und insgesamt lag über der gesamten Veranstaltung eine entspannte Atmosphäre des Miteinanders. Zeiten und Leistungen beherrschen natürlich die Gespräche, treiben an, dominierten aber nicht. Der Ferchau-Campuslauf zeigte sich angenehm offen und die Abwesenheit des ganz großen Kommerzes erinnert unterschwellig an den eigentlichen Gedanken des Sports.

Diese Ausrichtung schätzt das Laufteam der STREIFFGruppe besonders. So setzt sich das Team aus Läuferinnen und Läufern der Unternehmen setron, Streiff&Helmold und Bretschneider zusammen. Dabei bewiesen die Kollegen, dass Verpackungen und Elektronik nicht müde machen. Alle Starterinnen und Starter kamen mit guten Zeiten in Ziel. Immerhin haben wir erst Saisonanfang.

Besonders flink erwiesen sich einmal mehr Christina Schilling, André Bettels und Robin Wilhelm. André Bettels (setron GmbH) sprintete die 10 Kilometer in weniger als 40 Minuten (00:39:50) herunter. Gleich dahinter passierte Robin Wilhelm (00:43:06; Streiff&Helmold) in athletischer Bay-Watch-Manier die Ziellinie. Ohne einen Tropfen Schweiß beendete Christina Schilling (Bretschneider) anmutig ihre 10.000 Meter in runden 50 Minuten. Katarina Sukowski, Markus Goltz und Oliver Block (alle setron GmbH) setzten auf kontrollierte Offensive und liefen im oberen Mittelfeld.

Krankheitsbedingt fehlten Rosi Papenberg (setron GmbH) und Wolfram Zehnle (Bretschneider).

Der Ferchau-Campuslauf ist eine herrlich entspannte Veranstaltung und keine Show-Bühne. Die Botschaft lautet schlicht Bewegung und gerade deswegen bewegt sie. Wir sind wieder dabei.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 314 Wörter, 2429 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von setron GmbH lesen:

setron GmbH | 25.09.2014

Wechselbare SMD-Sicherungen - Serien 160000 und 160016 von Siba

Braunschweig, 25.09.2014 - Entweder schnell montierte und platzsparende Kleinstsicherung in SMD-Ausführung oder austauschbare, aber recht große Sicherung im Halter - diese Entscheidung müssen Sie nun nicht mehr treffen: Siba bietet ab sofort SMD-S...
setron GmbH | 14.08.2014

Neues von setron: Neue zweifarbige LED-Serie KPTBD-3216 von Kingbright in SMD-Bauweise

Braunschweig, 14.08.2014 - Kingbright stellt die neue zweifarbige SMD-LED-Serie KPTBD-3216 im kleinen Dome Lens Gehäuse vor. Das 3,2 x 1,6 mm2 große Dome Lens Gehäuse mit einer Bauhöhe von nur 1,8 mm bietet einen Abstrahlwinkel von 30° und ermö...
setron GmbH | 05.08.2014

Neuer 1,5 A Ultra Low Dropout Spannungsregler XR71211 von Exar

Braunschweig, 05.08.2014 - Das neue Bauteil arbeitet mit einer Eingangsspannung von 1,4 V bis 2,625 V und weist einen garantierten Spannungsabfall von höchstens 250 mV bei Volllast auf. Mit dem XR71211 lassen sich niedrige Spannungen auf einfache Ar...