info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Silicon Graphics GmbH |

An israelischer Universität entsteht innovatives eLearning-Zentrum auf Technologie von SGI

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Komplett-Lösung ´ContinUlearn´ soll Medizinstudenten neue Möglichkeiten des computerbasierten Lernens erschließen


München, 30. Aug 2001 – Die Hebräische Universität in Jerusalem wird ihre Einrichtung für computer-unterstütztes Lernen innerhalb der medizinischen Fakultät zu einem zukunftsweisenden eLearning-Zentrum ausbauen. Die Technologie, auf deren Basis das anspruchsvolle Projekt entsteht, wird von SGI und Software-Partnern kommen - dafür hat sich die akademische Ausbildungsstätte jetzt entschieden.

Die Hebräische Universität genießt heute internationale Beachtung mit ihrem konsequenten Ansatz, den Medizinstudenten eine innovative, mit allen erdenklichen Hightech-Mitteln ausgestattete Lernumgebung zu bieten. Jetzt sollen die Aktivitäten in einem Zentrum für eLearning gebündelt und zu einer zukunftsweisenden, leistungsfähigen Umgebung vorangetrieben werden. Nachdem der Startschuss für das Zentrum im Juli gefallen ist, hat sich SGI als Auftragnehmer durchgesetzt. Mit seiner Technologie und Partner-Produkten sollen die Möglichkeiten des elektronischen Lernens und Lehrens weiter ausgebaut und auch neue Konzepte und Verfahren der akademischen Ausbildung entwickelt werden.

Integrierte Lösung mit Software von Arel und Kasenna

SGI bietet dem medizinischen Fachbereich eine Komplettlösung namens ContinUlearn™, mit der synchrones und asynchrones, medienintensives, verteiltes Lernen möglich wird. ContinUlearn basiert auf Media-Serving-Technologie von SGI, auf der Media-Streaming-Software Kasenna™ MediaBase sowie auf der eLearning-Softwaresuite Ideal der israelischen Firma Arel Communications. SGI und Arel stellen gemeinsam alle erforderlichen Dienstleistungen, um die Lösung mit dem gegebenen Inhaltsangebot zu integrieren und die komplexen kundenspezifischen Anforderungen zu verwirklichen.

Media-Streaming für 100 PCs

Kern des eLearning-Zentrums wird eine Computerfarm aus 100 PCs bilden - powered by SGI, für Media-Streaming. Über jedes der Systeme werden die Studenten auf Anwendungen wie diese zugreifen können:

* Information Access Centre - Eine zentrale Einrichtung, von der aus einer Vielzahl von Studenten unterschiedlichste Ressourcen zugänglich sind - wie etwa web-basiertes Kursmaterial, bibliographische und wissenschaftliche Datenbanken oder auch administrative Informationen.

* Elektronische und virtuelle Studienräume - Über elektronische und virtuelle "Klassenzimmer" möchte die Fakultät wesentlich mehr Studenten als bisher den Zugang zu semi-elektronisch unterstützten Kursen eröffnen und durch entsprechend effiziente und umfassende elektronische Einbindung soll auch ein möglichst breiter Nutzerkreis an vollständig interaktiv ablaufenden Distance-Learning-Sitzungen teilnehmen können. Technologien und Methoden, die beim "Studieren aus der Ferne" zum Einsatz kommen, sind u.a. Video-Conferencing-Tools, geteilte und interaktive Whiteboards (gemeinsam nutzbare Bildschirmbereiche zur interaktiven, kommunikativen Informationseingabe), das Sharing (gemeinsame Nutzen) von Anwendungen sowie Multipoint-Video/Audio-Zugriff (vielseitig abrufbare Video- und Audio-Quellen).

