info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Hewlett-Packard Deutschland GmbH |

HP-Performance für neustes Animations-Abenteuer von DreamWorks Animation

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Hinter dem aktuellen Animationsfilm "Die Croods" von DreamWorks Animation SKG, Inc. (Nasdaq: DWA) steckt die neuste HP-Technologie. Die Technik, die die außergewöhnliche Grafik des prähistorischen Animations-Abenteuers ermöglicht, ist damit alles andere...

Böblingen, 03.05.2013 - Hinter dem aktuellen Animationsfilm "Die Croods" von DreamWorks Animation SKG, Inc. (Nasdaq: DWA) steckt die neuste HP-Technologie. Die Technik, die die außergewöhnliche Grafik des prähistorischen Animations-Abenteuers ermöglicht, ist damit alles andere als primitiv. Moderne Digitalproduktion erfordert enorme Rechenleistung und eine exakt synchronisierte Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen DreamWorks Animation Studios. Für ein so umfassendes Projekt arbeitete das Animations-Studio mit technischen Ressourcen aus den verschiedensten Bereichen des HP-Angebots. So entstand die bis dato anspruchsvollste Grafik für eine Familien-Komödie, die derzeit in den Kinos bewundert werden kann.

Höchstleistung durch HP Services und Server

Basis für die Umsetzung der künstlerischen Anforderungen ist die HP Converged Infrastructure. Diese Hochleistungsplattform führt Server, Storage, Netzwerksysteme, Services, Management-Software und Workstations sowie HP Drucker und digitale Rendering-Plattformen zusammen. Im Einzelnen waren für die Produktion von "Die Croods" insgesamt mehr als 80 Millionen Rendering-Stunden zur Generierung von Bildern aus 3D-Modellen notwendig. Für die Animation der Charaktere setzte DreamWorks Animation auf HP ProLiant Server und HP Enterprise Services, die in Render-Farmen an vier Standorten genutzt wurden: im kalifornischen Glendale und Redwood City sowie in Las Vegas und in Bangalore. Zudem boten die HP ProLiant BL460c Gen8 Server-Blades einen 40 Prozent höheren Durchsatz sowie Performanceverbesserungen um mehr als 42 Prozent pro Watt im Vergleich zu den Vorgängergenerationen.(1) Das Studio konnte damit seine Renderkapazitäten auf durchschnittlich 500.000 Jobs pro Tag steigern.

HP Workstations erwecken Urzeit-Abenteuer zum Leben

Zur Schaffung der exotischen Tiere und komplexen Landschaften, die zur Welt der Croods gehören, nutzte DreamWorks Animation die Workstations HP Z820 und HP Z800. Die mit zwei Intel® Xeon® Prozessoren ausgestattete HP Z820 Workstation ist bis zu 50 Prozent schneller als das Vorgängermodell.(1) Damit können Künstler große und komplexe Szenen für mehrere Einstellungen, Charaktere und Filme in einer interaktiven Umgebung bearbeiten. HP Z800 Workstations wurden im neuen, hochmodernen Aufnahmestudio von DreamWorks Animation zur Aufzeichnung des Sounds benutzt. Die Remote Graphics Software von HP stellt zudem ein professionelles Remote Collaboration Tool bereit, welches den Künstlern in den verschiedenen Studios die unkomplizierte Zusammenarbeit in Echtzeit ermöglichte.

Umfassende Technologie-Erfahrung

HP und DreamWorks Animation arbeiten bereits seit 2001 zusammen. Für die Produktion des aktuellen Films hat das Studio auf praktisch alle Aspekte der Animationstechnologie von HP zurückgegriffen:

-? Ständige Netzwerkverfügbarkeit dank der HP FlexNetwork Architektur, die die HP 12518, 5820, 5800 und 6125G/XG Switch Serie mit dem HP Intelligent Resilient Framework (IRF) nutzt. Dieses stellt eine integrierte, innovative Virtualisierungstechnologie bereit.

-? Die Komplexität des Netzwerkmanagements in der gesamten Studioumgebung wurde reduziert. Zum einen durch das HP Intelligent Management Center, das eine zentrale Managementkonsole bietet und zum anderen durch die Managed Print Services von HP, die das Druckmanagement entscheidend vereinfachen.

-? Schneller, zuverlässiger und sicherer Zugriff auf die Anwendungen und Ressourcen des Studios mit HP 3PAR StoreServ Storage, HP MSA P2000, HP StoreAll Storage und HP StoreOnce Backup.

-? Die zentrale Verwaltung der Storage-Arrays mit HP 3PAR StoreServ ermöglichte den Ingenieuren von DreamWorks Animation das bequeme Management und Monitoring der Speichervorgänge von ihrem Desktop aus.

-? Farbkonsistenz für Druck-, Display- und Leinwand-Darstellung der Tiere und dynamischen Landschaften des Films während der Produktion mit professionellen HP DreamColor Displays und Druckern.

(1) Laut internen Berechnungen von HP.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 564 Wörter, 6525 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Hewlett-Packard Deutschland GmbH lesen:

Hewlett-Packard Deutschland GmbH | 08.10.2014

HP Envy 32: Media Display mit 32 Zoll

Böblingen, 08.10.2014 - Das Media Display HP Envy 32 bietet Kunden ein Komplett-Paket für angenehmes Arbeiten und bessere Unterhaltung. Nicht nur optisch überzeugt das besonders dünne Display in stromlinienförmigem Design. Mit seiner Ausstattung...
Hewlett-Packard Deutschland GmbH | 07.10.2014

All-in-One-PC und Riesen-Tablet: HP stellt das Slate 17 vor

Böblingen, 07.10.2014 - HP verfolgt seine Multi-OS-Strategie weiter: Nach der Neuvorstellung der Cloud-basierten Stream-Produkte mit Windows, präsentiert HP nun einen weiteren All-in-One-PC (AiO) - dieses Mal mit Android-Betriebssystem. Das Touch-D...
Hewlett-Packard Deutschland GmbH | 30.09.2014

Cloud-Notebooks und Tablets von HP ermöglichen Anwendererlebnis ohne Kompromisse

Böblingen, 30.09.2014 - Zum neuen HP-Portfolio der Stream-Produkte gehören drei Notebooks, ein Convertible-PC und zwei Tablets. Auf der IFA gab HP bereits einen ersten Einblick und präsentierte das HP Stream als 14-Zoll-Notebook. Nun werden auch d...