info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
it-werke Service GmbH |

Bezahlen mit dem Handy

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Baden-Badener Kaufmann bietet neuen Service


Baden-Baden: Erstmals in Deutschland ermöglicht es ein Lebensmittelgeschäft seinen Kunden, ihre Rechnung einfach mit dem Smartphone zu bezahlen. EDEKA Fitterer in Baden-Baden beschreitet damit neue Wege, um seinen Service weiter zu verbessern. 'Wir haben...

Lahr, 19.04.2013 - Baden-Baden: Erstmals in Deutschland ermöglicht es ein Lebensmittelgeschäft seinen Kunden, ihre Rechnung einfach mit dem Smartphone zu bezahlen. EDEKA Fitterer in Baden-Baden beschreitet damit neue Wege, um seinen Service weiter zu verbessern. 'Wir haben immer wieder Situationen wo Kunden ihre Geldbörse nicht dabei haben' sagt Andreas Fitterer 'aber ohne sein Handy geht heute niemand mehr aus dem Haus.

Mobile Payment heißt das Zauberwort, das im Hause Fitterer durch GO4Q, eine neue App für Smartphones möglich wurde. 'Wir wandeln den Kassenbon in einen Payment Code um' erklärt Herr Siegle, der stellvertretende Marktleiter. ' Mit GO4Q wird das Leben für unsere Kunden ganz einfach. An der Kasse scannen sie den GO4Q Payment Code und autorisieren die Zahlung mit Ihrem persönlichen Sicherheits-Pin. Mehr ist nicht erforderlich.

'Innovation hat in unserem Haus eine lange Tradition' sagt Roland Fitterer, Inhaber der Fitterer Märkte. 'Seit unserem Start in Baden-Baden im Jahr 1979 haben wir immer wieder Meilensteine gesetzt, die sich im Anschluss schnell in unserer Branche etablierten. Mit GO4Q mobile shopping tun wir den nächsten Schritt. Damit brauchen unsere Kunden zum Einkaufen nur noch ihr Smartphone'.

GO4Q mobile shopping wurde von der Lahrer Firma it-werke Technology GmbH entwickelt. Für die Nutzung von GO4Q ist eine einmalige Anmeldung erforderlich. Danach kann der Kunde bei jedem Händler mit dem GO4Q Logo an der Tür komfortabel einkaufen und sicher bezahlen. Alle Transaktionen müssen mit einer persönlichen Security PIN autorisiert werden, die der Kunde frei wählen kann. Damit behält er die volle Kontrolle über den Prozess. GO4Q ist transparent, denn alle Käufe und Zahlungen können jederzeit schnell und komfortabel über das GO4Q Konto kontrollieren werden.

GO4Q ist sicher, weil auf dem Smartphone keinerlei sensible Informationen gespeichert werden. Alle relevanten Daten befinden sich ausschließlich im abgesicherten GO4Q Rechenzentrum. Zusätzlich ist die gesamte Kommunikation zwischen Händler, Kasse und Kunde gemäß einem eigenen, patentierten Verfahren geschützt. 'GO4Q setzt neue Standards für Sicherheit. Verliert man seine Geldbörse und Kreditkarten, kann alles passieren' sagt Ulrich Kipper, Geschäftsführer der it-werke. 'Verliert man sein Handy, kann man nicht mehr telefonieren'.

Die Nutzung von GO4Q steht allen Händlern offen. Nach einer einmaligen Registrierung können sie GO4Q Order Codes für ihre Produkte schnell und unkompliziert direkt über www.GO4Q.mobi erstellen. Um GO4Q an der Kasse einzusetzen genügt bereits ein einfaches Tablett. Damit kann auch die Pizzeria und die Bäckerei um die Ecke GO4Q sofort nutzen und für den Kunden wird das Erlebnis einer durchgehenden Lösung erzeugt. 'Wir wollten ein unkompliziertes Verfahren, das Verbrauchern und Handel gleichermaßen einen Mehrwert bietet und das ohne Vorleistung unmittelbar eingesetzt werden kann' sagt Kipper. 'Da wir keine speziellen Telefone oder NFC-Reader brauchen, ist GO4Q für Händler und Kunden sofort nutzbar'. Offensichtlich geht das Konzept auf, denn annähernd zeitgleich tauchten GO4Q Order Codes auch in der Innenstadt von Baden-Baden, an den Schaufenstern einer Einkaufsgalerie und für die Zahlung in einem Gastronomie-Betrieb auf.

Die it-werke Technology GmbH ist im Retail Sektor keine Unbekannte. Ihre innovativen Lösungen für komfortables und sicheres Bezahlen oder die Kundenkarte auf der Fingerspitze, wurden in der Vergangenheit immer wieder mit Preisen ausgezeichnet. 'Wir wollen unseren Kunden helfen, den Service für ihre Kunden zu verbessern' sagt Kipper. 'Wir kombinieren Technologie mit Ideen und machen daraus neue Lösungen, die in die Prozesse unserer Industrie- und Handelskunden passen. Technology ist allerdings kein Selbstzweck. Sie muss den Menschen einen Mehrwert bieten, sonst werden auch die tollsten Ingenieur-Ideen nicht angenommen'

Angesichts der inzwischen fast 15 jährigen Erfolgsgeschichte der it-werke, lag Kipper nicht oft daneben.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 563 Wörter, 4101 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von it-werke Service GmbH lesen:

it-werke Service GmbH | 04.12.2013

Der Supermarkt, mein Smartphone und ich

Lahr/Kleinostheim, 04.12.2013 - Lebensmitteleinzelhandel auf der Suche nach Mehrwerten durch AppsWussten Sie, dass in den USA heute bereits jeder zehnte Dollar durch Einkäufe auf mobilen Endgeräten umgesetzt wird? Mit Apps, den kleinen Miniprogramm...
it-werke Service GmbH | 25.11.2013

Deutschlands Mobile Payment Hauptstadt liegt am Rhein

Lahr/Kehl, 25.11.2013 - Stadt Kehl ab 2014 mit über 60 Annahmestellen bundesweit größtes ProjektHamburg, Osnabrück, Oldenburg: In immer mehr Pilotstädten kommt mobiles Bezahlen langsam in Bewegung. Doch Deutschlands Hauptstadt für bargeldloses ...
it-werke Service GmbH | 22.10.2013

Als das Bier digital wurde

Lahr, 22.10.2013 - Die Menschheit kennt Bier seit über 1000 Jahren ? und genießt es heute noch genauso wie damals. Wie das Bier aufs Handy kam, und was das mit Kundenservice und Lernprozessen zu tun hat, darüber referiert Ulrich Kipper, GF der Ide...