* Computer-basiertes Imaging und Modeling - Kasenna MediaBase und die e-Learning-Software Arel Ideal werden die Studenten zudem mit fortgeschrittenen Möglichkeiten und Techniken der computer-unterstützten Bilderfassung, ﷓darstellung und -bearbeitung sowie mit Verfahren der Modellbildung konfrontieren.

Vom "Digital-Asset-Management" bis zum "Interaktiven TV"
Zur Komplettlösung ContinUlearn gehört auch ein Digital-Asset-Management-System zur effizienten Verwaltung der Digitalbestände. Mit dem DAM-System kann der Betreiber u.a. eine Digitalvideo-Bibliothek erstellen, aus der heraus es möglich ist, Digitalvideo sowohl aus gespeicherten Beständen wie auch aus Live-Quellen an eine Vielzahl von Teilnehmern zu übertragen, egal ob die Inhalte spontan "on demand" angefordert oder aber nach vorgegebenem Zeitplan zugeteilt werden.

SGI™-Technologie wird auch zur Ausrüstung der Video-Conferencing-Einrichtungen eingesetzt, wodurch die Fakultät komplett interaktive Lern-Sessions fahren kann. Die Produkte der drei Partnerfirmen sind im Rahmen von ContinUlearn zu einer umfassenden Gesamtlösung kombiniert, so dass dem Betreiber neben DAM und Video-Library ein Spektrum innovativer Tools bis hin zum iTV (interaktiven TV) und VoD (Video-on-Demand) zur Verfügung steht. Entsprechende internet-basierte eLearn-Konzepte und auch ganz konkrete Lernprogramme, die die Vorzüge der leistungsfähigen Umgebung nutzen, wurden an der Fakultät bereits entwickelt. So entsteht auf der Plattform zum Beispiel ein virtuelles Anatomie-Labor mit aus der Ferne handhabbaren Schnittpräparaten.

Weitere Informationen:
Caroline Vega
Tel 089-46108-125, Fax 089-46108-281
Stefan Ehgartner, Harvard PR:
Tel 089-532957-0, Fax 089-532957-888

Silicon Graphics Inc., Mountain View/Kalifornien, www.sgi.com, stellt als marktführender Anbieter im Bereich Technical Computing die weltweit leistungsfähigsten Server, Supercomputer und Visual Workstations zur Verfügung. Mit Hilfe seines weiten Lösungsspektrums für High-Performance Computing und Visual Computing sind Kunden in den Schlüsselmärkten Fertigung, Forschung und Lehre, Wissenschaft, Telekommunikation und Medien in der Lage, neue Einsichten zu gewinnen und die herausforderndsten Aufgaben zu lösen.


Web: http://www.sgi.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, gülcan yildiz, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 559 Wörter, 4932 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Silicon Graphics GmbH lesen:

Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Niederländischer Broadcaster NOS hostet mit Servern ´SGI Origin 200´ täglich 25 Mio Hits

Dabei wurde der Großteil dieser 25 Mio Zugriffe, nämlich 18.5 Mio Hits, von nur einem einzigen der Origin-Systeme gehandelt, das Spitzenlasten von minütlich bis zu 60,000 Hits verarbeitete. Der Origin-Server, der beim NOS zur Distribution von Real...
Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Mental images legt sich für Softwareentwicklung neuen Server ´SGI Origin 3400´ zu

Die Produkte von mental images werden hauptsächlich eingesetzt von führenden Visual-Effects-Häusern und Digital-Film-Studios, Spieleentwicklern und Unternehmen aus der Automobil- und Luft-&-Raumfahrt-Industrie. Mental ray 3.0, die neueste Version ...
Silicon Graphics GmbH | 18.09.2001

Salsamedia kauft fünf Medienserver von SGI

Während der Installations- und Test-Phase bei TV2 hat SGI eng mit Salsamedia zusammengearbeitet, und die “Go”-Entscheidung war jetzt unmittelbar im Vorfeld der IBC gefallen. Kosten-Alternative für die gesamte Prozesskette Auf Basis des SGI...