info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
DIN Deutsches Institut für Normung e. V. |

Leserlichkeit von Schriften

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Mit DIN 1450 liest man besser


Schriften begegnen uns jeden Tag, z. B. auf Wegweisern, auf Beipackzetteln, in Büchern. Die Gestaltung der Schrift hat einen wesentlichen Einfluss darauf, wie gut wir einen Text lesen können und wie gut wir uns im öffentlichen Raum orientieren können....

Berlin, 29.04.2013 - Schriften begegnen uns jeden Tag, z. B. auf Wegweisern, auf Beipackzetteln, in Büchern. Die Gestaltung der Schrift hat einen wesentlichen Einfluss darauf, wie gut wir einen Text lesen können und wie gut wir uns im öffentlichen Raum orientieren können. Die überarbeitete Norm DIN 1450:2013-04 "Schriften ? Leserlichkeit" beschreibt, wie Texte unter verkehrsüblichen Bedingungen leserlich sind. Bei der Überarbeitung wurden die wachsende Anzahl von älteren Menschen sowie die besonderen Bedürfnisse von Menschen mit Sehbehinderungen berücksichtigt. Die Norm definiert unterschiedliche Textarten (Konsultationstext, Lesetext, Schautext, Signalisationstext). Für diese Textarten wurden entsprechende Parameter zu z. B. Schriftgröße und Schriftweite, Strichstärke, Betrachtungsabstand und Kontrast festgelegt. Ein umfangreicher informativer Anhang enthält Erläuterungen und Empfehlungen zur Gestaltung mit bzw. Auswahl von Schrift. Die DIN 1450 gibt somit Schriftanwendern, wie z. B. Kommunikationsdesignern, Mediengestaltern, Typographen, Herstellern im Verlagswesen, technischen Redakteuren, Indudstriedesignern und Werbetechnikern, eine Hilfestellung bei der Wahl der bestgeeigneten Schrift und kommt bei konsequenter Anwendung allen Menschen zugute.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 154 Wörter, 1292 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von DIN Deutsches Institut für Normung e. V. lesen:

DIN Deutsches Institut für Normung e. V. | 21.08.2014

Crashtests für Karts

Berlin, 21.08.2014 - Freizeitkarts sind leicht und schnell. Sie erreichen Geschwindigkeiten bis zu 110 km/h. Bereits 13-jährige Fahrer dürfen nach einer Schulung bis zu 90 km/h schnelle Karts lenken. Bei diesem Tempo muss das Thema Sicherheit im Vo...
DIN Deutsches Institut für Normung e. V. | 11.07.2014

DIN an Entwicklung von Masterstudiengang beteiligt

Berlin, 11.07.2014 - Durch den demografischen Wandel kommt Anwendungen im Bereich Ambient Assisted Living (Assistenzsysteme für ein selbstbestimmtes Leben im Alter und bei körperlicher Beeinträchtigung) zukünftig eine wachsende Bedeutung zu. Norm...
DIN Deutsches Institut für Normung e. V. | 26.06.2014

ZUGFeRD-Rechnungsformate schnell mal testen

Berlin, 26.06.2014 - Es ist soweit: die neue Rechnung ist da. Nach erfolgreich abgeschlossener Reviewphase steht das Release 1.0 des neuen elektronischen Rechnungsformats zur Anwendung bereit. Auf Grundlage einer breiten Abstimmung durch die zuständ...