info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fujitsu Deutschland |

Fujitsu Softek drängt in den Markt für Replikations- und Business-Continuance-Lösungen:

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 4)


Softek TDMF Mainframe Edition wesentlich erweitert


Fujitsu Softek hat seine Softek TDMF Mainframe Edition wesentlich erweitert. Die wichtigsten Neuerungen sind ein Modul für Perpetual-Point-in-Time-Replikation und die Unterstützung von IBM 64-bit Mainframes für z/OS Betriebssysteme. Das neue Replikationsmodul ist ab sofort für alle derzeitigen und neuen Softek TDMF-Anwender verfügbar. Im Zusammenspiel mit der TDMF-Funktion Offline Volume Access (OVA) können Mainframe-Kunden zeitliche Verzögerungen beim Backup vermeiden. Offline replizierte Daten lassen sich dank OVA jederzeit für Tests und Abfragen nutzen. Das System bleibt dabei praktisch zu hundert Prozent verfügbar.

Die Unterstützung von z/OS erlaubt es Kunden, die Vorteile des 64-bit Mainframe-Betriebssystems voll auszuschöpfen: Auf diese Weise können sie sogar Arbeitsspeicher-Kapazitäten von mehr als zwei Gigabyte adressieren und dabei Performance und Durchsatz verbessern.

Die Funktion „Acitve in Copy“ der Softek TDMF Mainframe Edition gewährleistet darüber hinaus die gleichbleibende Performance aller Subsysteme. Mit dieser Erweiterung können Kunden die Menge der gleichzeitig kopierten Inhalte einschränken und dabei die Leistungsfähigkeit maximieren.

Eine weitere Verbesserung bietet die mögliche Integration des Softek DR Manager in Softek TDMF. Der DR Manager identifiziert wichtige, noch nicht gesicherte Dateien und erzeugt die erforderlichen Routinen für die Replikation durch Softek TDMF. Somit lassen sich Verfügbarkeit und Business Continuance gewährleisten – und alle kritischen Dateien sichern.

Durch den Einsatz der Softek TDMF Software können Fujitsu Softek-Kunden Einsparungen von mehreren Millionen US-Dollar realisieren. Der Grund: Das Mieten oder Kaufen von zusätzlichem Equipment ist nicht mehr erforderlich, da sich TDMF nahtlos in alle Speicherlösungen im Markt integrieren lässt. Die Investitionen zahlen sich dabei unmittelbar aus, indem Lease-Overlap-Kosten eingespart werden können.

„Mit diesen neuen Features schafft die Softek TDMF Software den Sprung vom Mainframe-Migrationsprodukt zu einer bedeutenden Größe im Mainframe-Replikations- und Business-Continuance-Markt“, sagt Erich Flynn, Vice President of Worldwide Marketing von Fujitsu Softek. „Schon seit Jahren garantiert Softek TDMF bereits hundertprozentige Daten-Verfügbarkeit. Nun ermöglicht unsere Software auch das kontinuierliche Replizieren von Daten. Kunden bekommen jetzt noch nie dagewesene Zugriffsmöglichkeiten. Softek TDMF ist flexibel, einfach anzuwenden und zu konfigurieren, zudem kosteneffizient und herstellerunabhängig. Deshalb wird sich unsere Software im Markt gegen Controller-basierte Replikationsprodukte behaupten können – zum Beispiel gegen EMC´s Timefinder oder IBM´s FlashCopy. Diese Produkte ziehen hohe Hardware-Kosten nach sich, die mit der Softek-Lösung nicht mehr notwendig sind.“

Die Softek TDMF Mainframe Edition ist Defacto-Standard bei der Mainframe Software Migration. Die Lösung hat ihre hohe Leistungsfähigkeit und Verfügbarkeit seit Jahren kontinuierlich unter Beweis gestellt. Sie ist bereits bei der Hälfte der Fortune-100-Unternehmen installiert. Dazu zählen neun der Top-10-Telekommunikations-Anbieter, neun der Top-20-Banken sowie sieben der Top-20-Finanzdienstleister.

circa 3000 Zeichen (inkl.Leerzeichen)

Diesen Text können Sie vom Dr. Haffa & Partner Online-Service im WWW direkt auf Ihren Rechner laden: www.haffapartner.de.

Fujitsu Softek ist ein Anbieter von umfassenden End-to-End-Software-Lösungen, die komplexe Datenspeicher-Umgebungen einfacher machen. Als einer der weltweit führenden Hersteller für Speichermanagement-Software hilft Fujitsu Softek seinen Kunden sicherzustellen, dass unternehmenswichtige Daten ständig verfügbar bleiben. Fujitsu Softek bietet von Herstellern und Plattformen unabhängige Lösungen. Fujitsu Softek verwaltet das Wachstum und die Komplexität großer IT-Umgebungen mit Software-Lösungen in den Bereichen Datensicherung, Disaster-Recovery, Datenmigration und -replikation, SAN-Management, Speicher-Virtualisierung, Speicher-Ressourcen-Management und Quality of Service Monitoring.

Hinter Fujitsu Softek mit Sitz in Sunnyvale (Kalifornien) steht die Finanzstärke von Fujitsu Limited, führender Hersteller von Internet-basierten IT-Lösungen für den globalen Markt. Mit über 300 Mitarbeitern in 30 Ländern unterhält Fujitsu Softek weltweit Support-Center mit 24-Stunden-Service und ist vor allem in Nordamerika und Europa präsent.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website von Fujitsu Softek unter softek.fujitsu.com

Weitere Informationen:

Fujitsu Software Technology
(Deutschland) GmbH
Jürgen Wickenhäuser
Marketing Administrator CEU
Balanstraße 55
D-81541 München
Fon +49 (0)89 / 490 58-131
Fax +49 (0)89 / 490 58-225
jwickenhaeuser@softek.fujitsu.com
http://www.softek.fujitsu.com

Agenturkontakt:

Dr. Haffa & Partner Public Relations GmbH
Ulrike Siegle
Kundenbetreuerin
Burgauerstraße 117
D-81929 München
Fon +49 (0)89 / 99 31 91-0
Fax +49 (0)89 / 99 31 91-99
fujitsu@haffapartner.de
http://www.haffapartner.de


Web: http://www.haffapartner.de/


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ireen Heinrich, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 507 Wörter, 4520 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Fujitsu Deutschland lesen:

Fujitsu Deutschland | 24.05.2004

Sonderaktion für den leisen Fujitsu DL3750+

Über den DL3750+ Der kompakte und geräuscharme DL3750+ ist als Einstiegsdrucker für niedrige Druckmengen konzipiert und lässt sich durch seine Centronics- bzw. duale Centronics- und USB-Schnittstellen leicht an die gängigsten Systeme anschließ...
Fujitsu Deutschland | 13.01.2004

Weltweit erste 2,5“ SATA-Festplatten mit NCQ-Support von Fujitsu

Bei einer Bauhöhe von nur 9,5 mm, 5.400 Umdrehungen pro Minute an Geschwindigkeit sowie 69 Gbits pro Quadratzoll Datendichte, gehören die neuen 2,5 Zoll SATA Festplatten der Fujitsu MHT-BH-Reihe zu den weltweit kleinsten, schnellsten und effiziente...
Fujitsu Deutschland | 20.10.2003

Fujitsu senkt Preis für ScanSnap!™

Durch das Unterschreiten der GWG-Grenze wird ScanSnap! jetzt für eine noch breitere Schicht von Anwendern interessant, denn er kann steuerlich als ‚geringwertiges Wirtschaftsgut’ eingestuft werden. Seine Anschaffungskosten lassen sich so - im Gege...