info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Employour GmbH |

Die gute alte Bewerbung stirbt langsam aus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Immer mehr Unternehmen erwarten bei der Bewerbung für einen Ausbildungsplatz vom Bewerber eine Online-Bewerbung. So wie es scheint, stirbt die gute alte Bewerbung so langsam aus.

Jeder hat schon mal Bewerbung geschrieben und kennt die Vorgehensweise noch recht genau. Sauber abtippen, dann ausdrucken und schon ordentlich in eine Bewerbungsmappe abheften und ab in den Briefkasten. Doch die Zeiten ändern sich und gerade im modernen Zeitalter der Technik und des Internets verzichten immer mehr Unternehmen auf diese Art der Bewerbung. Mehr und mehr gewinnt nämlich die Online-Bewerbung an Bedeutung und in vielen Anzeigen für Ausbildungsplätze oder Stellenangeboten wird Wert auf eine Online-Bewerbung gelegt. Vielen kann das nur Recht sein, denn gerade wenn man viele Bewerbungen schreiben muss kann man dadurch viel Geld sparen. Man braucht kein Papier mehr, keine Bewerbungsmappen und vor allem kein Porto mehr. So haben nicht nur die Unternehmen einen Vorteil durch weniger Posteingang sondern man als Absender selbst auch.



Doch wer eine Online-Bewerbung abschicken will, der sollte sich vorher erst einmal genau informieren. Online-Bewerbung ist nämlich nicht gleich Online-Bewerbung und man will ja schließlich schon hier einen guten Eindruck erwecken. Man unterscheidet bei dieser Art von Bewerbung grundsätzlich zwischen zwei verschiedenen Formen. So gibt es einmal die Online-Bewerbung die per Mail versendet wird und es gibt eine Bewerbung, die über ein Online-Formular des jeweiligen Unternehmens erstellt wird. Welche Art der Bewerbung gewünscht wird, kann man in der Regel der Ausschreibung entnehmen, denn die Unternehmen geben hier meistens an, welche Form von ihnen gewünscht wird.



Eine Bewerbung per Mail unterscheidet sich in keinster Weise von einer normalen Bewerbung, die auf dem Postweg versendet wird. Auch hier besteht die Online-Bewerbung aus einem Anschreiben, einem Lebenslauf und den benötigten Zeugnissen. Wird man zu einer Online-Bewerbung über ein Eingabeformular aufgefordert, so müssen in die jeweiligen Eingabefelder nur die gewünschten Informationen eingegeben werden.



Wer mehr über die Online-Bewerbung für einen Ausbildungsplatz erfahren möchte, der kann sich im Internet gute Tipps holen. Einfach hier klicken und schon erfährt man, was man beachten muss.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Stefan Peukert (Tel.: +49 (0) 234 369 3720), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 311 Wörter, 2287 Zeichen. Als Spam melden


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Employour GmbH lesen:

Employour GmbH | 12.11.2013

Der beste Weg für den Berufseinstieg

Jedem Studenten ist bewusst, dass nach dem Ende des Studiums der wichtige Schritt zum Berufseinstieg ansteht. Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass dennoch eine gewisse Unsicherheit besteht, wie konkret man diesen so immens wichtigen Schritt plane...
Employour GmbH | 14.06.2013

Die Duale Ausbildung ist ein Erfolgsmodell

Gerade für ausbildungsaktive Unternehmen und Betriebe ist die duale Ausbildung ein wahres Erfolgsmodell und macht sich immer mehr bezahlt. Die duale Ausbildung ist eine parallele Ausbildung die in Betrieben und in Berufsschulen stattfindet. Gerade d...
Employour GmbH | 07.06.2013

In der Ausbildung möchte man ernst genommen werden

In den letzten Jahren hat sich in Deutschland der Ausbildungsmarkt stark verändert. Der Markt hat sich gedreht und dies ist durchaus zum Vorteil der Auszubildenden geschehen. Wer heute gute Noten im Abschlusszeugnis hat, der hat auch auf dem Arbeits...