info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
icon Systemhaus GmbH |

IBM erweitert Partnerschaft mit icon

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Individuelle Kundenkorrespondenz-Lösung für Versicherer


Der österreichische Versicherer UNIQA setzt für seine Dokumentenprozesse auf die Kundenkorrespondenz-Lösung DOPiX der icon Systemhaus GmbH. Mit dieser Lösung können Dokumente wie Briefe, Versicherungspolicen oder Verträge einheitlich formatiert und in...

Ehningen/Stuttgart, 17.04.2013 - Der österreichische Versicherer UNIQA setzt für seine Dokumentenprozesse auf die Kundenkorrespondenz-Lösung DOPiX der icon Systemhaus GmbH. Mit dieser Lösung können Dokumente wie Briefe, Versicherungspolicen oder Verträge einheitlich formatiert und in hoher Qualität verfasst, verschickt und gedruckt werden. Bei diesem Kunden hat der IBM Geschäftspartner icon für seine Document Output Management Lösung die IBM System z Architektur zusammen mit DB2 als Datenbank gewählt. Gemeinsam wollen icon und IBM das Thema sichere Dokumentenprozesse für die interaktive Kundenkommunikation vorantreiben und die technologische sowie vertriebliche Zusammenarbeit international weiter ausbauen.[/b]

"Als Versicherungsunternehmen ist es für uns das A und O, dass wir unsere unterschiedlichen Dokumente wie Briefe, Policen oder Angebote in einheitlichen Standards erstellen und in hoher Qualität unseren Kunden zur Verfügung stellen können", sagt Jürgen Puhm, IT-Projektleiter UNIQA Software-Service GmbH. "Aus diesem Grund haben wir uns für durchgängige und sichere Dokumentenprozesse auf Basis der Korrespondenz-Lösung DOPiX entschieden. Ausschlaggebend für uns war die Möglichkeit, unsere Dokumente zunächst eins-zu-eins von ASF nach DOPiX zu migrieren und später eine neue, zentrale Lösung aufzusetzen - wir haben am Markt sonst nichts Vergleichbares gefunden."

UNIQA ist in der Versicherungsbranche mit mehr als acht Millionen Kunden und rund 22.000 Mitarbeitern die Nummer zwei in Österreich und gehört zu den führenden Versicherungskonzernen Mittel- und Osteuropas. Das Unternehmen steuert seine Kundenkorrespondenz in den Bereichen Raiffeisen Versicherung AG und UNIQA Österreich Versicherung AG mit Softwaremodulen von DOPiX aus der icon Suite.

Dank DOPiX lassen sich unterschiedliche Dokumente wie Geschäftsbriefe, Rechnungen, Versicherungspolicen, Angebote oder Verträge in einheitlicher Form und Qualität verfassen, bearbeiten, versenden und drucken.

Die IT-Plattform von icon vereint verschiedene UNIQA-Anwendungen, mit denen die Mitarbeiter ihre Kundenbriefe und Dokumente für unterschiedliche Kommunikationskanäle erstellen. Mithilfe der erweiterbaren icon-Lösung werden bei der UNIQA im zentralen Druck pro Jahr etwa 55.000 individuell erstellte Textseiten und bei Raiffeisen Versicherung insgesamt rund neun Millionen Dokumentenseiten im Batchverfahren formatiert und gedruckt. Im dezentralen Druck werden bei der UNIQA jährlich circa 960.000 Seiten via Print und fast 17.000 Seiten via Mail erstellt und versandt.

Für die IT-Infrastruktur von DOPiX setzt der IBM Geschäftspartner icon auf kundengeeignete Lösungsbausteine aus dem IBM Hard- und Software-portfolio wie System z, WebSphere MQ oder DB2. Der Dokumentenprozess der modular aufgebauten Unternehmenslösung kann von beliebigen Geschäftsanwendungen über definierte Schnittstellen und Kommunikations-protokolle schnell und sicher aufgerufen werden. Zusammen mit der IBM-basierenden IT-Architektur bietet icon hochverfügbare Serverleistungen über dedizierte Plattformservices an - inklusive zertifizierten Schnittstellen zu diversen Business-Applikationen.

Beide Partner profitieren

"Wir möchten die Zusammenarbeit mit icon intensivieren und den Einsatz der icon Suite auf IBM Technologie weiter vorantreiben", sagt Wieland Köbler, Direktor Independent Software Vendors (ISV) Sales and Development, IBM Deutschland. "Wir sind uns sicher, dass vor allem Versicherungen und Banken, aber auch Unternehmen in weiteren Branchen von den Vorteilen der Zusammenarbeit profitieren und Dokumentenprozesse effizienter gestalten können."

"Die Erfahrung aus zahlreichen Projekten beweist, dass unsere Kunden durch den Einsatz der icon Suite ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern und ihre Kundenkorrespondenz sowie die Dokumentenerstellungsprozesse optimieren konnten", erläutert Uwe Seltmann, CEO der icon Systemhaus GmbH.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 480 Wörter, 4004 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von icon Systemhaus GmbH lesen:

icon Systemhaus GmbH | 23.06.2014

Bianca Triulzi ist Head of Sales and Marketing bei der icon Systemhaus GmbH und Vorstand der ICON International Software Distribution and Services AG

Stuttgart, 23.06.2014 - Bianca Triulzi ist Head of Sales and Marketing bei der icon Systemhaus GmbH und Vorstand der ICON International Software Distribution and Services AGBianca Triulzi verstärkt seit Anfang April 2014 die icon Systemhaus GmbH als...
icon Systemhaus GmbH | 16.01.2014

Andreas Schwegler ist neuer CEO bei icon

Stuttgart, 16.01.2014 - Andreas Schwegler verantwortet seit Anfang Januar 2014 als CEO das bestehende Geschäft und die Weiterentwicklung der icon Systemhaus GmbH in D/A/CH.Aufgrund des sehr positiven Marktfeedbacks und der sich daraus ergebenden Kun...
icon Systemhaus GmbH | 02.12.2013

Konzept & Marketing GmbH setzt auf die integrierte Lösung von TIA und icon

Hannover / Virum, Dänemark / Stuttgart, 02.12.2013 - .Konzept & Marketing GmbH setzt auf die integrierte Lösung von TIA und iconKonzept & Marketing GmbH (K&M), ein führender Dienstleister im Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbereich, hat sic...