info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Donau-Universität Krems |

Erste Professur für Kognitionswissenschaften in Österreich

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Donau-Universität Krems vergibt Lehrstuhl an Univ.-Prof. Dr. Hanna Risku


Krems (kpr). An der Donau-Universität Krems wurde heute die erste österreichische Professur für Kognitionswissenschaften an eine Frau vergeben. Die 38-jährige Univ.-Prof. Dr. Hanna Risku wird das neue Department für Wissens- und Kommunikationsmanagement der Donau-Universität Krems leiten. Risku ist seit 1999 als Wissenschaftlerin an der Donau-Universität Krems tätig und leitet seit Juli 2004 die Abteilung für Telekommunikation, Information und Medien.

Die aus Finnland stammende Kognitionswissenschaftlerin Hanna Risku sieht den wissenschaftlichen Fokus ihres künftigen Departments vor allem in der Zusammenführung der Disziplinen Kognitions-, Informations- und Kommunikationswissenschaft zu einer umfassenden Wissenschaft des Wissens und der Kommunikation. Im neuen Department werden die an der Donau-Universität Krems bestehenden Kompetenzen im Bereich Journalismus, PR, Wissensmanagement sowie Organisationsgestaltung vereint. „Die Fähigkeit, Information und Wissen zu generieren und effektiv zu verarbeiten ist eine der notwendigen Kernkompetenzen der heutigen Gesellschaft. Daher wollen wir ein umfassendes berufsbegleitendes Weiterbildungsprogramm in diesem Bereich anbieten“, sagt Hanna Risku zur Idee, die hinter der Gründung des neuen Departments steht.

Für Risku trägt die Professur dazu bei, den langfristigen Bedarf an kognitionswissenschaftlicher Forschungskompetenz in Österreich abzusichern. Denn die gesellschaftliche Aktualität sei unbestritten. „Die Durchdringung unseres täglichen Lebens mit intelligenten Systemen erfordert wesentliches Verständnis kognitiver Rahmenbedingungen, um geeignete ganzheitliche Lösungen zu konzipieren.“

Zur aktuellen Nominierung meint die „neue“ Universitätsprofessorin: „Mein ganzes Streben geht in Richtung eines Brückenschlags zwischen Theorie und Praxis, um hier ein Kompetenzzentrum für das Management von Wissen und Kommunikation zu positionieren. Wir Kognitionswissenschaftler sind heute mit der Herausforderung konfrontiert, Gruppen und Organisationen als intelligente, lernende Wesen zu verstehen. Wir haben bereits ein gewisses Verständnis für die Verbindungen von Wissen und Kommunikation, aber wir wissen noch relativ wenig darüber, wie man große lernende, soziale Systeme am besten fördert. Genau das sehe ich als unsere größte Chance: Erwerb und Umsetzung der wissenschaftlichen Erkenntnisse in die Praxis – von der reinen Theorie bis zur praktischen Anwendung. Dann können wir Unternehmen und Organisationen wirklich helfen, ihr Entwicklungspotenzial voll auszuschöpfen.“

Über die Donau-Universität Krems:
Die Donau-Universität Krems ist spezialisiert auf postgraduale akademische Weiterbildung.
Sie bietet exklusive Master-Studiengänge in den Bereichen Wirtschafts- und Managementwissenschaften, Telekommunikation, Information und Medien, Europäische Integration, Umwelt- und Medizinische Wissenschaften sowie Kulturwissenschaften an. Neben hoher Qualität in Lehre, Forschung und Consulting sind Kundenorientierung und Praxisnähe die Markenzeichen des europäischen Modellprojekts. Im Wintersemester 2004/05 sind mehr als 3.000 Studierende in über 100 Studiengängen eingeschrieben.


Für Rückfragen und Bildmaterial:

Donau-Universität Krems
Monika Weisch
Presseservice
Donau-Universität Krems
Kommunikation, Marketing & PR
Dr.-Karl-Dorrek-Straße 30
A-3500 Krems
Telefon: +43 (0)2732 893-2255
Fax: +43 (0)2732 893-4258
E-Mail: monika.weisch@donau-uni.ac.at
Internet: http://www.donau-uni.ac.at/presse

onpact AG
Marc de Bruyn Ouboter / Franziska Wolschk
Isartalstraße 49
80469 München
Telefon: +49 (0) 89 759 003-120 / -126
Fax: +49 (0) 89 759 003-10
E-Mail: debruyn@onpact.de / wolschk@onpact.de
Internet: http://www.onpact.de



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Sandra Hofer, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 361 Wörter, 3333 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Donau-Universität Krems lesen:

Donau-Universität Krems | 19.12.2007

Neue Vizerektoren an der Donau-Universität Krems

Der Universitätsrat der Donau-Universität Krems hat dem Vorschlag von Rektor Heinrich Kern zur Besetzung der Vizerektorate und der Geschäftseinteilung zugestimmt. Somit kann das neue Rektoratsteam ab 2008 durchstarten. Das Vizerektorat für Lehre ...
Donau-Universität Krems | 18.12.2007

Donau-Universität Krems baut Kooperationsnetzwerk aus

Eine besondere Stärke der Donau-Universität Krems sind die Vielfalt ihrer Tätigkeitsfelder und die vielen internationalen Kooperationen in Forschung und Lehre. Neben der Zusammenarbeit mit rund 50 Universitäten, etwa mit der University of British...
Donau-Universität Krems | 31.10.2007

Neuer Fachbereich „Literatur“ an der Donau-Universität Krems

Der Fachbereich Literatur wurde nach Film und Musik als dritte Kunstsparte am Department für Arts und Management etabliert und wird sich in Lehre und Forschung mit allen Formen der Vermittlung von Literatur, aber auch den Auswirkungen der Digitalisi...