info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
denkfabrik groupcom GmbH |

Leitfaden mit Analysen und Erklärungen der Angriffsarten bei Websites

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


mikado-Penetrationsstudie ermittelte in fast jedem zweiten Fall Sicherheitslücken der höchsten Risikostufe


In letzter Zeit sind erneut zahlreiche Hackerangriffe auf Internetseiten von Banken, Unternehmen und öffentlichen Institutionen bekannt geworden. Doch auch weniger prominente Websites weisen vielfach erhebliche Sicherheitslücken auf, dies ermittelte das Security-Beratungshaus mikado ag in einer eigenen Untersuchung. Dabei wurden Websites über automatisierte Penetrationstests auf mögliche Schwachstellen analysiert und in fast jedem zweiten Fall Sicherheitslücken der höchsten Risikostufe gefunden. „Unseren Analysen zufolge sind einige der besonders gefährlichen Schwachstellen für Angriffe sehr verbreitet“, fasst mikado-Vorstand Wolfgang Dürr die Ergebnisse zusammen.

Das Beratungshaus hat daraus abgeleitet einen 15-seitigen Leitfaden unter dem Titel „Analyse und Erklärungen der Angriffsarten von Websites“ herausgegeben. Er stellt nicht nur die Ergebnisse der Penetrationsstudie mit einer Darstellung des Verbreitungsgrades der Schwachstellen auf den untersuchten Websites nach Gefährdungskategorien dar, sondern bietet zudem eine Beschreibung der wichtigsten Angriffsarten. Sie werden mit zahlreichen Beispielen ergänzt. Dazu gehört etwa, dass die Bundesanstalt für Arbeit durch die Angriffsmethode „Improper Parameter Redirection“ geschädigt wurde, bei der mittels eines präparierten Weiterleitungs-Links Besucher auf eine fremde Webseite gelotst werden, um dort Phishing-Angriffe durchführen zu können. Die Angriffsart „Blind SQL Injection“ wiederum wurde für einen Angriff auf die Internetpräsenz von Sony genutzt, bei dem eine Million Kundendaten erbeutet wurden.

„Schwachstellen auf Webseiten werden vielfach unterschätzt, da viele Angriffsarten in ihrer Wirkungsweise nicht ausreichend bekannt sind“, begründet Dürr die Herausgabe des mikado-Leitfadens. Deshalb werden in der Praxishilfe ausgehend von den Ergebnissen der Penetrationsstudie einige der verbreitetesten Angriffsarten ausführlicher erläutert und mit Links zu weiteren Informationen versehen.

Den 15-seitigen Leitfaden „Analyse und Erklärungen der Angriffsarten auf Websites“ können Interessenten kostenlos unter www.midas-scan.com/downloads/leitfaden-penetrationsstudie/ herunterladen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Robin Heinrich (Tel.: 02233 6117-75), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 251 Wörter, 2215 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: denkfabrik groupcom GmbH

Business Strategy
PR Marketing
Web Commerce
Market Research
Expertainement
Kompetenzprofil

Hinter der Denkfabrik verbirgt sich ein ehrgeiziges PR-, Web- u. Marketingteam, das den Pulsschlag der Wirtschaft versteht und strategische Wege für den Vorsprung entwickelt. Mit besonderem Fokus auf wachstumdynamische Märkte sind wir der Partner von Unternehmen, die sich ebenfalls nicht mit durchschnittlicher Entwicklung zufrieden geben wollen. Um ihre Position im Wettbewerb spürbar zu verbessern, neue Marktsegmente zu erschließen oder andere anspruchsvolle strategische Ziele durch PR und Marketing zu realisieren.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von denkfabrik groupcom GmbH lesen:

denkfabrik groupcom GmbH | 30.06.2015

Stärkerer Business-Fokus bei den IT-Services durch rollenbasiertes Prozessmodell

Zunehmend setzt sich in den IT-Organisationen die Position des Business Service Managers für die Betreuung der Geschäftsbereiche durch. Dies geht mit entscheidenden Veränderungen in den Verantwortlichkeiten einher, da er in seiner koordinierenden ...
denkfabrik groupcom GmbH | 30.06.2015

Kundenportal für die Müllentsorgung in Düsseldorf erhält Sicherheits- und Qualitätszertifizierung

Über das Kundenportal der AWISTA Gesellschaft für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung mbH für die Abfallentsorgung in Düsseldorf stehen den Immobilien-verantwortlichen vielfältige Selfservices zur Verfügung, die über PCs oder mobile Endgeräte...
denkfabrik groupcom GmbH | 30.06.2015

Doppelte E-Commerce-Chance für Großhändler

Zwar haben sich Großhändler in ihrer klassischen Funktion typischerweise zwischen den Lieferanten und dem Einzelhandel positioniert. Eine Doppelstrategie im E-Commerce eröffnet ihnen aber die Möglichkeit, auch die Endkunden unmittelbar zu adressi...